Wie du ohne Vorkenntnisse Geld verdienen kannst – Startkapital für ein Business o. Investment

Heute geht es um etwas Praktisches: Wie kann man sich einfach ein paar Hundert oder Tausend Euro im Jahr dazuverdienen ohne Vorkenntnisse, Startkapital oder bestimmte Altersvoraussetzungen zu erfüllen. Geld verdienen ohne Startkapital, das klingt doch zu schön um wahr zu sein. Ist das denn tatsächlich möglich? Und wenn ja, warum sind dann nicht schon längst alle reich? Warum macht das nicht bereits die breite Masse? Damit meine ich kein E-Book-Selling, Videokurse, Amazonlinks oder Dropshipping. Alles was du brauchst ist etwas Zeit. Also legen wir gleich los!

Bevor wir aber loslegen muss ich dir noch eine schlechte Nachricht überbringen. Geld verdienen ohne Startkapital bedeutet nicht, dass dir das Geld automatisch und ohne Zutun in den Schoss fällt. Du musst dafür nicht nur Zeit investieren, sondern sogar sehr fleißig sein. Mach dich gefasst, dass du sehr konsequent an der Verwirklichung deiner Träume arbeiten musst. Von nichts kommt nichts haben bereits unsere Großmütter gesagt, und sie hatten absolut recht.

 

Diesen Beitrag über „Geld verdienen ohne Startkapital“ kannst du dir hier als Video ansehen:

 

Inspiriert zu diesem Video hat mich Gary Vee mit seiner Flipchallenge 2017, bei der er seine Zuschauer aufgefordert hat, mit genau der Methode, die ich gleich erklären werde, 20.170$ im Jahr 2017 zu verdienen. Wenn du also mehr Geld in deinem Geldbeutel haben möchtest, oder etwas für dein neues Business oder zum Investieren brauchst, ist dieses Video für dich genau das richtige. Geld kann man in der Regel nie genug haben. Alles was du brauchst sind einige Stunden pro Woche, die du sonst verplemperst. Sei es durch irgendwelche Handygames oder sinnloses surfen auf WebGeld kann man in der Regel nie genug haben.sites. Jeder, der will, kann diese Challenge auch umsetzen. Du musst dir jedoch deine Ziele setzen und diese auch verfolgen.

 

Geld verdienen Ohne Startkapital: Ausmisten

Beim Ausmisten findet man oft viele Schätze. Zudem bedeutet dies, dass du dich von Altlasten und Ballast befreist. Dies kann sehr erleichternd sein. Zudem macht das Ausmisten Platz für neue Dinge, neue Ideen und neue Möglichkeiten.

Kommen wir zum allerersten Schritt. Jeder hat etwas zu Hause in der Rumpelkammer, was er nicht mehr braucht. Seien es elektronische Geräte, wie beispielsweise Smartphones, Unmengen Klamotten, die man selbst nicht mehr anzieht oder altes Spielzeug, die ungeahnte Schätze sein können. Gerade in der heutigen Zeit ist Minimalismus ein absolut neuer Trend geworden. Und die ersten Schritte zum Minimalismus ist das Ausmisten. Fange in einem Zimmer, auf dem Dachboden, im Keller, im Abstellraum oder in deinem Kleiderkasten an. Beim Geld verdienen ohne Startkapital fängst du somit mehrere Fliegen mit einer Klappe. Du verbesserst deine finanzielle Situation und gleichzeitig kehrt auch mehr Ordnung in deinen vier Wänden ein.

 

Ausmisten - Geld verdienen ohne Startkapital

 

Hat man alles rausgesucht stellt sich die Frage: Was ist das alles wert?

Danach solltest du auch soweit sein, dich wirklich davon zu trennen. Überlege, wie lange du diese Dinge nicht mehr verwendet hast. Wirf deine Sentimentalitäten über Bord. Ein T-Shirt, das du seit fünf Jahren nicht mehr getragen hast, oder ein Buch, von dem du nicht wusstest, dass du es hast, diese Dinge können getrost in Geld umgewandelt werden.

