Geld sparen: 66 einfache Spartipps für mehr Geld im Alltag

Meine Top-Empfehlungen zum Artikel für dich:

Gründe warum man Geld sparen will und sollte gibt es viele. Vielleicht willst du endlich deine Schulden abzahlen oder den Urlaub gönnen von dem du schon lange geträumt hast. Damit das nicht nur Träume bleiben, braucht es ein wenig Anstrengung. Alles was es Wert ist zu haben, braucht ein wenig Anstrengung und fällt einem selten in den Schoss. Deswegen habe ich für dich eine Liste zusammengestellt, wie du anfangen kannst Geld zu sparen.

Heißt Geld sparen aber, dass du ein Leben als Mönch führen musst? Hoffentlich nicht. Wenn du clever bist und einige Hacks weißt, kann Geld sparen relativ einfach sein. Deine Art und Weise wie und wozu du Geld ausgibt, bedarf eines Umdenkens. Siehe Geld sparen an wie ein neues Hobby, das du dir zuerst angewöhnen musst. Wahrscheinlich wirst du auch nicht von Anfang an alle Tipps gleich umsetzen können. Manche verlangen etwas mehr Überwindung als andere. Die Liste soll dir einfach mal ein paar Denkanstöße geben, wo du überall Geld sparen könntest. Aus einem Grund hast du ja momentan nicht so viel auf der hohen Kante, wie du gerne möchtest. Irgendwo musst du einmal anfangen, also lies dir die Tipps durch und nimm für dich mit, was du umsetzen kannst.

Wenn du einmal merkst, wie viel Potenzial du hast zum Geld sparen, wird es dir auch leichter fallen. In einigen Bereichen kannst du vielleicht nur ein paar Euros einsparen, in anderen lohnt es sich richtig stark. Der Punkt ist, du wirst die Früchte deiner Arbeit erst nach einer Weile wirklich sehen. Auch wenn dir die Veränderungen nur klein und unbedeutend vorkommen, glaub mir, sie haben eine große Wirkung. Wichtig dabei ist, dass du dein Ziel nicht aus den Augen verlierst.

Inhalte

Tipp Nr. 1 Erstelle ein Budget

Frau zeit eine Statistik

Wir gehen etwas systematisch an die Sache ran. Bevor du überhaupt Geld sparen kannst, musst du wissen, wo wie viel Geld hingeht und wo du Einsparungen machen kannst. Dabei kannst du dann auch festlegen, wie viel du sparen willst. Macht Sinn oder? Wenn du das eh nicht schon getan hast, lädst du dir am besten eine App runter, in der du alle deine Ausgaben tracken kannst und immer die Übersicht behältst. Für manche ist das mega mühsam, es kann aber echt helfen, einfach auch mal die nackten Zahlen zu sehen.

Tipp Nr. 2 Lege ein Sparziel fest und arbeite mit einem Fondssparplan

Wenn du jetzt etwa weißt, wie deine finanzielle Situation aussieht, kannst du mit dem Sparen auch gleich loslegen. Ein Fondssparplan legt dir automatisiert dein Geld in einen vorher gewählten Investmentfond an. Das Geld wird von deinem Konto monatlich oder pro Quartal abgebucht und du musst dich um nichts mehr kümmern. So ist das Geld weg und sinnvoll investiert, ohne dass die Gefahr besteht, dass du es doch noch anfasst. Dabei kannst du dein Geld noch etwas vermehren.

Tipp Nr. 3 Überflüssige Gebühren einsparen

Zum Beispiel bei der Bank. Du brauchst nicht mehr unnötige Kontoführungsgebühren zu bezahlen. Mit einem kleinen Aufwand kannst du langfristig sinnvoll Geld sparen. Dabei brauchst du nicht auf Komfort und Service zu verzichten. Bei deiner Auswahl solltest du darauf achten, keine anderen versteckten Gebühren zahlen zu müssen. Beim Geld abheben oder Kreditkartengebühren kann es schnell ein böses Erwachen geben. Ein Vergleich lohnt sich also.

Tipp Nr. 4 Kaffee selber machen

Mann genießt seinen Kaffee

Auch wenn du deinen Latte mit Mandelmilch liebst und nicht darauf verzichten kannst, investiere lieber in einen kleinen Milchschäumer und mach dir dein Lieblingsgetränk daheim zum Mitnehmen. Selbst gemacht schmeckt meist eh besser und du kannst neue Rezepte ausprobieren. Zusammengerechnet ergibt das schnell einmal 40-50 Euro im Monat. An dieser Stelle noch ein Spartipp: Kapsel-Systeme sehen zwar in der Werbung chic aus, sind aber sehr teuer und produzieren viel Abfall. Kaffee kannst du ganz einfach mit einem Filter hinzaubern. Investiere das Geld lieber in gute Bohnen aus zertifiziertem Anbau.

