Crypto Lending: Zinsen mit Bitcoin & Co. verdienen! Bitwala Erfahrung Keine Bewertungen bisher.

In den letzten Monaten ist P2P etwas in Verruf geraten: Auszahlungen wurden teilweise ausgesetzt und Anbieter wie Grupeer haben sich als Scam herausgestellt. Sie sind mit dem Geld der Investoren auf und davon. Bei mir haben sich auf Plattformen wie Mintos die Pending Payments in den letzten Wochen deutlich erhöht und es gibt immer wieder Meldungen von Problemen mit Darlehensanbahnern.

Auch bei meinem Bondora Go & Grow Konto wurde Anfang März die Auszahlung nur noch in kleinen Schritten getätigt, als zu viele Investoren gleichzeitig an ihr Geld wollten. Das sollte dir nochmal verdeutlichen, dass das Produkt Go & Grow nicht als Tagesgeld Ersatz genutzt werden sollte.

diversifikation

Außerdem hat mir das einmal mehr gezeigt, wie wichtig Diversifikation für das Gesamtportfolio ist. Ich mische deshalb schon seit einigen Jahren meinem Portfolio Bitcoin und Ethereum bei, um die Diversifikation insgesamt zu erhöhen. Bisher habe ich meine gekauften Kryptos jedoch sicher auf einer Cold Wallet gelagert und lediglich die Kursentwicklung beobachtet. Deswegen habe ich mich gefragt, ob meine Kryptos nicht irgendwie arbeiten und Zinsen bei P2P erwirtschaften können, was zumindest laut Crypto Lending Plattformen wie Bitwala funktionieren soll.

Diesen Beitrag über „Crypto Lending“ kannst du dir hier auch als Video ansehen:

Crypto Lending: Zinsen mit Bitcoin & Co. verdienen! Bitwala Erfahrung
Meine Top-Empfehlungen zum Artikel für dich:

Was hat es überhaupt mit Crypto Lending auf sich?

Doch funktioniert das wirklich und welche Renditen gibt es? Wie viel Risiko ist dabei? Ich habe mir deshalb mal angeschaut, wie diese Plattform funktioniert und wie hoch die Zinsen sind. Außerdem habe ich mir angeschaut, wie hoch das Scam Potenzial ist im Vergleich zu anderen P2P Plattformen. Auch wie ich das Crypto Lending am besten in meine Gesamtstrategie einbauen kann inklusive einem Praxispart. 

Bitcoin, Ethereum und Co.: Für die einen sind Kryptowährungen und Blockchain eine spannende Technologie mit Währungspotenzial, für die anderen ist es ein Sammelbecken für Betrügereien und Scams. An keiner Assetklasse scheiden sich die Geister so stark wie bei den Kryptos. Dabei hat insbesondere Bitcoin in den letzten 10 Jahren ein enormes Renditepotenzial gezeigt. Sofern man bereit war, die hohen Risiken der Volatilität zu ertragen.

bitcoin-historie

Bei einer Investition in 2010 wäre bis heute eine Rendite von über 200 % pro Jahr drin gewesen. Und das nur durch Kursgewinne. So wären aus deinen 100 € vor 10 Jahren sage und schreibe 5,9 Millionen € geworden. Nicht schlecht, da können selbst Apple, Amazon oder Tesla nicht mithalten. Heutzutage ist es zum Glück nicht mehr so komplex Bitcoin zu kaufen im Vergleich zu früheren Jahren. Das funktioniert inzwischen ganz einfach mit Anbietern wie der Bison App. 

bison-app 1

Kaufst du auch Kryptowährungen und wenn ja, wie hoch ist die in deinem gesamten Portfolio gewichtet? Schreib das mal in die Kommentare, ich bin auf die Antworten gespannt!

Bitwala geht einen neuen Weg

bitwala

Solange die Kursgewinne der letzten Jahre nicht realisiert werden, bleibt der Ertrag mit Bitcoin und Co. jedoch stetig fiktiv. Hier wollen die neuen Kryptoanbieter wie Bitwala ansetzen und deinen Kryptos während der Haltedauer einen kleinen Renditebooster verpassen. Denn neben der möglichen Kursgewinne erhältst du durch das Crypto Lending zusätzlich um die 5 % Zinsen on the Top. Ein Chancen-Risiko-Profil, das dir die P2P Kredite nicht ermöglichen, da die keine Kursgewinne haben.

bitwala-solaris

Bei Bitwala handelt es sich um einen Fintech Banking Service aus Berlin, der gleichzeitig auch den Handel mit Bitcoin und Ethereum ermöglicht. Bitwala greift dabei auf den Service der Solaris Bank zurück. Diese ist eine deutsche Bank mit Vollbanklizenz und europäischer Einlagensicherung bis 100.000 €. Deine Geldanlagen sind hier also wie bei anderen Banken nach den europäischen Regularien geschützt, womit Bitwala als normales Bankkonto verwendet werden kann.