TIPP
Häufig ist es ein wesentliches Problem, dass man die Sachen zu günstig oder zum Sofortkauf freigibt. Dazu gibt es einen einfachen Trick. Denk immer daran, auch wenn du die Dinge nicht mehr benötigst und froh bist, wenn sie wegkommen, du musst nichts verschenken.

Dazu geht man zum Beispiel auf Ebay und gibt einfach irgendwas ein – zum Beispiel „Samsung Galaxy S8“. Dann lässt sich der Artikelzustand auswählen:

Nehmen wir beispielsweise gebraucht.

Weiter unten gibt es die Kategorie “Beendete Angebote”, oder noch weiter eingeschränkt “Verkaufte Artikel”:

 

Ebay verkaufen - Geld verdienen

 

Es lohnt sich, auf Ebay nach günstigeren Preisen zu suchen.

Dort lässt sich dann erkennen, zu welchem Preis Objekte wirklich gehandelt werden. In unserem Fall wären das beispielsweise 400, 375, 326 oder 350 Euro. Hier muss man sich mal ein bisschen reinfuchsen und ein Gefühl dafür bekommen, was die Dinge wohl noch wert sind. Du sollst deine Schätze jedoch auch nicht überschätzen. Eruiere die Preise und den Wert realistisch. Mit Gier bist du hier ebenso an der falschen Adresse wie mit Scham. Wenn man jetzt sehen möchte, welche Produkte nicht laufen, geht man vielleicht nur auf “Beendete Angebote” und sieht „“Ok, das verkauft sich vielleicht gar nicht’ oder ‘Hier habe ich einen viel zu hohen Preis dafür gewählt.““

Du kannst so auch herausfinden, warum diese Objekte nicht verkauft worden sind. War einfach der Preis schamlos und zu hoch? Herrscht hier gerade ein Überangebot oder ist dieses Objekt zur Zeit so uninteressant und nicht mehr im Trend? Diese Objekte, die nicht verkauft wurden, kannst du als Lernobjekte und Fallstudien verwenden.

Es lohnt sich, auf ebay nach günstigeren Preisen zu suchen.

Nun kommt die Frage: Wo verkauft man das ganze jetzt?

 

Marktplatz Apps

 

Marktplatz Apps

Mittlerweile gibt es viele Apps und Marktplätze für den Online-Verkauf von Gebrauchtwaren.

Natürlich kann man das auch auf Ebay machen, aber dann zahlt man wieder Gebühren. Deshalb kann es sich auch lohnen, so etwas wie Ebay Kleinanzeigen zu nutzen. Oder die neue Funktion Facebook Marketplace. Ansonsten gibt es das Ganze auch als App, zum Beispiel Ebay Kleinanzeigen oder Shpock Flohmarkt. Schauen wir uns gleich aber alles nochmal genauer an.

 

Geld Verdienen ohne Startkapital: Ungeahnte Schätze

Schauen wir uns doch erst mal an, was ich für Schätze bei mir gefunden habe und was das wert war.

  1. Samsung S4
  2. Boxen
  3. Sonnenbrille
  4. Chromecast

Ich hatte bei mir zu Hause noch ein altes Samsung S4 rumliegen. Problem war nur: Der Akku war kaputt. Was habe ich also gemacht? Ich bin auf Ebay gegangen und habe mir einen Akku für 5 Euro gekauft. Dann habe ich das Ganze für 55 Euro verkauft, was immer noch einen Reingewinn von 50 Euro macht. Bevor du so etwas jedoch machst, überprüfe, ob sich Objekte wie dieses auch wirklich verkaufen lassen. Es wäre kontraproduktiv, wenn du in einen Akku investierst, dieses Handy jedoch so absolut nicht mehr gekauft wird.