Tipp Nr. 5 Menüplan erstellen für die Woche

Jedem gehen irgendwann einmal die Ideen aus, was man alles noch so schnell und gesund kochen kann. Den Stress kannst du dir sparen, wenn du vorplanst. Lass dich dabei inspirieren und erstelle eine entsprechende Einkaufsliste. Auf leckere Gerichte musst du nicht verzichten, wenn du Geld sparen willst, aber geplant lässt es sich einfacher sparen. Wer planlos im Laden steht, neigt eher dazu, zu viel zu kaufen oder Dinge, die sich nicht so leicht verarbeiten lassen. Mit deiner Einkaufsliste gewappnet wird der Gang in den Supermarkt ein Schnelldurchlauf. Einmal geplant für die ganze Woche, kannst du diesen Punkt von deiner Liste streichen und dich wieder auf die Dinge konzentrieren, die wichtig sind.

Tipp Nr. 6 Aktionen nutzen im Supermarkt

Gerade bei Haushaltsmitteln lohnt es sich einmal nachzurechnen. Egal ob es sich um Toilettenpapier, Zahnpasta oder Duschgel handelt, diese wirst du auch in drei Monaten noch brauchen. Aber Vorsicht, weil man oft dann mehr kauft als sonst und wieder mehr Geld ausgibt. Kaufe auch hier nur wieder die Dinge, die du auch wirklich brauchst. Bei Lebensmitteln zum Aktionspreis rate ich eher dazu, nicht allzu leicht verderbliche Produkte zu kaufen. Diese kannst du gut vorproduzieren auch und einfrieren. Auch ein Kilo Reis wirst du lange lagern können. Am besten du überlegst dir, welche Produkte du in einem täglichen Leben oft brauchst und hältst Ausschau nach passenden Aktionen. Jetzt brauchst du nur noch genug Platz zum Lagern daheim.

Tipp Nr. 7 Verzichte auf Fertiggerichte

Ein Pärchen kocht zuhause

Es ist Freitagabend und du hattest eine lange Woche. Eigentlich hast du gerade gar keine Lust noch was kochen zu müssen. Im Kühlschrank gibt es noch dieses indische Fertigcurry, dass du vor einer Weile gekauft hast. Es schmeckt ganz okay, aber war es das Geld wert? Fertiggerichte sollen uns das Leben erleichtern. Das tun sie sicher auch, aber auch unseren Geldbeutel. Besonders gesund sind sie also auch nicht. Versuch es doch eben mit dem Tipp Nr. 5 und erstelle dir einen Menüplan für die Woche. Wenn du es dir noch einfacher machen willst, kannst du am Sonntagabend für die ganze Woche vorkochen und hast dein eigenes Curry ready falls es mal schnell gehen muss.

Organisiere deine Finanzen mit der Finanzguru-App.*

Tipp Nr. 8 Kochen lernen

Klar ist es verlockend immer bei McDonalds oder dem Italiener um die Ecke essen zu gehen. Aber so sparst du kein Geld. Wenn dir die vorherigen Tipps nicht wirklich helfen, weil du nicht kochen kannst, dann ist jetzt der beste Zeitpunkt gekommen. Es ist auch gar nicht so schwierig, wie du vielleicht denkst. Am besten du fragst einmal deine Mutter oder einen guten Freund, der super toll kochen kann, ob sie dir ein wenig auf die Sprünge helfen können. Oder noch besser, du lernst die Rezepte von deinem Lieblingsrestaurant nachzukochen. Wenn du für eine Weile eh auf einen Restaurantbesuch verzichtest um Geld zu sparen, heißt das noch lange nicht, dass du auf gutes Essen verzichten musst. Deine Freunde freuen sich bestimmt auch, wenn sie von dir einmal bekocht werden.

Tipp Nr. 9 Reste verarbeiten und nicht verderben lassen

Leider wird von privaten Haushalten viel zu viel Essen weggeschmissen. Selbst gute Lebensmittel landen oft im Müll. Warum? Weil die Leute zu faul sind oder zu fixiert auf das Haltbarkeitsdatum. Viele Produkte sind so verarbeitet, dass sie noch eine Weile über das Datum hinaus haltbar sind. Dieses Datum ist immer sehr konservativ gerechnet, weil die Lebensmittelhändler auf Nummer sicher gehen wollen. Mit etwas gesundem Menschenverstand merkst du aber, ob ein Produkt noch gut ist oder nicht. Hier ist einfach ein wenig Kreativität gefragt, wie man die Reste noch verarbeiten kann. Meist ergibt sich daraus aber noch einmal eine volle Mahlzeit und der Kühlschrank hat wieder Platz für den nächsten Einkauf.

