Bitwala – meine Erfahrungen mit dem Bitcoin Girokonto 5/5 (3)

Kryptowährungen erleben derzeit einen Boom. Immer mehr Anbieter springen auf den Zug auf. Aber gibt es auch einen Anbieter aus Deutschland, der mir einen sicheren Kauf und eine sichere Verwahrung meiner Kryptowährung wie Bitcoin ermöglicht?

Ja, den gibt es! Ich zeige dir heute meine Erfahrungen mit Bitwala*.

Talerbox Quickbewertung

  • Das gefällt mir am besten
    • kostenloses deutsches Girokonto
    • Einfache Bedienung per App und Web Applikation
    • Sichere Aufbewahrung der Kryptowährung über eine non-custodial Wallet
    • Zinsen auf Bitcoin optional möglich
    • Eingebautes Tool zur Steuerermittlung
    • Deutscher Support
  • Das gefällt mir nicht
    • Aufgrund der 1% Handelsgebühr lohnt sich der Kauf von Krypto nur in größeren Tranchen
    • Mögliche Kryptowährungen derzeit auf Bitcoin und Ethereum beschränkt
  • Welches Problem löse ich mit dem Produkt?
    • Deutschen Bankkonto mit eingebauter Kryptowallet. Alles auf einer Plattform.

15€ Prämie geschenkt für die Eröffnung deines Bitwala-Kontos.*

Unsere Erfahrung mit Bitwala (Video)

15€ Prämie geschenkt für die Eröffnung deines Bitwala-Kontos.*

Was ist Bitwala?

Bitwala* ist ein Banking FinTech aus Berlin, dass ein klassisches Girokonto mit einer Kryptowallet auf einer gemeinsamen Plattform vereint. Neben dem Girokonto mit deutscher IBAN, hast du zusätzlich die Option eine Debitcard von Mastercard zu erhalten. Diese kannst du für deine täglichen Ausgaben im Supermarkt und co. verwenden. 

Ist Bitwala sicher?

Bitwala selbst besitzt keine Banklizenz. Deshalb arbeitet Bitwala mit der Solarisbank zusammen. Die Solarisbank bietet Fintechs wie Bitwala eine Bankingplattform mit deutscher Banklizenz, auf die die Fintechs ihre Produkte bauen können. Die Banklizenz der Solarisbank sichert deine Einlagen über die damit verbundene europäische Einlagensicherung bis 100.000€ ab. 

Das Girokonto funktioniert wie ein ganz normales Bankkonto. Das heißt du kannst über die bereitgestellte deutsche IBAN deine Miete, Strom, Internet etc. bezahlen, Überweisungen tätigen und Daueraufträge einrichten. 

Der Zugriff auf dein Bitwala Konto erfolgt dabei entweder per App auf deinem Smartphone oder klassisch über deinen Browser. Der Zugriff auf das Konto lässt sich zusätzlich zum Passwort optional auch über eine 2-Faktor Authentisierung schützen. Dein Geld sowie deine Kryptowährungen sind bei Bitwala also sehr sicher.

Ist Bitwala seriös?

Ja. Bitwala ist als GmbH beim Amtsgericht in Charlottenburg registriert. Bitwala ist bereits seit 2015 am Markt tätig und wurde aufgrund der bereitgestellten Gelder von Investoren bereits mehrfach durch diese geprüft. 

Bitwala ist zudem als Vermittler an die Solarisbank AG angeschlossen und somit auch im öffentlichen Register der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) eingetragen, die die Tätigkeiten von Bitwala bzw. der Solarisbank regelmäßig überprüft.

Wer steht hinter Bitwala?

Bitwala wurde 2015 von Jörg von Michkwitz, Jan Goslicki und Benjamin Jones in Berlin gegründet.

Begonnen hat Bitwala als Überweisungsservice für Kryptowährungen per Kreditkarte.

Nach mehereren Finanzierungsrunden musste der Service 2018 zunächst eingestellt werden, als der Zahlungsabwickler Wavecrest, mit dem Biwala bis zu diesem Zeitpunkt zusammengearbeitet hat, Insolvenz angemeldet hatte.