Ansonsten habe ich mir neue Boxen gekauft und mein altes Boxensystem stand auch einfach nur rum. Ich habe also geguckt, was es ungefähr wert ist und es bei Ebay Kleinanzeigen reingesetzt. Am Ende habe ich 18 Euro bekommen. Garantiert hast auch du alte Elektrogeräte, die du nicht mehr verwendest. Radios, Kassettenrekorder, Spielekonsolen und Co sind hier sehr beliebt und werden immer gut und gerne genommen.

Dann eine alte Sonnenbrille von Rayban, ein Originale, nicht der Spam den man immer auf Facebook sieht. Die war mal 120 Euro wert, ich habe noch ganze 70 Euro dafür bekommen. Hier wäre es von Vorteil, wenn du eine Rechnung oder ein Zertifikat besitzt, dass es sich tatsächlich um ein Original handelt. Teilst du dies in deiner Verkaufsanzeige mit, steigen die Chancen gleich immens, schnell und lukrativ zu verkaufen.

Ich hätte nicht gedacht, dass das noch so viel wert ist. Die Freude darüber war jedoch groß.

Einen Chromecast habe ich gefunden und dachte eigentlich, das wäre nur noch Elektroschrott und trotzdem: 15 Euro. Gar nicht mal so schlecht. Ich hatte einen weiteren Ballast weg und gleichzeitig etwas mehr Geld in der Tasche.

Eine alte Ikea-Lampe, die ich eigentlich schon wegschmeißen wollte, brachte mir immerhin noch 5 Euro. Denke nicht für andere Menschen mit. Nur weil du dieses Objekt nicht mehr benötigst, heißt dies nicht, dass es niemand mehr haben will. Des einen Schrott ist des anderen Schatz.

Zuletzt, was auch noch sehr interessant war, hatte ich noch Fremdwährungen von allen möglichen Aufenthalten in fremden Ländern, die ich ohne die Challenge bestimmt nie wieder eingelöst hätte. Es stellte sich heraus, dass alles zusammen einen Wert von 141 Euro hatten. Stöbere also auch auf jeden Fall ganz hinten in allen Schubladen, die du sonst selten öffnest. Gerade hier verstecken sich die größten Schätze.

So habe ich mal eben nebenbei in unter 2 Stunden 299 ‘Euro dazuverdient beziehungsweise hat sich herausgestellt, dass mein eigentlicher Schrott ungeahnten Wert hatte.

 

Ungeahnte Schätze

 

Der zweite Schritt ist Suchen & finden offline bzw. in der echten Welt

Mittlerweile gibt es viele Apps und Anbieter, die einen auch in der Offline-Welt beim Handel unterstützen.

Du kannst das Ganze klassisch angehen: Du gehst auf einen Flohmarkt, in einen 1€-Laden oder einen Lagerverkauf und suchst dort günstige Sachen, die du wieder teurer verkaufen kannst. Das macht zudem auch Spaß. Gerade ein Bummel über den Flohmarkt kann zu einem tollen Hobby und einem lässigen Zeitvertreib werden. Noch besser, wenn es auch finanziell etwas abwirft.

Das Gute ist, du musst jetzt nicht mehr blind kaufen, sondern kannst deine favorisierte App nutzen, schauen und analysieren. “Beendete Artikel, Verkaufte Artikel, was sind die ungefähr wert, zahl ich hier zu viel oder vielleicht zu wenig und kann ich daraus mehr machen?” Dies sind die Hausaufgaben, die du erledigen musst. Zu Beginn steht also hier die Recherche.

Das ist natürlich sehr schön, aber es gibt inzwischen ja auch Barcodescanner, mit denen man gucken kann, was das Produkt wirklich wert ist bei Neuverkauf.