Tipp Nr. 10 Supermärkte vergleichen

Frau rechnet die Kosten ihres Lebensmitteleinkaufs nach

Auch wenn du Wert auf Qualität legst, lohnt es sich bei verschiedenen Supermärkten einkaufen zu gehen und die Preise zu vergleichen. Grundnahrungsmittel wie Mehl, Zucker, Nudeln etc. sind meist in guter Qualität auch beim Discounter zu finden. Oft werden die Produkte am selben Ort produziert und du bezahlst lediglich für den Markennamen. Ein Blick auf die Inhaltsliste verrät dir auch schnell, ob das Produkt von guter Qualität ist oder nicht.

Tipp Nr. 11 Weniger Fleisch essen

Wir wissen es alle sowieso und wenn du Geld sparen willst, hast du einen Grund mehr, deinen Fleischkonsum etwas zu reduzieren. Gerade verarbeitete Wurstwaren sind nicht sonderlich gesund, schnell gegessen und kosten einiges mehr als Gemüse oder andere proteinreiche Lebensmittel. Wie viel du darauf verzichten möchtest, ist natürlich dir überlassen. Aber schadet es denn, wenn Fleisch essen auch wieder etwas Spezielles wird? Mit deinen neu erlernten Kochskills schmeckt es bestimmt noch mal doppelt so gut.

Tipp Nr. 12 Auf Süßgetränke verzichten

Diese Liste liest sich fast auch wie eine Anleitung zum Abnehmen. Tatsächlich lässt sich Geld sparen und gesund leben sehr gut zusammen erreichen. Süßgetränke sind ja auch nichts anderes als Wasser mit Zucker und anderen Geschmacksverstärkern gemischt. Sie sind überteuert und löschen deinen Durst nicht wirklich. Als Alternative kannst du deinen eigenen Tee oder Wasser mit eingelegten Früchten mitbringen. Du kannst rumexperimentieren, wie du dein Lieblingsgetränk selber zubereiten kannst. Für einen Bruchteil des Geldes. Wer zahlt denn schon 3 Euro für ein Wasser mit ein wenig Zitrone drin?

Tipp Nr. 13 Vergleiche deine Versicherungen

Ein Mann erhält ein Beratungsgespräch

Wo gibt man am meisten Geld aus? Miete, Lebensmittel, Versicherungen. Bei dem letzten Punkt stellt sich die Frage, welche Versicherungen braucht man wirklich. Wir leben in einer Gesellschaft, die sich gegen alles und jede Eventualität absichern will. Das mag sicher auch gut sein, aber viele Angebote decken die gleichen Punkte ab. Die Chance besteht also, dass du überversichert bist. Lies dir einmal die Konditionen gut durch und überlege dir vielleicht, wo du abstrichen machen kannst. Wenn du nur einmal im Jahr in den Urlaub fährst, brauchst du dann wirklich eine volle Reiseversicherung? Dort gibt es auf jeden Fall großes Einsparpotenzial.

Tipp Nr. 14 Mittagsangebote nutzen

Wir müssen alle einmal essen. Gerade wer tagsüber vom Büro aus arbeitet, verpflegt sich mittags meist auswärts. Viele Restaurants bieten da Stempelkarten an „10x essen, 11. Essen gratis“ oder offerieren ein gutes Kombiangebot. Wenn du öfters am gleichen Ort essen gehst, lohnen sich solche Angebote auf jeden Fall.

Tipp Nr. 15 Konserven auf Vorrat kaufen

Ein kleiner Vorrat an Lebensmitteln daheim zu haben, schadet nicht und du kannst auch hier von Mengenrabatten profitieren. Gerade solche Produkte kannst du gut und länger lagern. Ist die Verpackung noch voll verschlossen, können sich Konserven über mehrere Monate halten.

Tipp Nr. 16 Nicht hungrig in ein Restaurant gehen

Klar schon verstanden, wir gehen ja in ein Restaurant um dort was zu essen. Unser Ziel ist aber Geld zu sparen. Wenn du eine Kleinigkeit schon vorher gegessen hast, kannst du evtl. auf die Vorspeise oder Dessert verzichten und hast damit wieder ein wenig gespart. Oftmals bestellen wir mehr, weil wir so hungrig in ein Restaurant gehen. Die Portionen sind meist gut bemessen und so bleibt am Ende etwas übrig. Das packst du natürlich ein zum Mitnehmen. Das nächste Mal erinnerst du dich vielleicht an den Tipp und genießt eine kleinere Portion und dein Geldbeutel freut sich auch.

Tipp Nr. 17 Auf Alkohol verzichten

Frau trinkt ein Bier

Ganz schlimme Vorstellung für dich? Lass mich es kurz erklären. Ich meine damit nicht, dass du vollständig auf dein Feierabendbier oder ein Glas Rotwein beim Abendessen verzichten musst. Aber überlege dir, ob du wirklich jedes Mal 3 große Bier und noch einen Kurzen und und und bestellen musst, wenn du dich eigentlich nur mit einem Freund triffst. Warum nicht daheim was trinken oder noch besser, bei schönem Wetter die eigene gute Flasche mitnehmen und sich ein schönes Plätzchen aussuchen. Es geht dabei ja um das Treffen, nicht den Alkohol. Noch ein kleiner Spartipp: vergleiche die Preise von einem großen und kleinen Bier. Hat der Wirt richtig kalkuliert, bist du besser dran, wenn du ein Großes bestellst, statt 3 Kleine.