2018 folgte dann der Restart als Kryptobank in der jetzigen Form und mit der Solarisbank als neuen Partner.

Die Konditionen

Das Girokonto von Bitwala* ist komplett kostenlos. Kein kleingedrucktes und kein Hintertürchen. Auch die optionale Mastercard Debit ist gebührenfrei.

Derzeit gibt es bei Bitwala auch noch keine Strafzinsen auf deine Euro Einlagen, wie es bereits bei vielen anderen Banken durch die anhaltende Niedrigzinsphase der Fall ist.

Welche Kryptowährungen werden unterstützt?

Bitwala unterstützt derzeit BTC also Bitcoin und Ethereum bzw. ETH. Während Bitcoin über die Bitwala Webseite und die App gehandelt werden kann, ist der Zugriff auf Ethereum derzeit nur über die mobile App verfügbar. In Zukunft soll die Unterstützung für weitere Kryptowährungen folgen.

Das besondere an der Kryptowallet von Bitwala ist, dass sie als non-custodial wallet aufgebaut ist. Das bedeutet, du hast als einziger vollen Zugriff auf die dort hinterlegten Kryptowährungen. Selbst Bitwala oder die Solarisbank können auf deine Kryptowährungen nicht zugreifen. 

Das bedeutet im Umkehrschluss jedoch auch, dass du alleine für deine Kryptowährungen verantwortlich bist. Es ist deshalb besonders wichtig, deine Private Keys (die einzige Zugriffsberechtigung auf deine Wallet) sorgfältig aufzubewahren, um deine Kryptowährungen ggf. an anderer Stelle wiederherstellen zu können.

Die non-custodial Wallet ermöglicht dir auf der anderen Seite, selbst bei einer Pleite von Bitwala oder der Solarisbank, jederzeit Zugriff auf deine Kryptowährungen zu erlangen.

Das Crypto Lending

Eine Besonderheit von Bitwala ist die Möglichkeit auf deine hinterlegten Bitcoin Zinsen von derzeit 4,51% p.a. zu erhalten. 

Um das zu ermöglichen, arbeitet Bitwala mit dem Kryptolending Anbieter Celsius zusammen. Celsius ist der derzeit größte Anbieter von Crypto Lending Services. 

Dazu eine kurze Erklärung wie Crypto Lending allgemein funktioniert. Es gibt 2 Wege, wie durch das Crypto Lending Erträge erwirtschaftet werden können. 

Zum einen leihen sich große Institute oder Trader bei Celsius Kryptowährungen aus, zum Beispiel Bitcoin, um damit zu handeln. Für das leihen der Kryptowährungen müssen bei Celsius Sicherheiten hinterlegt werden und entsprechende Zinsen an Celsius gezahlt werden, die dann zu einem großen Teil an dich als Verleiher weitergeleitet werden. 

Die andere Möglichkeit ist, dass sich jemand FIAT Geld (also bspw. Euro oder US Dollar) bei Celsius leiht und dafür als Sicherheit eine Kryptowährung, bspw. Bitcoin, als Sicherheit hinterlegen muss. 

Um seine hinterlegte Kryptowährung zurück zu erhalten, muss dieser dann den geliehen Betrag inkl. angefallener Zinsen an Celsius zurück zahlen. Sollte der Betrag nicht zurückgezahlt werden, so liquidiert Celsius die Sicherheiten. Die Eintreibung der Tilgung und Zinsen wie bei einem klassischen Kredit entfällt. Da der Kryptomarkt insgesamt sehr volatil ist, ist die hinterlegte Kryptowährung i.d.R. ein vielfaches von dem Betrag wert, der sich von der jeweiligen Person geliehen wird.

Für den Kreditnehmer hat das Crypto Lending auch Vorteile. Er muss für die Aufnahme des Kredites seine Kryptowährung nicht verkaufen und später eventuell zu einem teureren Kurs zurückkaufen. Der Kreditnehmer hat ähnlich dem Prinzip eines Pfandhauses die Möglichkeit seinen hinterlegten Pfand nach Rückzahlung zurückzuerhalten.Durch die hinterlegten Sicherheiten ist das Crypto Lendingin der Theorie somit deutlich sicherer, als die Konsumkredite der bekannten P2P Plattformen wie Mintos oder Bondora. 

Jedoch ist auch das Crypto Lending nicht gefahrlos. Um die Zinsen zu erwirtschaften ist es erforderlich, dass du dein BTC über die Bitwala App an Celsius überträgst und diese so für das Crypto Lending verfügbar machst. Du bist ab diesem Zeitpunkt nicht mehr im vollständigen Besitz deiner Crypto Lending und wenn der Anbieter Celsius Pleite gehen sollte, musst du mit einem Totalverlust deiner bereitgestellten Kryptowährung rechnen. 

Zudem stellt der Übertrag deiner Bitcoin an Celsius eine weitere Transaktion in der Bitcoin Blockchain dar, da die Kryptowährungen von deiner Wallet auf Celsius übertragen werden müssen. Hier fallen deshalb erneut Netzwerkgebühren an. Bitwala verzichtet bei diesem Übertrag jedoch auf eine erneute Berechnung der Handelsgebühr.

Positiv hervorzuheben ist auch, dass Bitwala die 4,51% p.a. Zinsen von Celsius vollständig an dich weiterleitet und du auch jederzeit die Möglichkeit hast, deine Bitcoin wieder von Celsius abzuziehen. Dazu ist keine Wartezeit notwendig. Ein paar wenige Klicks und die Bitcoin sind wieder vollständig in deinem Besitz. 

Besonders motivierend ist auch, dass die Zinsen von Bitwala wöchentlich gutgeschrieben werden. Ja richtige, wöchentlich. Die angefallen Zinsen werden, sofern du diese nicht abziehst, zudem automatisch wieder angelegt. So kannst du optimal vom Zinseszins profitieren.

Wichtig: beachte, dass sich beim Crypto Lending deine steuerliche Situation ändert. Wenn du Bitcoin kaufst und mindestens 1 Jahr hältst, sind diese i.d.R. steuerfrei. Durch die Bereitstellung auf Celsius verlieren deine Bitcoin diese Steuerbefreiung. 

Zur Unterstützung deiner Steuerermittlung bietet Bitwala eine Steuerfunktion in Kooperation mit dem Anbieter cryptotax.io an, die dir die Transaktionen bei Bitwala in einem PDF Dokument übersichtlich für die Angabe in deiner Steuererklärung bereitstellen. Ziehe im Zweifel in jedem Fall einen Steuerberater zur Rate.

Kontoeröffnung

Die Kontoeröffnung bei Bitwala* ist, wie heutzutage üblich, denkbar einfach. Du lädst dir die Bitwala App aus dem iOS Appstore oder Google Playstore herunter, trägst deine persönlichen Daten ein und lässt diese per Videoident verifizieren. Dein Konto bei Bitwala ist in 10 Minuten eröffnet.

Wie verdient Bitwala Geld?

Bitwala finanziert sich hauptsächlich über 2 Wege.

Zum einen klassisch, wie jede andere Bank auch, über das Disagio wenn du deine Mastercard nutzt. Z.B. im Supermarkt oder im Restaurant.

Zum anderen über den Handel mit Kryptowährungen, wenn du diese über die Bitwala Plattform direkt kaufst. Bitwala berechnet für den Ewerb von Kryptowährungen 1% vom Handelsvolumen.

Kaufst du Beispielsweise für 100€ Bitcoin, berechnet dir Bitwala 1€ Handelsgebühr zzgl. Netzwerk Gebühren. Die Netzwerk Gebühren sind die Gebühren, die für die Nutzung der Blockchain anfallen, um deine Bitcoin Transaktion auf der Blockchain durchzuführen.

Aber keine Sorge. Die Aufstellung aller Gebühren die beim Kauf der Kryptos anfallen wird dir vor Ausführung transparent aufgelistet. So weißt du immer genau wie hoch die Gebühren sind bevor du eine Transaktion ausführst.