INFO
Inzwischen gibt es ja auch schon so geile Features wie Bixby Vision: Man macht ein Bild von einem Artikel und schon bekommt man innerhalb weniger Sekunden einen Preis, den das Ganze kostet. Ziemlich genial auf jeden Fall.

Problem bei diesem “offline” ist: Man muss da erstmal hingehen. Das Ganze geht inzwischen natürlich auch komfortabler.

 

Offline Apps Ebay

 

Zum Beispiel das neue Feature von Facebook: Marketplace

Facebook Marketplace ist ein nützliches Feature, um kostenlose Sachen zu finden.

 

Facebook Marketplace

 

In der Suche lassen sich verschiedene kostenlose Gegenstände finden, von denen sich einige teurer verkaufen lassen. Zum Beispiel Monitore. Hier muss man sich wieder durchklicken, schauen, wo man etwas umsonst bekommt und aufpassen, dass man nicht plötzlich 5 Euro Versand bezahlt. Ich würde hier nur die Sachen nehmen die wirklich kostenlos sind und wo man vielleicht auch mal etwas tragen muss. Mit dem Tisch durch die Bahn ist nicht so schlimm, wenn man das Geld wirklich möchte. Du musst also auch hier ein bisschen Einsatz zeigen, doch am Ende des Tages lohnt es sich.

Dann kann man natürlich auch solche Sachen wie Craigslist benutzen. Man kann hier schauen, ob es alte Sachen gibt, die man anderswo teurer verkaufen kann – zum Beispiel bei der Shpock App.

 

Verkaufen bei Craigslist

 

Was auch sehr schön ist: Man muss mittlerweile häufig nicht einmal selbst suchen. Bei einer Anwendung – etwa Facebook Marketplace- wählt man “etwas verkaufen”, wählt als Preis 0 Euro um Aufmerksamkeit zu wecken, und schreibt unten dann beispielsweise “Ich suche alte Räder und würde sie zu einem günstigen Preis aufkaufen”.

 

Facebook Marketplace

 

Auf Facebook Marketplace kannst du auch Suchanfragen stellen und dich finden lassen, anstatt selber zu suchen. Das spart Zeit und Nerven.

Dann kann es sein, dass man selber gar nicht mehr suchen muss, sondern dass Leute auf einen zukommen und einem entsprechende Gegenstände anbieten. Mit Suchen auf Kleinanzeigen oder Marketplace kann man also seinen Aufwand stark verringern. Viele Leute sind froh, wenn sie gegen Abholung ihre alten Dinge loswerden. Nutze die Bequemlichkeit anderer Menschen und schlage deinen Profit daraus.

Was auch sehr gut ist, sind beispielsweise Amazon Review-Gruppen. Wer auf Amazon Dinge verkauft benötigt eine Bewertung. Früher ging das relativ einfach, da wurden Produkte umsonst rausgehauen und man hat im Gegenzug eine Bewertung hinterlassen.

HINWEIS
Heute ist das etwas eingeschränkter bzw. Amazon sieht die Rezensionen nicht mehr ganz so gerne. Dennoch gibt es viele Gruppen, in denen kostenlose oder stark vergünstigte Produkte ausgegeben werden.  Man geht also auf eine der Gruppen wie Amazon Germany Reviews und schaut sich da an, was es für Produkte gibt.

Es ist natürlich eine Nutzung der Gegenstände nötig um ein Review zu schreiben, was häufig dafür sorgt, dass es nicht mehr verkaufbar ist, wie in unserem Fall die kostenlosen Bandagen. Elektronik-Geräte sind da häufig vielversprechender und lassen sich auf anderen Plattformen mit Gewinn verkaufen.

 

Geld verdienen ohne Startkapital: Verkaufen über Instagram

 

Verkaufen auf Instagram - Über Instagram lassen sich ebenfalls gut Dinge verkaufen.