Tipp Nr. 18 Nicht hungrig einkaufen gehen

Dieser altbekannte Tipp hat mir tatsächlich schon sehr viel Geld gespart. Unterbewusst merken wir das vielleicht gar nicht. Aber unser hungriger Bauch verführt uns dazu mehr und vor allem teurere Lebensmittel zu kaufen. Sind wir einmal ehrlich: wenn du richtig Hunger hast, schaust du dir dann eher den Salat an oder das Steak daneben? Ein paar Kekse noch dazu und schon hast du wieder ein paar Euros mehr ausgegeben als geplant. Geld sparen geht anders.

Tipp Nr. 19 Stromkosten senken

Leider ist es so, dass in Deutschland die Stromkosten mit am höchsten sind im europäischen Vergleich. Das spiegelt sich auch auf dem Kontostand wider. Die gute Nachricht ist, man kann sehr viel tun, um die Kosten dort einzusparen. Angefangen damit, einmal die Verträge verschiedener Anbieter zu vergleichen. Das Sparpotenzial hier ist oft ungenutzt. Hier noch ein zusätzlicher Tipp: jedes Jahr den Anbieter wechseln, kann sich lohnen. Oftmals gibt es einen Neukundenrabatt.

Tipp Nr. 20 Handy Abo überdenken

Ein Mann hält sein Handy in der Hand

Beim Handy Abo gilt genau das gleiche. Mittlerweile gibt es dort so viele verschiedene Anbieter. Die meisten Abos richten sich nach den Bedürfnissen des Verbrauchers. Telefonierst du also viel oder benutzt du hauptsächlich nur Datenvolumen? Das findest du heraus, indem du einmal dein Nutzerverhalten der letzten paar Monate anschaust. Schlussendlich kannst du dich auch fragen, ob du wirklich ein Abo brauchst oder eventuell eine prepaid Karte auch reichen würde?

Tipp Nr. 21 Fitness Abo kündigen

Gehst du wirklich drei- bis viermal die Woche pumpen, so dass sich deine Mitgliedschaft lohnt? Wenn ja, dann such dir doch ein günstigeres Gym, das genau so gute Geräte hat, einfach ohne Sauna. Für viele Leute ist der Kauf eines Fitness Abos eher gegen das schlechte Gewissen, als das es groß genutzt wird. Die meisten Gyms sind aber nicht günstig. Dein Ziel, mehr Sport zu machen, brauchst du deswegen ja nicht aufzugeben. Der Wald zum Joggen reicht ja auch gut. Nach dem Lockdown gibt es jetzt auch genug Fitnessvideos, die dich dabei unterstützen. Und das ganz ohne Geld auszugeben.  

Tipp Nr. 22 Mit dem Fahrrad zur Arbeit

Falls du eh gerade mehr Sport machen willst und dir das Gym nicht leisten kannst, dann hast du damit die perfekte Lösung. Das ist ja eigentlich ein einfacher Tipp, um mehr Geld zu sparen. Schwierig wird die Umsetzung erst im Winter. Ab da kannst du dann vielleicht eine Fahrgemeinschaft nutzen. Das ist eine weitere sinnvolle Art wie du Geld und Sprit sparen kannst.

Tipp Nr. 23 Generell Abonnements kündigen, die du kaum brauchst

Eine Frau steht in einem Berg Rechnungen

Klar ist es cool immer dann einen Film schauen zu können, wenn du grad Lust hast. Aber das kostet halt auch was. Egal ob Zeitschriften oder Streamingdienste, schau dir mal an wie viel du zusammengerechnet dafür bezahlst und ob sich das lohnt. Ein Stapel ungelesener Magazine ist auch ein guter Indikator, dass du die eine oder andere Zeitschrift wohl nicht oft genug liest. Im Internet kannst du stundenlang Artikel lesen ohne jemals einen Cent dafür zu bezahlen.

Tipp Nr. 24 Dinge leihen, statt sie selber zu kaufen

Unsere Wohnung ist so voll von Dingen, die wir ab und zu brauchen und dann verstauben lassen. Gerade bei Büchern ist das der Fall. Nach der Lektüre verbringen sie ihr Leben in einem Regal und werden kaum nochmal genutzt. Dabei könntest du in einer Bibliothek stöbern gehen oder dir eventuell ein Kindle zulegen. Die Möglichkeiten sind da, du musst sie nur umsetzen. Auch ein Fahrrad, Scooter oder sogar Autos sind über Sharing Apps stundenweise verfügbar und du zahlst nur dann, wenn du sie auch wirklich brauchst. Auch Arbeitsgeräte kannst du gut einmal ausleihen. Frag deinen Nachbarn einmal ob du seine Heckenschäre verwenden darfst und lade ihn auf einen Kaffee ein. Das fördert nicht nur den Nachbarschaftsgeist, es spart dir auch Geld ein.

Tipp Nr. 25 Gebrauchte Möbel und Geschirr kaufen

Vintage ist gerade ein großer Trend in der Inneneinrichtung und diesen Trend kannst du sogar einmal ohne schlechtes Gewissen mitmachen. Eine neue Wohnung einzurichten kann richtig teuer werden, wenn du alles von Grund auf neukaufen musst. Wer gerne kocht, weiß, dass es bei Geschirr und Küchenutensilien fast kein halten gibt. Handelt es sich um Geräte von guter Qualität, dann schau mal ob du in einem Gebrauchtwarenladen ein Modell findest. Oftmals stößt man dort auf ungeahnte Schätze und kommt mit einem Set von Kristallgläsern nach Hause.

Tipp Nr. 26 Alte Elektrogeräte verkaufen

Mann fotografiert seine Elektroartikel

Diese Logik gilt natürlich dann auch umgekehrt. Nach der Saftkur beschließt du nie wieder einen Selleriesaft anzurühren, aber der teure Entsafter steht immer noch im Schrank rum. Jemand anderes ist bestimmt froh drum und auch wenn du nicht mehr den vollen Preis dafür bekommst, lohnt es sich diesen zu verkaufen. Plattformen wie eBay eignen sich hervorragend dafür. Es ist ratsam mit seinen Dingen behutsam umzugehen. Du weißt nie, wann du es mal verkaufen willst.

Hol dir hier dein kostenloses Bankkonto für dein Smartphone

Tipp Nr. 27. Richtig lüften

Wir haben weiter oben ja bereits erwähnt, dass die Stromkosten in Deutschland nicht gerade billig sind. Wer richtig lüftet, kann hier auch wieder viel Geld sparen. Im Winter gilt die Regel, einmal am Tag richtig stoßlüften und danach die Fenster wieder richtig zu schließen. Aus dem Fenster heizen, treibt die Stromrechnung in die Höhe und tut deinem ökologischen Fußabdruck nicht gut. Bei der Gelegenheit lohnt es sich auch zu testen, wie gut deine Fenster isolieren. Die meiste Wärme geht über undichte Fensterränder verloren. Das ist eine große Investition, aber macht langfristig auf jeden Fall Sinn.

Tipp Nr. 28 Lerne Dinge selber zu reparieren

Sei es die Hose, die gerissen ist oder der Tisch, der wackelt. Du kannst viel Geld sparen, wenn du selber einmal anpackst und dir die Hände dreckig machst. Am meisten Sinn macht es dort, wo du ohne großes Vorwissen und speziellen Geräten ein Problem fixen kannst. Dabei lernst du auch gleich noch etwas Praktisches fürs Leben. Das Gefühl, wenn du selber etwas repariert hast, ist die größte Belohnung sowieso. Vorsichtig wäre ich einfach sobald eine Stromleitung betroffen ist.

Tipp Nr. 29 Spül- und Waschmaschine nur voll laufen lassen

Das sollte eigentlich logisch sein, aber eine kleine Erinnerung kann nicht schaden. Beide Geräte brauchen viel Wasser und Strom. Mit tieferen Temperaturen zu waschen, senkt auch noch einmal die Kosten ein wenig. Die meisten modernen Geräte haben mittlerweile eingebaute Ökoprogramme, die besonders effizient und sparsam reinigen. Dann klappts auch mit dem Sparen einfach.

Tipp Nr. 30 Steuererklärung selber ausfüllen

Als Arbeitnehmer hast du auch die Möglichkeit auf Wunsch deine Steuererklärung selber auszufüllen. So vermeidest du zu viel Steuern zu zahlen. Das ist mittlerweile auch einfach online möglich. Es ist nicht garantiert, dass du etwas zurückerhältst, aber ein Versuch lohnt sich.

Tipp Nr. 31 Konsumschulden tilgen

Bevor du mit Sparen anfangen kannst, solltest du alle Schulden, die du hast, abzahlen. Zins auf Schulden ist wieder Geld, dass du nicht sparen kannst und ist eine unnötige finanzielle Bürde. Dein Ziel sollte es sein, dass du selbstständig so viel Geld auf der Seite hast, dass du keine Konsumkredit aufnehmen musst.

Tipp Nr. 32 Repariere Kleider und Schuhe, bevor du neue kaufst

Neu ist nicht immer besser. Deine Lieblingshose kann auch noch ein paar Jahre länger leben, wenn du sie selber flickst. Dazu findest du auch im Internet wieder unzählige Tutorials, die dir weiterhelfen, solltest du nicht so geübt sein.

Tipp Nr. 33 Mehr mit Bargeld bezahlen

Ein kleiner psychologischer Spartrick. So hast du einen besseren Überblick und du gibst weniger Geld aus, als wenn du einfach die Kreditkarte zückst. Das ist nachgewiesen. Wenn du siehst wie das physische Geld in deinem Geldbeutel immer weniger wird, gibst du das Geld nicht so schnell aus. Probiere es einmal aus!

Tipp Nr. 34 Nicht volltanken

Ein Tankwart tankt ein Auto

Unsere heutigen Autos sind meist sehr effizient. Dein Auto fährt auch hervorragend mit einem Tank der 60% voll ist. Wenn du knapp bei Kasse bist, reicht es auch kleinere Beträge zu tanken.

Tipp Nr. 35 Kauf einen Gebrauchtwagen

Beim Auto verbergen sich viele Sparmöglichkeiten. Dass ein Auto nach kurzer Zeit schon einen Teil seines Werts verliert, ist eine Tatsache.

Tipp Nr. 36 Selber Geschenke basteln

Wir vergessen oft, dass es beim Schenken nicht darum geht, das teuerste und größte Geschenk zu haben, sondern um die Geste. Hast du vielleicht ein besonderes Talent, wie zeichnen? Dann nutze diese Fähigkeit doch um ein einzigartiges Geschenk zu gestalten. Das wertvollste Geschenk ist sowieso Zeit. Und die kostet dich an sich nichts. Deiner Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt.

Tipp Nr. 37 Mach dir Maniküre, Pediküre selbst

Wer schön sein will, muss leiden. So auch dein Kontostand? Für viele Frauen ist es undenkbar, nicht regelmäßig zum Beautysalon zu gehen. Ein gutes Aussehen kommt nicht von alleine zustande. Aber ihr Mädels könnt euch ja auch einmal daheim treffen und gegenseitig die Nägel lackieren.

Tipp Nr. 38. Nutze Deals und Rabatte

Ein Mann kauft im Sale ein

Ab und zu ist es doch ganz schön, wenn man sich einen schönen Abend im Restaurant macht. Immer wieder mal gibt es Spezialangebote im Internet und Coupons bei denen man einiges an Geld sparen kann. Das führt dich vielleicht auch in ein Restaurant wo du noch nie warst. Halt die Augen offen und nutze solche Vorteile.

Tipp Nr. 39 Mit 50 Euro in den Club

Manchmal muss man sich ein wenig selber überlisten, wenn man an sein Ziel kommen will. An der Bar kommt gute Stimmung auf und das Geld sitzt meist auch etwas lockerer. Dem kannst du entgegenwirken, indem du nur einen bestimmten Betrag an Bargeld mitnimmst, wenn du weggehst. Die Kreditkarte lässt du daheim. So überlistest du dich selbst und gibst nicht mehr aus als du willst/kannst. Diese Methode ist sehr effektiv. Schau nur, dass du noch nach Hause kommst am Ende.

Tipp Nr. 40 Münzen sammeln

Wenn du wie ich kaum deine 1 Cent Stücke benutzt, dann sammle sie in einem Sparschwein und lass sie in dein Konto einzahlen. Da kommen schnell mal 10 Euro zusammen.

Tipp Nr. 41 Aufhören zu rauchen

Rauchen schadet sowohl der Lunge als auch dem Geldbeutel. Eine Schachtel Zigaretten kostet heute stolze 7 Euro. Wer jeden Tag eine Schachtel raucht, gibt schlussendlich über 200 Euro im Monat aus für ein unschönes Laster. Damit könnte man sich am Ende des Jahres einen schönen Urlaub finanzieren. Die beste Zeit aufzuhören ist jetzt.

Tipp Nr. 42 Berechne, wie viel dich ein Kauf kostet

Ein Mann trägt Einkaufstüten

Wenn du ausrechnest, wie lange du für einen bestimmten Kaufpreis arbeiten müsstest, überlegst du es dir vielleicht zweimal. Und lernst zu schätzen was du dann kaufst, weil du weißt, wie viel du dafür gearbeitet hast. Bist du wirklich bereit einen Tag lang zu arbeiten nur für ein neues paar Schuhe?

Tipp Nr. 43 Stelle deine eigenen Beautyprodukte her

Zum Beispiel Peelings oder Masken kannst du auch günstig daheim machen. Verwandle dein Badezimmer in dein persönliches Spa.

Tipp Nr. 44 Vermiete ungenutzten Wohnraum

Airbnb ist ja mittlerweile eine etablierte Plattform und womöglich hast du noch ein Zimmer frei. Die Kinder sind ausgezogen und der Platz bleibt ungenutzt. Das muss nicht sein. Mit der Vermietung deines Wohnraums, kannst du noch ein wenig etwas dazu verdienen. Gäste bei sich willkommen zu heißen, ist auch eine neue Erfahrung und kann bereichernd sein.

Tipp Nr. 45 Zieh dein eigenes Gemüse

Lege dir ein kleines eigenes Gemüsebeet im Garten zu. Wenn du einen Balkon hast, kannst du ihn auch für Kräuter nutzen. Diese brauchen meist nicht viel Platz. Lediglich ein wenig Pflege und schon hast du dein eigenes Superfood wie Kresse. Diese kaufst du sonst teuer im Supermarkt. Jetzt sparst du Geld und ernährst dich auch noch gesund.

Tipp Nr. 46 Elektrogeräte ausstecken

Frau lädt ihr Ipad

Ziehe Elektrogeräte immer aus der Steckdose, wenn du sie nicht benutzt. Diese fressen unbewusst auch Strom, selbst wenn wir sie nicht benutzen. Selbst wenn es nur ein kleiner Betrag ist, so summiert es sich doch über die Zeit und du kannst immerhin doch 1-2 % an Stromkosten sparen.

Tipp Nr. 47 Natürliche Hausmittel statt teure Putzmittel

Weißt du, wofür du Natron alles einsetzen kannst? Natron reinigt verstopfte Abflüsse, enthärtet kalkhaltiges Wasser, kann zum Backen verwendet werden. So gibt es eine Vielzahl an günstigen Hausmitteln, die du statt teurer Putzmittel verwenden kannst. Sie sind meist sogar schonender für die Umwelt und genau so wirksam.

Tipp Nr. 48 In nachhaltige Hygieneartikel investieren

Frauen brauchen bekanntlich jeden Monat einige Hygieneartikel wie Tampons und Binden. Diese Wegwerfartikel kosten einiges an Geld und verursachen einen Berg an Abfall. Seit einer Weile gibt es aber alternative Produkte, die sich wiederverwenden lassen. So zum Beispiel ein Menstruationscup. Das mag für einige Frauen sehr gewöhnungsbedürftig sein, aber eine Umstellung hat auf jeden Fall Vorteile für den Geldbeutel, sowie für die Umwelt. Auch Wattestäbchen gibt es aus Silikon und sind waschbar. Für Männer gibt es die Möglichkeit eines Rasierhobels mit auswechselbaren Klingen. Das Geld sparen hat also auch einen ökologisch positiven Nebeneffekt.

Tipp Nr. 49 Onlinekurse statt teure Weiterbildung

Eine Frau erhält ein Onlinezertifikat

Bei Bildung sollte man nicht sparen, heißt es immer. Das ist korrekt. Aber das bedeutet schon lange nicht mehr, dass du viel Geld in eine teure Weiterbildung investieren musst. Oft ist das Material schon wieder veraltet. Dann finden die Seminare in einer anderen Stadt statt also musst du Fahrtkosten dazu rechnen. So viel Wissen ist heute online frei verfügbar. Onlinekurse auf verschiedenen Plattformen kosten einen Teil davon und du lernst bequem von zu Hause aus.

Tipp Nr. 50 Achte auf deine Gesundheit

Der Gesunde hat keine Sorgen. Sobald du aber krank bist, schätzt du diese Sorglosigkeit. Unsere Gesundheit ist ein hohes Gut, eines für das wir manchmal viel zahlen. Wenn du etwas knapp bei Kasse bist, würde ich mir ein etwas ungefährlicheres Hobby als Downhill Biken oder so suchen. Ein Unfall kann trotz Versicherung schnell einmal teuer werden.

Tipp Nr. 51 Arbeite für dein Ticket

Du liebst Festivals und Konzerte? Dann brauchst du auch nicht darauf zu verzichten. Diese Events gehen schnell mal ins Geld, wenn man Ticket, Essen etc. alles zusammenrechnet. Du kannst dich aber als freiwilliger Helfer anmelden und so gratis zum Event gehen. Eine ziemlich coole Art dein Lieblingsfestival zu unterstützen, Geld zu sparen und trotzdem mittendrin dabei zu sein.

Tipp Nr. 52 Vermeide Impulskäufe

Eine Frau kauft online ein

Halte dich an die 10 Sekunden, 30 Tage Regel. Was meine ich damit? Impulskäufe passieren und sind der Grund, warum du trotz Budget und Einkaufsliste nicht genug Geld am Ende des Monats sparst. Bevor du also etwas kaufen willst, überlege dir 10 Sekunden lang ob du es wirklich brauchst. Die Wahrheit ist, meist wirst du zum Schluss kommen, dass das nicht der Fall ist. Bei größeren Anschaffungen wartest du 30 Tage und schaust dann nochmal ob du es wirklich willst. Meist stellt sich heraus, dass du es gar nicht brauchst.

Tipp Nr. 53 Kaufen deinen Kindern weniger Spielsachen

Anstatt dessen könnte man ja ein eigenes Spiel erfinden oder etwas basteln. Oftmals liegt das Spielzeug nach 1-2-mal Gebrauch in der Ecke rum und die Freude daran ist verflogen. Das ist schade ums Geld.

