bunq Erfahrungen 2022: Bank, Konto & Kreditkarte im Test

Der direkte Kontakt zu Beratern in einer Bankfiliale hat bei vielen in den letzten Jahren stetig abgenommen. Ein Grund: die wachsende Zahl an digitalen Banken, die mehr und mehr Nutzer einen großen Bogen um die klassischen Filialen machen lässt. Eine dieser digitalen Online-Banken ist bunq, eine Neobank mit grünen Nachhaltigkeitsversprechen, die das Angebot klassischer Banken durch smarte Features um ein Vielfaches erweitern möchte. 

Wir haben bunq für dich getestet und zeigen dir in unserem Erfahrungsbericht, welche Vorteile bunq hat, wo die Nachteile liegen und welche Besonderheiten es in unserem bunq Test zu entdecken gab.

Bastian Glasser Bassti

Bastian Glasser von Talerbox
181k YouTube Abonnenten & Finanzblogger des Jahres • Stand: 21. September 2022 • Aufrufe: 3,5k

bunq erfahrungen

Sicherheit

92%

Gebühren

80%

Funktionen

90%

bunq – Überblick

Gratis Girokonto & Karte
Tagesgeld mit Zinsen
Investments
FeaturesUnter- & Gemeinschaftskonten, Wise
BargeldGratis in Geschäften
bunq TarifeEasy Savings, Easy Bank, Easy Money, Easy Green
Apple & Google Pay

Unsere bunq Erfahrungen – Das Wichtigste in Kürze

  • bunq ist eine niederländische Direktbank mit eigener Banklizenz und Einlagensicherung bis zu 100.000 €.
  • Es gibt je 4 verschiedene Kontenmodelle für Privat- und Geschäftskunden.
  • bunq bietet viele Features wie Unterkonten mit eigenen IBANs, Überweisungen in Fremdwährungen oder automatisches Sparen von Wechselgeld.
  • bunq zahlt Zinsen auf Guthaben bis 10.000 € mit der Entscheidungsoption, dass die Zinsen von bunq nur nachhaltig erwirtschaftet werden dürfen.

Vorteile und Nachteile von bunq im Test

Vorteile von bunq

  • Einfache & schnelle Kontoeröffnung ohne Video-Ident
  • Sicheres Girokonto mit Banklizenz und Einlagensicherung bis 100.000 €
  • Echtzeitüberweisungen
  • Deutsche IBAN
  • Bis zu 25 Unterkonten mit eigenen IBANs und virtueller Kreditkarte möglich (auch internationale)
  • Optional bis zu 3 physischen Karten
  • Konto ohne Schufa Abfrage
  • Kostenloses Sparkonto mit Zinsen (Tagesgeldkonto)
  • Zinsausschüttung erfolgt monatlich
  • Apple Pay und Google Pay Unterstützung
  • Als Junior Konto mit Eltern-Kontrolle nutzbar
  • Bargeld Einzahlung in über 10.000 Geschäften

Nachteile von bunq

  • Der kostenlose Tarif ist ein Sparkonto ohne echte Banking Funktionen.
  • Nur maximal 4 kostenlose Bargeldabhebungen.

Was ist bunq?

Bunq wurde bereits 2012 von Ali Niknam, der noch heute CEO ist, als erste mobile Bank in Amsterdam gegründet. Bunq verfolgt das Ziel, mobiles Banking mit ökologischem und nachhaltigem Handeln zu verbinden. Als erste Bank überhaupt wurde schon früh das Ziel verfolgt, CO2-neutral zu werden. Egal ob auf Seite des Unternehmens durch Investments in grüne Anleihen oder auf Seite der Konsumenten, durch das Pflanzen von Bäumen pro 100 € Ausgaben. Bunq möchte an allen Ecken des Bankings an diesem Ziel arbeiten.

bunq Gründer Ali NIknam

Seit 2014 hat bunq zudem eine Banklizenz in den Niederlanden erhalten und konnte seine Dienste bis heute über die ganze EU hinweg ausbauen. Im Jahr 2021 konnte bunq über 1 Mrd. Euro Einlagen der Nutzer ausweisen, sowie eine Unternehmensbewertung von 1,6 Mrd. Euro erreichen.