 

Auch noch sehr schön ist es, Sachen wie alte Klamotten auf Instagram zu kaufen, verkaufen oder allgemein zu handeln. So zum Beispiel 2livefashion. Sie verkaufen Vintageklamotten auf Instagram, was auch sehr gut funktioniert. Sie benutzen ihre Story, um die Produkte zu vermarkten. Hier kann man #Hashtags benutzen, um seine Reichweite zu erhöhen und GIFS, um Attention zu generieren. Dann kann man das Ganze super nutzen, um seine Produkte zu verkaufen und das sogar ohne Provision wie bei Ebay Kleinanzeigen oder Shpock.

Inzwischen kann man auf Instagram seinen eigenen Shop verlinken und darüber direkt die Produkte verkaufen oder man macht einfach Werbung über Instagram und verlinkt dann Ebay Kleinanzeigen. Dafür gibt es dann ‘Link Trees’. Mit ihnen lassen sich mit einem Link gleich mehrere Produkte gleichzeitig verlinken. Das ist natürlich auch eine super Möglichkeit, wenn man mehrere Sachen auf einmal verkauft. Inzwischen kommt auch langsam die Shopfunktion in Instagram selbst, mit der man Klamotten direkt verlinken kann. Hier gibt es also Unmengen an Möglichkeiten bereits bestehende Produkte zu verkaufen oder natürlich seine alten Klamotten.

Gut ist natürlich, wenn du dir auf Instagram bereits eine kleine Community mit vielen Followern aufgebaut hast. Dies treibt deine Verkäufe quasi automatisch und schneller voran – ist jedoch nicht zwingend notwendig. Es macht jedoch das Geld verdienen ohne Startkapital viel einfacher.

Man kann auch seine anderen Social Media Kanäle benutzen wie Facebook, Twitter, Snapchat. Dabei sollte man seine Freunde aber natürlich nicht zuspammen, sondern nur Dinge mit ausreichender Relevanz posten.

So, nun noch mal Wissen zum Mitnehmen.

 

Geld verdienen ohne Startkapital: Wissen zum Mitnehmen

Am Ende noch ein paar Tipps zum Mitnehmen.

Mache deine Hausaufgaben, Analysen, Vergleiche. Was funktioniert? Wo ist eine große Arbitrage-Möglichkeit drin? Zum Beispiel gerade bei alten Fahrrädern, die man günstig auf dem Land holt und dann in großen Städten wie Berlin, München, Frankfurt oder Hamburg verkauft. Sei aber auch hier immer vernünftig und realistisch. Es macht keinen Sinn, wenn du 30 Euro an Sprit verfährst, das Fahrrad zwar gratis oder sehr billig bekommst, dann aber um nur 20 Euro verkaufst. In diesem Fall hast du KEINEN Gewinn eingefahren, sondern draufbezahlt.

Auch Vinylplatten sind gerade im Kommen. Hat man vielleicht irgendwo alte Vinylplatten, die man jetzt wieder teuer verkaufen kann? Frage doch deine Großeltern, deinen Onkel oder ältere Freunde. Viele wollen sich gerne davon trennen. Du kannst auch bei Haushaltsauflösungen mithelfen oder deine Hilfe beim Entrümpeln anbieten. Hier lässt sich sehr viel kostenlos abstauben.

Es kann bei solchen Möglichkeiten sein, dass man sie mit der Bahn oder mit dem Bus durch die Gegend schleppen muss, aber das darf einem nicht peinlich sein. Man muss so ein bisschen nach der Faulheit der Anderen Ausschau halten. Machen die irgendwelche Fehler? Kann man hier irgendwie einen großen Gewinn machen?

HINWEIS
Da muss man mal genau schauen. Teilweise werden elektronische Geräte ganz günstig abgegeben, die noch funktionieren oder nur einen kleinen Defekt haben und hier kann man dann eine große Gewinnmarge daraus machen.