Das Besondere dabei ist die direkte Verknüpfung deines Bankkontos und deiner Kryptowallet. Das ermöglicht dir den Kauf und Verkauf von Kryptos über das Bankkonto. So bist du in Minuten wieder mit Fiatgeld oder Bitcoin ausgestattet. Anders als bei den anderen zentralisierten Kryptobörsen wird bei Bitwala zur Lagerung deiner Kryptowährung eine Cold Wallet erstellt. Das sind Kryptowallets auf die nur du zugreifen kannst. So behältst du stets die Kontrolle über deine Kryptowährung.

Selbst Bitwala bzw. Solarisbank haben keinen direkten Zugriff auf deine Kryptos, auch wenn sie das wollten. Das verhindert nämlich die Blockchain Technologie. Sollte Bitwala also einmal pleitegehen, hast du jederzeit mit deinen privaten Keys die Möglichkeit, die Wallet an einer anderen Stelle wieder herzustellen. Das bedeutet aber auch, dass du entsprechend sorgfältig mit deinen Keys umgehen musst.

Bitwala hat sich an die größten Crypto Lending Plattform angedockt

bitwala-celsius

Für den Crypto Lending Service ist Bitwala eine Partnerschaft mit dem Anbieter Celsius eingegangen. Diese ist die weltweit größte Plattform für Crypto Lending. Celsius Network funktioniert zunächst einmal nach dem gleichen Prinzip wie ein zusätzliches Tagesgeldkonto. Du zahlst deine Kryptowährung wie Bitcoin auf ein Celsius Konto bzw. eine Wallet ein und Celsius verleiht das Geld dann weiter. Für den Verleih deiner Kryptowährung an andere erhältst du dann Zinsen von Celsius gutgeschrieben.

INFO
Ähnlich wie bei den P2P Krediten spielt auch bei den Crypto Lending Plattformen das Vertrauen in die Plattform selbst eine große Rolle. Denn beim Übertragen eines Bitcoins selbst nach Celsius wird die Kryptowährung nicht mehr im Cold Wallet bei Bitwala gelagert, sondern in einer Hot Wallet bei Celsius. Celsius hat vollen Zugriff darauf. Das ist verständlicherweise notwendig, anderenfalls wäre der Zugriff auf deine Kryptos und damit die Möglichkeit des Verleihens nicht gegeben.

Es ist ein gut gemeinter Ratschlag in der Kryptowelt: Not your Keys, not your Cryptos! Du solltest diese Funktion deshalb nicht als Tagesgeld Ersatz sehen und ich empfehle auch nur einen Teil deiner Bitcoins in solch eine Hot Wallet zu legen. Das birgt immer ein gewisses Risiko mit sich. Den übrigen Teil solltest du auf einer Cold Wallet wie z.B. bei Bitwala belassen; beispielsweise nach dem 80 / 20 Prinzip oder 70 / 30. Aber das kommt natürlich auf deine eigene Risikoeinstellung an. 

Wie seriös ist Celsius Network?

alex-mashinsky

Doch wer steckt hinter dieser Celsius Plattform und wie seriös ist das Ganze? Der Kopf dahinter ist Alex Mashinsky. Er gehört zum Kreis der Entwickler, die Anfang der 90er Jahre die Voice over IP Technologie mitentwickelt haben. Egal ob du heute WhatsApp Anrufe, Skype oder Discord verwendest, das ist alles auf die VoIP Technologie zurückzuführen.

Seitdem hat er mehrere Start-ups gegründet, die zusammen über eine Milliarde an Venture-Capital einsammeln konnten. Er wurde zudem mit zahlreichen Unternehmer Awards ausgezeichnet. Durch den Verkauf einiger Unternehmen ist er außerdem sehr vermögend geworden.