Kontomodelle und Services von bunq im Überblick

Das bunq Konto

Bunq hat 4 Kontomodelle zur Auswahl: den kostenlosen “Easy Savings” Tarif sowie die kostenpflichtigen Tarife “Easy Bank”, “Easy Money” und die Premium Variante “Easy Green” mit Fokus auf Ausgleich deines CO2 Abdrucks.

Das bunq Konto bietet viele Funktionen wie:

  • Unterkonten mit eigenen IBANs
  • Kostenlose Sofortüberweisungen
  • Überweisungen in Fremdwährungen
  • Gemeinschafts-, Geschäfts- & Juniorkonten,
  • Automatische Teilnahme am kostenlosen monatlichen bunq Jackpot 
  • Automatisches Sparen des Wechselgeldes.
  • Monatliche  Zinsen auf Spareinlagen bis 10.000 € u.v.m.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Kurzübersicht bunq Konto

Das kostenlose bunq Easy Savings Konto ist jedoch auf die Funktion als Sparkonto mit monatlichen Zinszahlungen begrenzt. Echte Banking Funktionen sind nicht möglich. Das heißt, es können keine Lastschriften akzeptiert werden und es können nur bis zu 3 ausgehende Zahlungen pro Monat vorgenommen werden. Es funktioniert quasi als reines Tagesgeld Konto. Für ein richtiges Girokonto mit Kreditkarte und zusätzlichen Unterkonten, muss zu den kostenpflichtigen Tarifen Easy Bank, Easy Money oder Easy Green gegriffen werden, die bei 2,99€/ Monat starten.

In allen Konten enthalten sind gebührenfreie Sofort- und Fremdwährungsüberweisungen mit Wise Transfers in 40 verschiedenen Währungen. Auch ein Gemeinschaftskonto sowie ein Sparkonto können in jedem Tarif eingerichtet werden. Für mehrere Unterkonten benötigst du mindestens den Easy Money Tarif. Alle Konten Modelle gibt es zudem auch als Geschäftskonto oder Junior Konto mit Eltern-Kontrolle.

Fazit: Das kostenlose Konto umfasst ausschließlich ein Sparkonto mit 0,09 % Zinsen auf deine Einlagen. Willst du ein Konto mit echten Banking Funktionen, musst du zu einer der kostenpflichtigen Varianten greifen.

Unterkonten

Bis zu 25 Unterkonten mit beliebigem Verwendungszweck sind in den Tarifen Easy Green und Easy Money enthalten. Mit dem Einsteiger-Tarif Easy Bank kann maximal ein Unterkonto als zusätzliches Sparkonto zum normalen Girokonto eingerichtet werden. Die kostenlose Variante hat keine Unterkonten.

Unterkonten ermöglichen es dir, einzelne Ausgaben oder Sparziele von deinem Hauptkonto abzugrenzen. Jedes Unterkonto erhält eine eigene IBAN und agiert wie ein eigenes Konto, sodass du Abonnements oder Lastschriften von beliebigen Unterkonten abbuchen lassen kannst. Dafür kannst du dir bis zu 25 digitale Kreditkarten einrichten, sprich eine für jedes Unterkonto. So kannst du auch Online-Einkäufe von einem Unterkonto aus bezahlen.

Bunq Konten

Die Unterkonten können auch für andere Zwecke eingesetzt werden, etwa als Gemeinschaftskonto, Geschäftskonto, Sparkonto oder als Investment Account für die automatische Geldanlage. Ich nutze Unterkonten überall dort, wo ich mir ein festes Budget setze: für das Sparen auf den nächsten Urlaub, Lebensmittel, Freizeit & Co.
Über die bunq Insights erhältst du zudem eine kategorisierte Übersicht über alle Ausgaben deiner Konten. So musst du nicht jedes Unterkonto einzeln tracken.

bunq Savings

Jeder Tarif gibt dir Zugriff auf ein kostenloses Sparkonto von bunq, das wie ein Tagesgeldkonto funktioniert. Das Konto benötigt keine Mindesteinlage und zahlt dir 0,09 % Zinsen pro Jahr bis 10.000 € (Stand 09/2022). Die Zinsen werden monatlich ausgezahlt und deine Einlagen sind nicht gebunden. Eine Auszahlung ist jederzeit möglich.