Aber du solltest auch nicht naiv sein, sobald irgendwo “kostenlos” steht. Da gibt es beispielsweise 5 Euro Versand, denn meistens wird über den Versand verdient. Man muss also aufpassen, dass man nicht plötzlich am Ende draufzahlt. Auch solltest du immer versuchen, zu verhandeln. Frag, ob man mit dem Versand etwas machen kann, oder ob die Produkte auch zur Selbstabholung sind. Informiere dich, wie hoch die Versandkosten sind. Mache dir eine Liste – so bist du immer bestens vorbereitet und kannst offen argumentieren.

Am Ende gib das Geld natürlich nicht mit beiden Händen aus – du hast es dir hart verdient – sonder überleg dir: “Möchte ich vielleicht ein neues Business damit starten? Möchte ich das Geld nehmen, um eine Amazon-FBA zu starten oder habe ich eine Geschäftsidee, für die ich das Geld brauche? Oder möchte ich das Geld investieren, zum Beispiel Aktien, ITFs und was es da alles gibt?

 

Wissen verkaufen

 

Am besten wäre, wenn du das so verdiente Geld für ein halbes Jahr zur Seite legst und sammelst, bevor du dir im Klaren darüber bist, was du damit anstellen wirst. Du wirst überrascht sein, wie viel Geld sich in kurzer Zeit ansammeln kann. Natürlich sollst du dir ab und an etwas gönnen, der Hauptaugenmerk sollte jedoch darauf liegen, dass du aus dem so verdienten Geld etwas Großes machst. Geld verdienen ohne Startkapital bedeutet nämlich nicht, dass du es sofort wieder ausgeben sollst.

Ja, dann bin ich mal gespannt auf deine Ergebnisse. Wenn du selber noch Tipps und Tricks hast, postet sie gerne in die Kommentare. Mache am besten eine kleine Challenge mit den Freunden daraus und falls ihr Videos davon macht oder Fotos auf Twitter, benutzt mal #Talerboxflip. Ich würde wirklich gerne sehen, was ihr da hinbekommt. Zudem spornt es immer noch mehr an, wenn man sich mit anderen vergleichen und messen kann.

Vergiss auch nicht, den Youtube-Channel zu abonnieren, wenn du auf dem Laufenden bleiben willst. Bei Fragen kannst du dich gerne jederzeit an die Talerbox-Community wenden. Ich freue mich über jeden Kommentar und wünsche dir jetzt schon viel Erfolg. Ich hoffe, dass ich dich mit meinen Ideen animieren konnte und dass es dir bereits jetzt in den Fingern kribbelt, weil du sofort deinen Keller durchstöbern möchtest und das Thema Geld verdienen ohne Startkapital angehen willst.


Top-Depots

  Hier kannst du Aktien, ETFs und Fonds kaufen

Consorsbank

Kostenlos eröffnen

comdirect

Kostenlos eröffnen

DKB-Broker

Kostenlos eröffnen

Flatex

Kostenlos eröffnen

OnVista

                         Kostenlos eröffnen

SBroker

Kostenlos eröffnen

 Meine Depots für kostenlose ETF Sparpläne:

 WIE ICH INVESTIERE ?

Schritt-für-Schritt Guide, um erfolgreich an der Börse zu investieren
 https://www.talerbox.com/video-o/

 WO ICH INVESTIERE ?

✅ Top Renditen mit Krediten sichern? https://www.talerbox.com/mintos-o/
✅ Alternative zum niedrigen Tagesgeld https://www.talerbox.com/zinspilot/

✅ P2P-KREDITE – Attraktive Renditen mit Krediten 

✅ TOP-KREDITKARTEN

Nützliche Steuer Tools 

Ist es auch dein Ziel ein Vermögen aufzubauen?

 

 

Ich zeige dir, wie ich stressfrei & erfolgreich an der Börse investiere.

Du hast es fast geschafft ... Noch ein Klick und du bekommst Video 1 direkt zu zugeschickt. Prüfe bitte dein Emails für mehr Informationen.

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments