8000 € monatlich: Meine Sparplansumme – in ETF, Gold etc Keine Bewertungen bisher.

Bei einigen meiner Sparpläne haben sich im Laufe der Zeit die Konditionen verändert und es war wieder Zeit für Anpassungen, um die Sparplan Gebühren zu optimieren. Im selben Zuge habe ich auch die Sparplansummen auf insgesamt 8.000 € monatlich erhöht.

Du kannst dir diesen Beitrag über „Sparplansumme“ auch als Video ansehen:

Sparplan-Update auf 8000€ pro Monat - #MDST20
Meine Top-Empfehlungen zum Artikel für dich:

Ja, ich war mal wieder etwas längere Zeit faul, wie du an dem Chaos meiner Excel-Tabelle erkennen kannst. Viele meiner Sparpläne sind nicht mehr kostenlos bei den jeweiligen Anbietern. Ich zahle jeden Monat hohe Gebühren, welche ich mir eigentlich sparen könnte. Stattdessen habe ich mir ein schönes Excelfeld gemacht, dass mich jeden Monat wieder daran erinnert, dass ich dort doch Gebühren zahle.

Sparplan Gebühren

Außerdem habe ich festgestellt, dass bei meinem Goldverkauf trotz einer Haltedauer von über einem Jahr Steuern anfallen würden, weil es ein Derivat ist. Es gibt jedoch Möglichkeiten, dies zu ändern und Steuern zu sparen, doch ich war einfach zu faul.

Zudem habe ich einen ETF im Portfolio, den ich immer wieder manuell kaufen muss. Eigentlich wollte ich ja alles automatisiert haben.

Hinzu kommt noch, dass ich einiges an Cash angesammelt habe, welches ich jetzt unbedingt investieren muss, weil es sonst ungenutzt herumliegt und von der Inflation aufgefressen wird. D.h. ich will meine Sparplansumme von 3000 € pro Monat auf 8000€ pro Monat umzustellen.

Sparplansumme Anpassen

Also, es hat sich einiges mit der Zeit angesammelt, was ich jetzt endlich mal wieder updaten muss. Inspiriert von Fynn Kliemann und seinem “Mach-deine-Scheiße-Tag” (MDST) habe ich mir den Sonntag genommen, um mal alles zu updaten. Ich denke, dadurch bekommst du ein paar spannende Insights. Aber auch die Inspiration, deine Depots zu updaten, bzw.zu optimieren.

Wer kennt es nicht, man hat immer kleine Dinge im Alltag, die einen ärgern, stören oder an etwas erinnern. Man denkt sich ständig, ja das muss ich jetzt endlich mal fixen. Oder ja, das mache ich schon die nächsten Tage. Doch dann schleppt man es ewig mit sich herum und macht nichts und ärgert sich immer wieder darüber. Na, erkennst du dich da ein Stück weit selbst? Und wie soll es anders sein, bei mir ist das natürlich auch so! In diesem Fall kostet es mich sogar ordentlich Geld.

Behalte jeden Monat mehr Geld auf dem Konto, indem du deine Finanzen organisierst – lade dir hier die App Finanzguru herunter.*

So sind z.B. nur noch vier meiner acht ETF-Sparpläne kostenlos. Für die anderen vier zahle ich pro Ausführung 1,5% auf die Sparsumme. Ich habe zu meinem Erschrecken festgestellt, dass bei einer Sparplansumme von 4 ETFs (insgesamt 1770€) jeden Monat Gebühren von 26,55 € anfallen. Alleine im letzten Jahr waren das dann schon Gebühren von 318,60 €. Mit dem Update der Sparplansumme auf die 8000€ wäre das für die kommenden Jahre noch schlimmer geworden, denn das wären dann 70,80€ im Monat oder 849,60€ für das ganze Jahr. Also reden wir nicht zu lange, sondern legen wir los!

Sparplan Update Gebühren

Die Bestandsaufnahme der Sparplan Gebühren inkl. jeweiliger Sparplansumme

Kommen wir zunächst einmal zur Bestandsaufnahme, um herauszufinden, was genau gemacht werden muss.

Folgende Steps habe ich mir überlegt:

  1. Kostenlose Sparpläne finden bzw. alternative ETFs
  2. Eine Lösung für steuerfreies Gold finden
  3. Die Sparplansumme von 3.000€ auf 8.000€ erhöhen
  4. Weitestgehend alles automatisieren, damit ich nicht alles manuell machen muss

Gerade bei der Comdirect sind bei mir viele Sparpläne kostenpflichtig geworden, da muss ich gegebenenfalls auf einen anderen Broker wechseln oder alternative ETFs suchen. Denn gerade bei den prozentualen Gebühren auf die Sparsumme haben wir das Problem, dass große Sparraten sehr teuer werden. Es ist teilweise sogar günstiger, den ETF eigentlich direkt zu kaufen, anstatt das Ganze im Sparplan zu machen bei hohen Gebühren. Evtl ist die DKB interessanter mit einer fixen Struktur an Gebühren, also 1,50€ und nicht dem prozentualen Anteil. Bei kleineren Sparsummen kann es natürlich wieder anders sein. Dies solltest du für deinen Fall individuell ausrechnen, wo da die Grenze liegt.