Tipp Nr. 54 Zeit den Kleiderschrank auszumisten

Auch wenn der wöchentliche Besuch bei Zara für kurze Glücksmomente sorgt, so hast du am Ende des Monats ein großes Loch im Geldbeutel. Wie wäre es stattdessen einmal den bestehenden Kleiderschrank zu sortieren und voll auszunutzen. Schöne Kleider, die du nicht mehr trägst, kannst du auch verkaufen oder verschenken. Vielleicht merkst du ja, dass deine Garderobe eigentlich noch gut ausreicht so wie sie ist.

Tipp Nr. 55 Auf dem Flohmarkt vorbei gehen

Wenn du doch noch ganz dringend neue Hosen brauchst, schau doch mal beim nächsten Flohmarkt vorbei. An den verschiedenen Ständen zu stöbern macht nicht nur Spaß, sondern schon auch den Geldbeutel. Und du findest oft originellere Sachen als im H&M. Besser noch, mach mit einem eigenen Stand mit und verkauf deine alte Garderobe! Win-Win.

Tipp Nr. 56 Putz deine Zähne!

Eine Zahnärztin erklärt das Zähneputzen

Ja ich weiß, das tust du hoffentlich. Aber bitte auch richtig. Mit Zahnseide und auch mal einem Besuch bei der Dentalhygiene. Vermeide Karies und andere Zahnprobleme, denn ein Besuch beim Zahnarzt ist nicht nur unangenehm, sondern auch teuer.

Tipp Nr. 57 Werde selber zum Friseur

Das ist ein eher gewagter Spartipp, aber kann auch funktionieren. Mittlerweile haben einige während der Quarantäne gelernt, wie man sich selber die Haare schneidet. Hilfe dazu findest du sicher bei YouTube Tutorials.

Tipp Nr. 58 Benutz Stofftaschen statt Plastiktaschen

Gerade beim Einkauf vergisst man oft seine eigene Tasche mitzunehmen und muss dann an der Kasse wieder eine Neue kaufen. Das kostet Geld und schadet auch der Umwelt. So kannst du auch deinen Müllverbrauch etwas senken und sparst wieder Geld. Damit schlägst du zwei Fliegen mit einer Klappe.

Tipp Nr. 59 Urlaub außerhalb der Saison machen

Männer spielen am Strand Volleyball

Warum muss es denn unbedingt der Italien Urlaub sein mitten im Juli, wenn alle anderen genau die gleiche Idee haben? Wenn du richtig Geld sparen willst, vergleiche einmal die Preise von Juli mit Oktober. Dann ist es nämlich immer noch warm und es hat nicht mal die Hälfte der Touristen. Oder besuche weniger bekannte Reiseziele. Dabei entdeckst du Neues und sparst erst recht noch Geld.

Tipp Nr. 60 Frühstücken wie ein Kaiser

Es soll ja die wichtigste Mahlzeit des Tages sein. Dabei kannst du vielleicht auch gleich auf ein Mittagessen verzichten und damit etwas für deinen Geldbeutel tun. Du kriegst morgens nichts runter? Macht nichts, pack dir einfach was ein und spar dir den Gang zum Bäcker.

Tipp Nr. 61 Waschmittel in der Familienpackung kaufen

Da es kein verderbliches Produkt ist und du nun mal deine Wäsche waschen musst, lohnt es sich da Geld zu sparen. Dieser Spartipp kannst du leicht umsetzen. Nur das nach Hause schleppen wird vielleicht etwas anstrengend.

Tipp Nr. 62 Wasser sparen

Das klingt jetzt vielleicht einfach, aber wir vergessen oft, das Wasser nicht laufen zu lassen beim Zähne putzen.

Tipp Nr. 63 Generika kaufen

Apotheker verkauft Generika

Wenn ein Besuch beim Arzt doch mal wieder notwendig war, unbedingt in der Apotheke nach einem Generika fragen. Diese wirken genau so gut wie das Original und kosten einen Bruchteil des Preises.

Lerne, wie du Schritt für Schritt erfolgreich an der Börse investierst.

Tipp Nr. 64 Nach einer Gehaltserhöhung fragen

Das ist jetzt kein Spartipp per se, aber wenn du mehr Geld verdienst, hast du auch mehr zum Sparen. „Wer nicht fragt, der nicht gewinnt“, so heißt das Sprichwort doch.

Tipp Nr. 65 Wäsche zum Trocknen aufhängen

Gerade im Sommer erledigt sich das ja fast wie von selbst und die teuren Stromkosten für den Trockner kannst du dir sparen. Das schont eh auch noch gleich die Umwelt.

Tipp Nr. 66 Reifendruck kontrollieren

Ein zu geringer Druck im Reifen beeinflusst nicht nur das Fahrverhalten, sondern auch den Kraftstoffverbrauch. Das wird oftmals unterschätzt.