Fazit

Wenn du auf der Suche nach einem Konto bist, dass dir alle wichtigen Funktionen aus beiden Welten, der klassischen Banking Welt und der Kryptowelt bietet, dann ist Bitwala* einen Blick wert. Kein anderer Anbieter in Deutschland bietet derzeit die Kombination aus Girkokonto und Kryptowallet an.

Du kannst mit dem Bitwala Konto sowohl deine Miete zahlen, als auch mit Bitcoin und Ethereum handeln. Alles über eine Plattform. Dank optionaler Mastercard sind auch die Einkäufe des täglichen Bedarfs möglich.

Zudem unterliegt Bitwala und die Solarisbank als deutsche Unternehmen strengen Regulatorien, die deine Euro-Einlagen schützen. Das Angebot einer non-custodial Cryptowallet unterstreicht zusätzlich den Sicherheitsfokus, den Bitwala mit seinem Angebot verfolgt.

Die Möglichkeit Zinsen auf deine Bitcoin zu erhalten ist ein nettes Bonbon oben drauf. 

Solltest du jedoch den Bedarf nach einer breiten Palette an Kryptowährungen haben, ist Bitwala nicht die erste Wahl für dich, da derzeit nur Bitcoin und Ethereum bei Bitwala gekauft und gehalten werden können.

Häufig gestellte Fragen

Wo kann ich außerhalb von Bitwala meine Wallet wiederherstellen?

Du kannst bei jedem beliebigen Service, der dir die Erstellung einer eigenen Kryptowallet ermöglicht, deine Wallet mit deinem Private Key wiederherstellen. Ich empfehle dir dafür das Hardware Wallet von Ledger*.

Muss ich Steuern bei Bitwala zahlen?

Grundsätzlich sind Gewinne aus Verkäufen nach 1 Jahr Haltefrist steuerfrei. Die Übertragung nach Celsius bzw. der Erhalt von Zinsen durch das Kryptolending verändert jedoch deine steuerliche Situation. Da wir keine Steuerberatungsleistung geben dürfen, frage dazu bitte deinen Steuerberater.

Kann man bei Bitwala einen Freistellungsauftrag erteilen, um seinen Steuerfreibetrag zu nutzen?

Nein. Das ist derzeit nicht möglich. Bitwala arbeitet jedoch mit dem Anbieter Cryptotax.io zusammen und stellt dir eine Jahresübersicht deiner Kryptokäufe zusammen, die dir bei der korrekten Ermittlung für die Steuererklärung hilft.

Werden die Zinsen direkt in BTC ausgezahlt?

Ja. Die Zinsen werden in der bereitgestellten Kryptowährung ausgezahlt.

Wenn ich meine Bitcoins über einen anderen Anbieter gekauft habe, kann ich diese dann auch zinsbringend anlegen?

Ja. Du kannst deinen Bitcoins von einer anderen Wallet auf die Bitwala Wallet übertragen und dann für das Crypto Lending bereitstellen.

Warum ist die Auszahlung beim Crypto Lending jederzeit möglich, wenn das Geld in den Krediten gebunden ist?

Wenn man einen Krypto-Kredit in Anspruch nimmt, muss dazu ein vielfaches des Betrages an Sicherheit hinterlegt werden. Die Sicherheiten ermöglichen gleichzeitig eine ausreichende Liquidität, um jederzeit eine Auszahlung zu ermöglichen. Dennoch sind Zahlungsschwierigkeiten nicht ausgeschlossen, wenn alle Beteiligten gleichzeitig ihre Kryptowährungen zurückfordern. Erträge sind immer mit Risiko verbunden.

Hat dir der Artikel gefallen?

Ist es auch dein Ziel ein Vermögen aufzubauen?

 

 

Ich zeige dir, wie ich stressfrei & erfolgreich an der Börse investiere.

Du hast es fast geschafft ... Noch ein Klick und du bekommst Video 1 direkt zu zugeschickt. Prüfe bitte dein Emails für mehr Informationen.

Schreibe einen Kommentar