In den Tarifen Easy Green & Easy Money hast du zusätzlich sogar die Möglichkeit, Kartenzahlungen auf den vollen Euro aufzurunden, also dein Wechselgeld zu sparen und die Differenz direkt auf das Sparkonto anzulegen – alles voll automatisch. So kannst du deine Sparziele schneller erreichen, ganz nebenbei.

bunq zinsen

Eine Besonderheit des Sparkontos ist zudem, dass bunq dir als erste Bank überhaupt die Wahl gibt, wofür bunq dein hinterlegtes Geld verwendet werden darf. Kredite, Hypotheken, in Anleihen grüner Unternehmen oder doch ausschließlich sicher bei der Europäischen Zentralbank? Bunq überlässt dir die volle Kontrolle darüber.

Fazit: Jede Bank arbeitet mit den Einlagen ihrer Kunden und finanziert damit Projekte, ohne dass du selbst entscheiden kannst, ob diese deinen Werten entsprechen. Bunq jedoch lässt dir wie keine andere Bank die Wahl, wie dein Geld eingesetzt wird und gibt dir die Freiheit zurück, selbst darüber zu entscheiden.

bunq Investments

In Kooperation mit Birdee unterstützt bunq das Investieren in vorausgewählte ETF-Portfolios. Über die bunq App wird direkt bei Birdee ein Konto eröffnet. Voraussetzung ist ein Easy Green oder Easy Money Konto. Birdee legt dein Geld dann in bis zu 14 nachhaltige ETF-Portfolios an, die aus 3 Risikoprofilen (wenig Risiko, etwas Risiko, hohes Risiko) ausgewählt werden können.

Investieren lässt sich ab 50 € und der gewünschte Betrag lässt sich direkt über die bunq App im Investment Unterkonto investieren. Für die Verwaltung der Investments berechnet bunq eine Gebühr von 1% p.a.

Die bunq Investments bieten eine einfache Lösung für Leute, die sich endlich damit beschäftigen wollen und Wert auf Nachhaltigkeit setzen. Die Gebühren sind jedoch vergleichsweise hoch. Wir setzen deshalb auf Broker mit geringen Gebühren und freier ETF-Auswahl, z.B. Scalable Capital.

Die bunq Kreditkarte

Die bunq Kreditkarte ist optional in den Tarifen Easy Bank, Easy Money und Easy Green enthalten. Je nach Tarif kannst du bis zu 3 kostenlose physische Kreditkarten bekommen. Bunq bietet hierfür eine Mastercard sowie eine Maestro Card an. Die Mastercard ist für alle Kunden Standard. Da Mastercard die Maestro Card in naher Zukunft abschaffen möchte, sollte man lieber direkt zur Mastercard greifen.

Zahlst du die monatliche Abogebühr für den Easy Green oder Easy Money Tarif 12 Monate (Green) bzw. 24 Monate (Money) im Voraus, kannst du dir sogar eine Master- oder Maestro Card als Metallkarte kostenlos dazu bestellen.
Neben den physischen Karten können bis zu 25 digitale Karten (maximal eine Karte pro Unterkonto) für Einkäufe über Apple bzw. Google Pay oder Online-Einkäufe genutzt werden.

Neben den physischen Karten können bis zu 25 digitale Karten (maximal eine Karte pro Unterkonto) für Einkäufe über Apple bzw. Google Pay oder Online-Einkäufe genutzt werden.

bunq kreditkarte

Die angebotenen Karten bei bunq sind jedoch keine echten Kreditkarten, sondern Debitkarten. Ein wirklicher Nachteil entsteht dir dabei nach unseren Erfahrungen nicht. Du kannst mit ihnen überall bezahlen und das sogar per Apple Pay und Google Pay. Es lässt sich aber nur das Geld ausgeben, was sich auf dem Konto befindet und die Karte kann nicht mit einem Kreditrahmen überzogen werden. Auch ein Dispo wird von bunq nicht angeboten.

Zuvor hatte bunq noch eine Travel Card im Angebot, die speziell für das Reisen ausgelegt war. Die Karte wurde jedoch inzwischen von bunq eingestellt und ist in dieser Form nicht mehr verfügbar. Vielmehr wurden die Funktionen der Karte auf die bestehenden Karten übernommen und die Konditionen teilweise sogar verbessert.

Einen Vergleich zwischen zahlreichen weiteren Visa- und Mastercards, die sogar Cashback ermöglichen, findest du in unserem Krypto Kreditkarten Vergleich.

Weitere Services von bunq

Auslandsüberweisungen mit Wise

In Kooperation mit Wise bietet bunq kostenlose Auslandsüberweisungen in Fremdwährungen an. Der Service von Wise ist direkt in bunq integriert und es kann darüber Geld in 40 unterstützten Währungen gesendet werden. Der Vorteil: Wise ist deutlich günstiger als die klassischen Hausbanken. Bunq erhebt zudem keine zusätzlichen Gebühren und gibt ausschließlich den Wise-Wechselkurs an dich weiter.

WährungWechselkursaufschlag
US-Dollar (USD)0,47 %
Kanadischer Dollar (CAD)0,47 %
Australischer Dollar (AUD)0,47 %
Schweizer Franken (CHF)0,47 %
Japanischer Yen (JPY)0,50 %
Indonesische Rupiah (IDR)0,53 %
Thai Baht (THB)0,58 %
Mexikanischer Pesos (MXN)0,69 %
Chinesischer Yuan (CNY)1,05 %

bunq Fremdwährungen euro dollar chf

Fremdwährungsüberweisungen können genau wie normale Überweisungen vorgenommen werden. Hierfür bedarf es lediglich der Auswahl der gewünschten Währung im “Zahlung vornehmen” Feld.

Das bunq Geschäftskonto

Alle bunq Tarife gibt es grundsätzlich auch als Business Variante. Der Funktionsumfang der Easy Bank und Easy Savings Business-Tarife ist mit dem der persönlichen Tarifvariante identisch. Erst ab dem Easy Money Tarif gibt es zusätzliche Features, die speziell an die Bedürfnisse größerer Unternehmen angepasst wurden. Dazu zählen zum Beispiel:

  • Eine einfache Integration in die Buchhaltungssoftware in Echtzeit,
  • Eine automatische Berechnung und zurücklegen der Steuer für alle Zahlungen,
  • Automatischer Export von Kontoauszügen
  • Ein In-App-Scanner zum Scannen und Bezahlen von Rechnungen
  • Hinzufügen von mehreren Zugriffsberechtigungen auf das Konto 
  • Verwendung von mehreren Firmennamen

Du kannst das bunq Geschäftskonto als 

  • GmbH
  • UG (haftungsbeschränkt)
  • Kaufmann
  • Freiberufler
  • Gewerbetreibender
  • Einzelunternehmer
  • GbR

nutzen. Andere Rechtsformen werden bisher nicht unterstützt.

Viele Funktionen sind zudem für komplexere Aufgaben und Firmenstrukturen ausgelegt. Beispielsweise können mehrere Geschäftsführer eine eigene Kreditkarte sowie einen eigenen Zugang zur App und damit zum bunq Konto bekommen. Führst du mehrere Unternehmen mit verschiedenen Firmennamen, kannst du für jedes deiner Unternehmen außerdem ein separates Unterkonto mit eigenständiger IBAN eröffnen und alles über die bunq App verwalten  – das kann ziemlich praktisch sein. 

Ein Unterschied zu den privaten Konten findet sich in den zusätzlichen Gebühren für einige Leistungen, denn u.a. für Echtzeitüberweisungen, Fremdwährungsüberweisungen, Lastschriften, Kontoauszüge werden zusätzliche Gebühren erhoben (i.d.R. 0,13 € pro Transaktion/E-Mail).

Fazit: Das bunq Geschäftskonto bietet mit den Unterkonten, automatischer Berücksichtigung der Mehrwertsteuer oder auch mehreren Kreditkarten und Zugriffsberechtigten moderne Funktionen für den Unternehmensalltag. Es eignet sich daher besonders gut für Selbstständige sowie kleinere und mittelständische Unternehmen. Aufpassen sollte man allerdings bei den zusätzlichen Gebühren.

In der Vergangenheit haben wir bereits das Geschäftskonto der Penta Bank getestet. Mehr dazu findest du in unserem Penta Erfahrungsbericht.

bunq Kosten und Gebühren: Die Kontomodelle in der Übersicht

bunqEasy SavingsEasy BankEasy MoneyEasy Green
Gebühren / Monat0,00 €2,99 €8,99 €17,99 €
Physische Karte(n)123
Metallkarte
Apple/Google Pay
Unterkonten1 Sparkonto2525
Kostenloses Sparkonto
mit Zinsen
Gemeinschaftskonto
bunq Investments
Automatisches Sparen
Fremdwährungskonto mit IBAN
Ein- und Auszahlungen in GeschäftenNur Einzahlungen
Gratis Bargeldabhebungen (EU)4x4x
Echtzeitüberweisungen
Fremdgeldüberweisungen (Wise)
CO2 Offsetting (1 Baum/100€ Ausgaben)
24/7 Online Support

bunq in der Praxis – unsere bunq Erfahrungen

Die Kontoeröffnung und Anmeldung bei bunq ist ohne Video-Ident in wenigen Minuten erledigt.

  1. Lade dir die App aus dem App/Play Store herunter*.
bunq VIdeo Ideen

2. Entscheide dich, wie du das bunq Konto nutzen willst.

bunq Registrierung

3. Gib deine persönlichen Daten ein und bestätige deine E-Mail-Adresse.

bunq Anmeldung

4. Schließe die Anmeldung ab, indem du deine Handynummer bestätigst sowie ein Foto von deinem Ausweis hochlädst.

Bei Bunq erfolgt für die Kontoeröffnung keine Schufa-Abfrage. Bunq interagiert auch zu keinem anderen Zeitpunkt mit der Schufa.

Geld einzahlen und abheben mit bunq: Wie geht das?

Dank der kostenfreien Echtzeitüberweisungen sind Einzahlungen und Abhebungen auf deinem bunq Konto binnen weniger Sekunden abgeschlossen. Normale Überweisungen dauern nach unseren Erfahrungen auch nur einen Banktag.

Du kannst aber auch Bargeld auf dein bunq Konto einzahlen oder abheben (Nutzer des kostenlosen Easy Savings Konto können lediglich Bargeld einzahlen). Da bunq keine eigenen Filialen besitzt, kooperieren sie mit über 10.000 Geschäften in ganz Europa (z.B. Rewe, Aldi oder Penny), die das Einzahlen und Abheben von Bargeld ermöglichen.

bunq einzahlen auszahlen

Um Bargeld in einem Geschäft abzuheben, generierst du mit deinem Handy einfach einen Barcode über die bunq App, der an der Kasse eingelesen wird. Das Geld wird dir anschließend direkt vom Konto abgebucht oder eingezahlt. Du kannst auch Geld am Automaten abheben, hier bestehen die gleichen Konditionen wie im Geschäft.

Bargeld einzahlenBargeld abheben
100,00 € / Monat kostenlos4x pro Monat* kostenlos
ab 101 € – 2,5 %0,99 € für bis zu 5 weitere, danach 2,99 €

*Kostenfreie Abhebungen sind nur im Easy Green & Easy Money Tarif enthalten. Falls bei Abhebungen im Ausland eine Währungsumrechnung erforderlich ist, wird eine Netzgebühr von 0,5 % erhoben.

Fazit: Nach unseren Erfahrungen sparen die meisten Banken an Bargeldeinzahlungen und -abhebungen als Erstes. Für uns Verbraucher gestaltet es sich immer schwieriger, an Bargeld zu kommen. Dennoch bietet bunq dank der Kooperation mit vielen Geschäften noch optional Möglichkeiten an Bargeld zu kommen. Solltest du jedoch schnell an die Grenzen für kostenlose Abhebungen/Einzahlungen kommen, würde sich eventuell ein zweites Girokonto lohnen.

Über N26 kannst du z.B. 3 weitere Abhebungen kostenlos bekommen. Mehr zu N26 erfährst du in unserem N26 Erfahrungsbericht.

Wie seriös und sicher ist bunq?

Bunq konnte sich über die letzten Jahre in ganz Europa ausbreiten. Dank eigener Banklizenz und der Einlagensicherung bis 100.000 €, ist dein Geld genau wie bei klassischen Hausbanken sicher.

Um die Sicherheit deiner Einlagen weiter zu verbessern, hat bunq zusätzliche Sicherheits-Features direkt in die App eingebaut. Solltest du beispielsweise deine bunq Kreditkarte verloren haben oder sie wurde dir gestohlen, kannst du über die bunq App die Karte direkt sperren. Bei Bedarf kannst du dir zusätzlich immer eine neue Karte bestellen. Zudem sorgen Push-Nachrichten für weitere Sicherheit, da du sofort über jede Ausgabe benachrichtigt wirst.

Die bunq Smartphone App

Wie alle modernen Banking-Unternehmen bietet auch bunq eine mobile App ab. Diese gibt dir, neben der bunq Desktop Version, die Möglichkeit, alle deine Geldgeschäfte von unterwegs aus zu erledigen.

Bunq App

Insgesamt ist die App sehr modern und übersichtlich gestaltet. Alle Bereiche und Einstellungen, z.B. Überweisungen, Buchungsübersicht sowie Karteneinstellungen sind schnell und durch wenige Klicks erreichbar. Im App Store hat die bunq App sehr gute 4,2 von 5 Sternen bei über 3.000 Bewertungen sammeln können. Die Bewertungen heben vor allem das gute Preis-Leistungs-Verhältnis, den Kundensupport sowie die zahlreichen Funktionen, die klassische Banken nicht bieten, hervor.

bunq Alternativen

bunq vs. N26: Welche Bank lohnt sich mehr?

N26 ist ein berliner Startup mit einer ähnlichen Vision wie bunq: das klassische Banking soll modernisiert werden. Die Angebote von bunq und N26 ähneln sich deshalb sehr. Größter Vorteil von N26 ist das bereits in der kostenlosen Basisvariante enthaltene Girokonto mit Kreditkarte, wofür bei bunq mindestens 2,99 € p.M. fällig wird.

N26 verfügt genau wie bunq über Unterkonten mit eigenen IBANs. Dafür musst du jedoch auch auf die kostenpflichtigen Abos bei N26 zurückgreifen. In den kostenpflichtigen Konten von N26 sind Versicherungen wie eine Handy- oder Reiseversicherung inbegriffen. Die gibt es bei bunq nicht.
Aktien- bzw. Fondsinvestitionen sind dagegen nur bei bunq möglich und bietet N26 derzeit noch nicht an.

bunqN26
Gebühren Konto0 € – 17,99 €0 € – 16,90 €
Unterkonten
Banklizenz mit Einlagensicherung
Bargeld abheben in Geschäften
Keine Fremdwährungsgebühren
Junior Konto
Gemeinschaftskonto
Geschäftskonto
Sparkonto mit Zinsen
ETF-Investments
Dispokredit

Fazit: Das Angebot von N26 und bunq ähneln sich sehr. Wenn du eine deutsche Bank mit integriertem Versicherungsschutz bevorzugst, bietet N26 die umfangreichere Auswahl für dich. Auch das Tarifmodell von N26 gefällt uns besser, da sich bei N26 in der kostenlosen Variante bereits echte Banking Funktionen nutzen lassen. Vorteil von bunq gegenüber N26 sind vor allem die Juniorkonten und die einfache Sparfunktion sowie der besondere Fokus auf eine nachhaltige Banking Lösung.

Einen ausführlichen Erfahrungsbericht von N26 findest du in unserem N26 Test.

bunq vs. Revolut

Revolut ist ein Fintech mit Banklizenz in Litauen und Einlagensicherung bis 100.000 €. Auch das Angebot von Revolut ist mit dem von bunq vergleichbar. Revolut hat schon in der kostenlosen Variante ein Girokonto mit wahlweise Master- oder Visa Card enthalten.

Auch verfügt Revolut über Unterkonten, die jedoch ohne eigenständige IBAN wie bei bunq auskommen müssen. Dafür sind sie bereits in der kostenfreien Variante von Revolut integriert. Was Revolut nicht anbietet, sind Sparkonten mit Zinsen – diese sind aber bereits angekündigt. Außerdem kannst du Bargeld ausschließlich an Automaten abheben und nicht in Aktien bzw. ETFs investieren. Dafür bietet Revolut den Handel mit Kryptowährungen und Edelmetallen.

bunqRevolut
Gebühren Konto0 € – 17,99 €0 € – 13,99 €
Unterkonten
Banklizenz mit Einlagensicherung
Bargeld abheben in Geschäften
Keine Fremdwährungsgebühren
Junior Konto
Gemeinschaftskonto
Geschäftskonto
Sparkonto mit Zinsen
ETF Investments
Krypto Investments
Dispokredit

Fazit: Die Unterschiede zwischen bunq und Revolut liegen eher außerhalb des normalen Bankings. Bist du viel im Ausland und zahlst mit Fremdwährungen, kann sich Revolut mehr für dich lohnen, da Revolut den Währungsumtausch an Wochentagen bis zu 1.000 € gratis ermöglicht. Dafür bietet bunq ein Sparkonto mit Zinsen sowie eigenständige IBANs für die Unterkonten.

Unseren ausführlichen Test zu Revolut findest du in unseren Revolut Erfahrungen.

bunq vs. Vivid Money

Vivid Money hat ein deutlich reduzierteres Gebührenmodell als bunq. Es gibt nur ein kostenfreies und ein kostenpflichtiges Angebot. Dadurch fällt die Entscheidung, ob man ein Abo braucht, deutlich leichter. Im Gegensatz zu bunq deckt die kostenlose Variante von Vivid Money bereits alle wichtigen Funktionen eines Girokontos ab und geht über die Funktion als reines Tagesgeldkonto hinaus.

Auch Vivid Money bietet für ihre Unterkonten eigene IBANs an. Die Funktion lässt sich bereits in der kostenfreien Variante von Vivid Money nutzen. Zusätzlich kannst du über Vivid Money Aktien und Kryptowährungen handeln – jedoch nur in Form von Derivaten – sowie Cashback verdienen, wenn du mit der Karte zahlst.

bunqVivid Money
Gebühren Konto0 € – 17,99 €0 € – 9,90 €
Unterkonten
Banklizenz mit EinlagensicherungÜber Solarisbank
Bargeld abheben in Geschäften
Keine Fremdwährungsgebühren
Junior Konto
Gemeinschaftskonto
Geschäftskonto
Sparkonto mit Zinsen
Aktien/ETF Investments
Krypto Investments
Cashback
Dispokredit

Fazit: Wenn du verstärkt den Fokus auf die Nutzung von Unterkonten setzt, ist Vivid Money die günstigere Wahl. Bunq bietet die Unterkonten nur in den kostenpflichtigen Varianten an. Auch Cashback-Jäger sind mit Vivid Money besser bedient, da sich hier monatlich ein paar Euro extra per Cashback zurückholen lassen. Suchst du jedoch nach einem flexiblen Junior-, Geschäfts- oder Sparkonto mit Zinsen, ist bunq die bessere Wahl. Insbesondere, wenn du ein Konto mit zusätzlichen Nachhaltigkeits-Features suchst.

Einen ausführlichen Test zu Vivid Money findest du in unserem Erfahrungsbericht.

bunq im Test: Unser Fazit

Mit dem kostenlosen Tagesgeldkonto “Easy Savingsbietet bunq eine einfache Zweitkonto Option mit monatlichen Zinsen. Für ein Konto mit richtigen Banking Funktionen brauchst du jedoch mindestens den günstigsten Bezahl-Tarif Easy Banking. Hier sind die wichtigsten Funktionen eines Girokontos dann alle enthalten: eine Kreditkarte, Echtzeitüberweisungen, ein Spar- bzw. Tagesgeldkonto mit Zinsen und sogar die Möglichkeit, das Konto als Gemeinschaftskonto zu führen. 

Wir sind deshalb der Meinung, dass diese Variante nach unseren Erfahrungen für den Alltag völlig ausreicht – egal ob als Haupt-, Zweit- oder sogar Junior Konto oder eben als einfache und kostenlose Zweitkonto Option.

Von der Konkurrenz ganz klar abheben kann sich bunq besonders im Hinblick auf die Nachhaltigkeit. Legst du großen Wert auf einen grünen Fußabdruck, bietet bunq mit dem „Easy Green“ Tarif eine echte Nachhaltige Option für das CO2-Offsetting. Damit kannst du, neben einer stylischen, plastikfreien Metallkarte, pro 100 € Ausgaben einen neuen Baum pflanzen.

Unser Krypto-Portfolio und die neusten Finanz- und Krypto-Insights?

Hol dir unseren gratis Coinbox-Newsletter, um langfristig Vermögen aufzubauen.

FAQ: Häufig gestellte Fragen zu bunq

  • Welche Bank steckt hinter bunq?

    Bunq ist eine eigene niederländische Bank mit Vollbanklizenz und Einlagensicherung bis zu 100.000 €.

  • Ist mein Geld bei bunq sicher?

    Bunq existiert bereits seit 2012 und ist in Besitz einer Vollbanklizenz mit niederländischer Einlagensicherung bis zu 100.000 €. Das bedeutet, dass deine Einlagen bei einer eventuellen Pleite durch die europäische Einlagensicherung geschützt sind. Damit ist bunq nicht unsicherer als andere Banken mit einer Banklizenz.

  • Hat bunq eine deutsche IBAN?

    Bunq vergibt lokale IBANs je nach Wohnsitz der Kunden. Hast du eine deutsche Meldeadresse, bekommst du auch eine deutsche IBAN.

  • Wo kann ich mit bunq Geld abheben?

    Bunq kooperiert für Bargeldabhebungen mit über 10.000 Geschäften in ganz Europa. Um dort Geld abzuheben, lässt du über die App einen Code erstellen, der an der Kasse gescannt wird. Welche Geschäfte in deiner Nähe verfügbar sind, kannst du in der bunq App sehen. Abhebungen an Geldautomaten sind ebenfalls möglich.

  • Wie kann ich bei bunq Geld einzahlen?

    Du kannst Geld durch eine Überweisung oder auch Bargeld Geld auf Bunq einzahlen. Bunq kooperiert für Bargeldeinzahlungen mit über 10.000 Geschäften in ganz Europa. Um in Geschäften Geld einzuzahlen, lässt du über die App einen Code erstellen, der an der Kasse gescannt wird. Welche Geschäfte in deiner Nähe verfügbar sind, kannst du in der bunq App sehen.

  • Kann mein Konto bei bunq gepfändet werden?

    Wie jedes normale Bankkonto kann auch dein Konto bei bunq gepfändet werden. Gegebenenfalls wird dies jedoch durch den Sitz im Ausland erschwert.

  • Kann man bei bunq ins Minus gehen?

    Bunq bietet keinen Dispokredit an. Du kannst bei Bunq nicht ins Minus gehen.

  • Hat bunq eine Kreditkarte?

    Bunq bietet eine Mastercard sowie eine Maestro Card an. Dabei handelt es sich jedoch um keine “echten” Kreditkarten. Die Mastercard kann aber wie eine Kreditkarte eingesetzt werden und belastet das hinterlegte Girokonto. Einen Kreditrahmen gibt es nicht.

  • Wie viele Kunden hat bunq?

    Bunq veröffentlicht keine Zahlen über ihren aktuellen Kundenbestand. Lediglich die verwalteten Kundengelder werden mit über 1 Mrd. € angegeben.

  • Wie lange dauert die Verifizierung bei bunq?

    Der Anmelde- und Verifizierungsprozess ist super leicht gestaltet. Die Verifizierung bei bunq dauert gewöhnlich nur wenige Minuten. Es ist kein Video-Ident erforderlich.

  • Welche Karten gibt es bei bunq?

    Bunq hat 4 Tarife im Angebot. Bei 3 davon ist eine physische Mastercard Kreditkarte enthalten. Wahlweise kannst du dich auch für eine Maestro Card entscheiden, diese wird jedoch im Sommer 2023 von Mastercard abgesetzt.

  • Was ist die bunq App?

    Die bunq App ist die Smartphone App der bunq – Bank. Sie ist der Dreh- und Angelpunkt der Dienstleistungen von bunw und sorgt für mobiles Banking überall.

  • Wird das bunq Konto der SCHUFA gemeldet?

    Für Kontoeröffnungen bei bunq wird keine Schufa-Auskunft eingeholt. Auch sonst erfolgt keine Interaktion mit der Schufa.

  • Kann ich als Deutscher in Holland ein Konto eröffnen?

    Ja. Eröffnest du ein Konto bei bunq, erhältst du eine deutsche IBAN. Hierfür spielt es keine Rolle, dass bunq ihren Sitz in den Niederlanden hat.

  • Wo sitzt bunq?

    Bunq hat seinen Sitz in Naritaweg 131-133, Amsterdam, Niederlande.

  • Was ist die bunq Travel Card?

    Die bunq Travel Card war eine für Vielreisende ausgelegte Kreditkarte mit günstigen Konditionen für Auslandszahlungen. Sie wird von bunq nicht mehr angeboten, ihre Konditionen wurden aber auf die aktuellen Karten übernommen und teilweise sogar verbessert.

Schreibe einen Kommentar