Veränderungen

Meine Depots

Derzeit stehen mir folgende Depotanbieter zur Verfügung:

Also eine recht große Auswahl. Das beste ist, dass ich mir mit dieser Auswahl die Rosinen herauspicken kann, um die Gebühren zu vermeiden.

Kosten für die Depots habe ich übrigens bei keinem Anbieter und es entstehen auch keine Kosten für Depotübertragungen.

Meine Depots

#1 In Kostenlose Sparpläne übertragen

Wie du auf diesem Screenshot recht schnell sehen kannst, sind ein paar der Sparpläne bei der Comdirect nicht mehr kostenlos.

Comdirect Sparpläne Gebühren

Also wie sollten wir jetzt vorgehen? Als erstes schauen wir bei justETF, ob es Alternativen gibt oder ETFs, die kostenlos besparbar sind. Dazu nehme ich einfach die WKN Nummer und schaue bei justETF, was es dort so an Auswahl gibt. Das Gute ist, man kann ganz schnell herausfinden, wo es die kostenlosen Sparpläne gibt. So kann ich jetzt den iShares Global Inflation Bond zu Trade Republic übertragen.

justETF Screenshot

Den Xtrackers Barclays Global Aggregate Bond für Schwellenländeranleihen schiebe ich zur Consorsbank, wie mir justETF genau so vorschlägt und den dritten, den Lyxor High Yield für aggressivere Unternehmensanleihen switche ich dann auch zur Consorsbank.

Wie du siehst, geht das relativ fix.

#2 Gold steuerfrei machen

Für Gold halte ich aktuell EUWAX Gold I, welches so strukturiert ist, dass es dem Steuerabzug unterliegt. D.h. selbst nach einem Jahr Haltedauer wäre dieser ETC nicht steuerfrei, wie sonst bei physischem Goldkauf bzw. Verkauf.

Jedoch gibt es das EUWAX Gold II, welches so strukturiert sein soll, dass es bei Veräußerungen i.d.R. kein Steuerabzug vom Broker vorgenommen wird. Da ich sowieso 1,5% Gebühren auf den Sparplan zahle, ist es mir Jacke wie Hose, ob ich jetzt das EUWAX Gold I oder II habe. Also suche ich mir einfach nur einen Broker aus, der das anbietet und da sind unter anderem Anbieter wie die ING Diba oder Comdirect dabei. Ich habe mich dazu entschlossen das Gold von der Consorsbank auf die Comdirect zu switchen.

Gold Steuerfrei machen

#3 Sparplansumme anpassen

Als nächstes habe ich mir ja vorgenommen, die Sparraten anzupassen. Das sieht jetzt auf dem Screenshot ein bisschen durcheinander aus. Ich switche dazu einfach in der Exceltabelle die Sparplansumme von 3.000€ auf 8.000€ und schon werden mir die aktualisierten Raten für die jeweiligen Anlageprodukte angezeigt.

sparrate auf 8000 eur umstellen

#4 Automatisierung

Zum Schluss habe ich aber noch das Problem mit den Emerging Markets Anleihen der ING Diba. Dort zahle ich zwar keine Gebühren. Doch beim Kauf von über 500€ muss ich das immer manuell machen und leider gab es da immer von Zeit zu Zeit Probleme. Bzw. ich habe es nicht so aktiv gemacht, wie ich es hätte machen sollen. Also schauen wir mal nach einer Alternative. Also wieder auf justETF die WKN eingeben und voilá, bei Trade Republic ist es kostenlos möglich.

Emerging markets traderepublic

Zusammenfassend die Veränderungen

  1. Global Inflation mit 1.660€ und JP Emerging Bonds mit 1.160€ zu Trade Republic
  2. Barclays Global Aggregate mit 2.000€ und BofAML High Yield für 520€ zur Consorsbank
  3. EUWAX Gold I von der Consorsbank zu EUWAX Gold II bei der Comdirect für 540€

Traderepublic

Fangen wir erst einmal bei Traderepublic* an. Als erstes schaue ich mir die vorbereitete Watchlist an.

Traderepublic Watchlist

Also einmal die inflationsgeschützten Anleihen.

Traderepublic Sparplan erstellen

Die möchte ich nicht kaufen, sondern möchte sie im Sparplan erstellen. Monatlich, zur Mitte des Monats ausgeführt.

traderepublic monatlich mit der Sparplansumme besparen

Betrag der Sparplansumme 1660€. Dann einfach mit der Pin oder Fingerabdruck bestätigen und dann ist es schon angelegt.

Traderepublic Sparplan jetzt erstellen

Wie du siehst, kein großes Hexenwerk. Als nächstes den Emerging Markets Bond, da stimmt auch alles soweit. Da erstelle ich auch wieder einen monatlichen Sparplan auf die selbe Weise mit 1.160€ Sparplansumme pro Monat. Damit ist alles auf TradeRepublic erledigt.

Consorsbank

Um den Sparplan bei der Consorsbank* zu eröffnen, müssen wir erstmal alles bestätigen, klar, hab ich alles gelesen.

Consorsbank Cparplan eröffnen

Als Kategorie nehme ich Sonstiges, als Name AL Anleihen weltweit (AL für All Weather).

Consorsbank Anleihen weltweit

Sparintervall wieder monatlich, abgebucht zur Mitte des Monats. Als Sparrate wähle ich 2000€ und keine Dynamik.

Consorsbank Sparplandaten

Die Abbuchung geht ganz normal vom Konto. Und schon ist auch das erledigt.

Selbe Prozedur für den Unternehmensanleihen-ETF. Als Name wähle ich hier AL Unternehmensanl und wähle 520€ pro Monat als Sparrate.

Comdirect

Zum Schluss müssen wir natürlich noch den Sparplan bei der Comdirect ändern. Dort sind ja mehrere noch drinnen. 1,2 und 3 haben wir ja ausgetauscht, die schmeiße ich dann jetzt raus. Jetzt müssen wir stattdessen nur noch das Gold hinzufügen.

Comdirekt löschen

Dazu geben wir einfach die WKN Nummer ein. Danach müssen wir noch die Sparplansumme / Sparrate anpassen, welche jetzt insgesamt 1.160€ für beide beträgt.

wertpapiersparplan ändern

Diese müssen wir noch auf beide aufteilen. Das wären einmal 620€ für den Rohstoff ETF und noch mal 540€ für den Gold ETF. Hier habe ich natürlich noch die 1,5% Gebühren, aber die hätte ich auch beim EUWAX Gold I, aber jetzt fallen dann die Steuern weg. Dann bestätigen wir das auch noch und alles ist geändert, was wir möchten.

Fazit

Wie du siehst, war bei mir immer mal ein bisschen Chaos herrscht und nicht alles perfekt ist. Doch ich habe mir mal die Zeit genommen und mein Portfolio bzw meine Sparpläne upgedatet und wieder Ordnung in das Chaos gebracht. Dadurch werde ich langfristig auf jeden Fall viel Geld sparen und Stress vermeiden, weil ich nicht immer wieder daran denken muss. Jetzt werde ich noch einzelne Anteile auf die Depots übertragen, damit alles kumuliert ist, aber das Übertragen ist bei allen kostenlos.

Jetzt bist du an der Reihe! Welcher Sparplan ist bei dir vielleicht nicht mehr kostenlos oder der Broker passt nicht mehr. Oder du suchst die ganze Zeit über schon einen neuen ETF? Dann heißt es jetzt loslegen. Es ist Zeit für deinen Mach deine Scheiße Tag, denn es sind die kleinen Dinge, die immer wieder Zeit rauben. Diese Zeit kannst du für wichtigere Dinge nutzen. Mach es am besten mit Freunden oder Familie, zusammen macht es noch mal ein bisschen mehr Spaß! Ich wünsche dir viel Erfolg!

Nachfolgend findest du auch zahlreiche hilfreiche Links zu den von mir verwendeten Depot-Anbietern, und weiteren Ressourcen zum Video – viel Spaß beim Stöbern!

Hier lernst du Schritt für Schritt, wie du erfolgreich an der Börse investierst.*

Hat dir der Artikel gefallen?

Ist es auch dein Ziel ein Vermögen aufzubauen?

 

 

Ich zeige dir, wie ich stressfrei & erfolgreich an der Börse investiere.

Du hast es fast geschafft ... Noch ein Klick und du bekommst Video 1 direkt zu zugeschickt. Prüfe bitte dein Emails für mehr Informationen.

2 Gedanken zu „8000 € monatlich: Meine Sparplansumme – in ETF, Gold etc“

  1. Moin Moin,
    Ich wollte in Euwax 2 investieren, kann aber bei den von dir genannten Quellen leider nicht erkennen, dass dies überhaupt noch möglich ist. Liegt das jetzt an mir (habe mir jetzt nicht überall ein Konto/Depot eröffnet) oder ist das ein grundsätzliches Problem? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen:)
    LG
    Nicolas

    Antworten

Schreibe einen Kommentar