Auch das restliche Team besteht zum großen Teil aus erfahrenen Unternehmern, die schon diverse Start-ups gegründet haben oder eine hohe Expertise im Bereich Banking und Blockchain vorweisen können. Durch die Erfahrung im Team und Alex Mashinsky an der Spitze hat die Celsius Plattform einen kleinen Vertrauensvorsprung bei mir. Mashinsky und sein Team treten dabei sehr idealistisch mit dem Slogan “Unbank yourself” auf.

leitzinsen

Dabei möchten sie das aktuelle Bankensystem im Wesentlichen in zwei Punkten umkrempeln: Die Leitzinsen sind historisch niedrig und dennoch verdienen die Banken weiterhin Geld mit dem Guthaben ihrer Kunden. So zum Beispiel durch das Einräumen von Dispokrediten. Nach Ansicht des Celsius Teams nehmen sie also das Guthaben ihrer Kunden und verwenden die daraus erzielten Erträge ausschließlich für sich und ihre Aktionäre anstatt einen Teil davon an die Kunden weiterzugeben. Genau hier möchte das Celsius Network ansetzen.

celsius-versprechen

Sie versprechen 80 % der Einnahmen, die durch das Crypto Lending verdient werden, an die Community zu verteilen. Der Rest wird dann für Entwicklung, Personal etc. genutzt. Das Ganze beschreibt das Celsius Network, also auch Community Centric Lending Plattform Service.

kryptos-celsius

Das zweite Problem, das Celsius versucht zu ändern, liegt in der Akzeptanz von Kryptos als Zahlungsmittel. Deshalb kann man auf der Celsius Seite seinen Kryptobestand gegen Fiatgeld zu sehr niedrigen Zinsen ab 0,7 % tauschen. Dafür ist kein Verkauf der eigenen Kryptos notwendig. Die Kryptowährung wird lediglich als Sicherheit hinterlegt und nach Rückzahlung des Kryptokredits erhält man seine Kryptowährung wieder zurück.

4,51 % Zinsen pro Jahr auf Bitcoin bei Bitwala

zinsen-bitwala

Mithilfe von Celsius als Bitwala Kooperationspartner erwirtschaftet ein Bitcoin so derzeit ca. 4,51 % Zinsen pro Jahr. Die Zinsraten passen sich wöchentlich an, auch die Auszahlung der Zinsen erfolgt wöchentlich jeden Montag. In der Vergangenheit lag die Spanne der möglichen Zinsen zwischen 2,5 und 6,4 %. Dein Bitcoin ist auch nicht dauerhaft gebunden, du kannst deine Bitcoins jederzeit zwischen der Hot Wallet bei Celsius und deiner Cold Wallet bei Bitwala hin und herschieben. Du hast also eine sehr gute Kontrolle über deine Kryptos. So bestimmst du selbst wie viel du von deinem Kryptobestand verleihen willst und wie viel du vor dem Zugriff der Plattform schützen willst.

Bitwala Praxisanleitung

bitwala-dashboard

Schauen wir uns das Ganze jetzt doch mal in Praxis auf meinem Bitwala Konto an. Ich zeige dir, wie du hier einfach Bitcoins kaufen kannst und anschließend verleihst. Auf der linken Seite findest du ein Auswahlmenü mit Bankkonto und Kryptotrading Optionen. Bevor wir Bitcoin über Bitwala kaufen oder an Bitwala versenden können, müssen wir zuerst eine Bitcoin Wallet erstellen. Dazu klicken wir einfach auf den Button „Wallet erstellen“.

hinweis-bitwala

Daraufhin erscheint der Hinweis, dass du eigenverantwortlich mit deinem Walletschlüssel umgehen solltest. Denn weder Bitwala, noch die Solarisbank, haben die Möglichkeit, deine Cold Wallets wiederherzustellen, wenn du die Keys verlierst.

Anschließend generieren wir unsere Wallet Keys. Notiere die generierten Keys am besten offline und verwahre diese an einem sicheren Ort. Zur Sicherheit empfehle ich dir, diese zweimal zu notieren und eine Kopie zusätzlich an einem weiteren sicheren Ort zu verwahren. So mache ich das selbst auch. Nach dem Erstellen der Keys vergibst du noch ein Wallet Passwort, welches zum Bestätigen für ausgehende Transaktionen benötig wird.

wallet-passwort

Keine Angst, lass dich jetzt nicht von diesem initialen Aufwand für Key und Passwort der Erstellung abschrecken – das dient nur zu deiner Sicherheit. Dein Bitcoin ist so besser geschützt, als jeder Banktresor. So hast du jederzeit die Möglichkeit deine Wallet auch außerhalb von Bitwala herzustellen. Nachdem wir unsere Wallet nun erstellt haben, können wir die ersten Bitcoins kaufen.

bitcoin-kaufen

Ich habe das Konto dazu mit 50 € aufgeladen. Wir gehen auf das Feld „Bitcoin kaufen“ und geben 50 € ein. Rechts daneben wird nun die Summe der Bitcoins angezeigt, die du im Gegenwert für die 50 € erhältst. Den aktuellen Bitcoin Kurs siehst du oben rechts. Auf der ganzen rechten Seite findest du nun die Details zu Transaktionen. Bitwala berechnet ca. 1 % Transaktionsgebühren und 1 € Netzwerkgebühr, die die Miner zur Bestätigung der Transaktion im Bitcoin Netzwerk erhalten.

transaktion

Die Transaktion wird dann mit einem SMS-TAN bestätigt. Und schon haben wir unseren ersten Bitcoin bei Bitwala gekauft. Sei unbesorgt, wenn der Bitcoin Bestand nicht sofort angezeigt wird. Manchmal kann es ein paar Minuten dauern, bis die Transaktion im Bitcoin Netzwerk bestätigt ist und ausgeführt wird.

bitcoin-ertragskonto

Nachdem die Bitcoin nun da sind, müssen wir auf die Mobile App springen, da leider die Zinsfunktion sowie der Handel mit Ethereum derzeit nur über die Mobile App verfügbar ist. In der Mobile App hast du nun den Menüpunkt „Portfolio“. Dort findest du dann den Button „Bitcoin Ertrag“. Hier erhältst du zunächst die Information über die aktuelle Zinsrate, die wöchentlich aktualisiert und ausgezahlt wird.

Du hast zudem die Möglichkeit das Crypto Lending jederzeit wieder zu stoppen und deine Bitcoins inkl. Ertrag wieder auf deine Cold Wallet bei Bitwala zu übertragen.

risikohinweise

Im nächsten Fenster erklärst du dich mit den Risikohinweisen einverstanden. Diese betreffen im Wesentlichen das Celsius Network, über das die Zinsen generiert werden und dafür den Zugriff auf deine Coins benötigen. Mit einem Klick auf Bestätigung wird deine Hot Wallet bei Celsius generiert, anschließend kannst du deine Bitcoins auf die Celsius Wallte einzahlen. Beachte jedoch, dass dies erneut eine Transaktion im Bitcoin Netzwerk darstellt und deshalb erneut Netzwerk Gebühren anfallen.

bitcoin-wallet

Aufgrund der Gebühren würde ich es deshalb erst ab einer Summe von 150 bis 200 € machen. Ansonsten könnten die Gebühren zu hoch werden, wenn man ständig hin und her wechselt. Hast du das geschafft, erscheint dein Bitcoin in der Celsius Wallet und erwirtschaftet nun wöchentlich Zinsen für dich.

cryptotax

Wichtig ist, dass du auch die steuerlichen Aspekte beachtest. Die P2P Erträge oder Dividenden aus Aktien sind steuerpflichtig. Bitwala bietet dir ganz easy unter den Einstellungen CryptoTax mit wenigen Klicks die Möglichkeit, deinen Krypto-Steuerreport erstellen zu lassen. Diesen kannst du dann für deine Steuererklärung verwenden. So machst du nicht nur das Finanzamt glücklich, sondern auch noch Olaf Scholz. Zusätzlich bist du bei deinen Krypto-Trades rechtlich auf der sicheren Seite. 

Fazit: Crypto Lending ist eine spannende Alternative

fazit-bitwala

ANZEIGE
Lerne, wie du Schritt für Schritt erfolgreich an der Börse investierst.* “ target=“_blank“ aria-label=“ (opens in a new tab)“ rel=“noreferrer noopener nofollow“ class=“rank-math-link“>Das günstigste ETF Depot, Trade-Republic.*

Das Crypto Lending ist eine spannende Entwicklung in der Kryptowelt und könnte sich abseits von Kursspekulationen als eine weitere, lohnenswerte Einnahmequelle für dein Portfolio darstellen. Bei Zinsen von 4,51 %, die du dabei auf deine Bitcoin erhältst, erinnern dabei an das gute alte Sparbuch oder Tagesgeld, auch wenn es genauso wie z.B. Bondora Go & Grow kein Tagesgeld Ersatz sein sollte.

Für den Kryptoteil meiner Strategie werde ich bei Bitwala zunächst 10 % meiner Bitcoins für Crypto Lending übertragen und beobachten, wie sich das entwickelt. Danach werde ich gegebenenfalls sukzessive erhöhen. Dabei will ich aber nicht gierig werden. Jedoch sind bei mir nur 2-3 % des gesamten Portfolios, also meines Investitionsvolumens, in Krypto investiert.

Was sagst du zum Thema Crypto Lending? Eine spannende Alternative für dich? Oder bleibst du eher bei den Klassikern? Schreib mir deine Meinung in die Kommentare!

Hat dir der Artikel gefallen?

Ist es auch dein Ziel ein Vermögen aufzubauen?

 

 

Ich zeige dir, wie ich stressfrei & erfolgreich an der Börse investiere.

Du hast es fast geschafft ... Noch ein Klick und du bekommst Video 1 direkt zu zugeschickt. Prüfe bitte dein Emails für mehr Informationen.

Schreibe einen Kommentar