getquin Erfahrungen 2022: Portfolio einfach tracken? Unser Test

Mit getquin lässt sich die Wertentwicklung aller deiner Investitionen an einer zentralen Stelle verfolgen. Doch wie gut ist getquin wirklich? Stellt der Portfolio-Tracker eine echte Hilfe dar oder kannst du guten Gewissens darauf verzichten? Wir haben den Test mit getquin gemacht und berichten dir nachfolgend von unseren Erfahrungen.

Bastian Glasser Bassti

Bastian Glasser von Talerbox
180k YouTube Abonnenten & Finanzblogger des Jahres • Stand: 12. Oktober 2022

getquin gebühren

Funktionen

87%

Sicherheit

90%

Kosten

99%
getquin Erfahrungen Portfolio Tracken
Herkunft🇩🇪
Gründung2020
Automatischer Import
AssetsAktien, ETF, Krypto, Cash u.v.m.
Gebühren Kostenlos
NutzerÜber 200.000
Testergebnis
92 %
10/2022
Sehr gut
Zum Fazit

Das Wichtigste zu getquin in Kürze

  • Mit getquin kannst du kostenlos die Entwicklung deiner Investments über eine zentrale Anlaufstelle im Blick behalten.
  • Es können beliebig viele Depots importiert werden – bei 14 Brokern sogar automatisch via Open-Banking API.
  • Mit getquin kannst du zudem deine Dividenden und Cashflows einfach tracken.
  • Neben dem Portfolio-Tracker ist getquin auch ein soziales Netzwerk für den Austausch mit anderen Anlegern.

Vorteile und Nachteile von getquin

Vorteile von getquin

  • Dein komplettes Portfolio zentral auf einer Seite im Überblick
  • getquin verfolgt die Entwicklung all deiner Investitionen in Echtzeit
  • Neben Aktien, Fonds und Kryptowährungen können auch alternative Assets wie Immobilien, Edelmetalle, P2P-Kredite und vieles mehr eingepflegt werden
  • Tracking und Überblick über alle Dividendenzahlungen, Zinsen und Co.
  • Automatischer Import aller Daten bei 14 Brokern
  • Automatische Verarbeitung von CSV und PDF Imports möglich
  • Download und Nutzung der getquin App kostenlos
  • Hoher Sicherheitsstandard – getquin hat keinen Zugriff auf deine Login-Daten
  • Social-Network-Komponente dank stetig wachsender Community (200.000 Nutzer)

Nachteile von getquin

  • Nicht alle Broker werden für den automatischen Import unterstützt. Transaktionen können dann manuell oder mittels CSV/PDF Import eingepflegt werden
  • getquins API – Dienstleister liefert nicht immer das korrekte Kaufdatum für Wertpapiertransaktionen. Eine manuelle Anpassung ist dann erforderlich

Was ist getquin?

Sobald du dich bei deinen Investments über verschiedene Anlageklassen hinweg diversifizierst und mehrere Depotanbieter nutzt, wird es zunehmend schwer, die Übersicht zu behalten. Genau hier setzt getquin als Portfolio-Tracker an. Getquin will es dir ermöglichen, dein komplettes Anlageportfolio über sämtliche Anbieter hinweg an einer zentralen Stelle zu überwachen und sämtliche Kursentwicklungen und Einnahmen zu verfolgen.

getquin erfahrungen

Mit getquin kannst du:

  • Die Kursentwicklung all deiner Anlagen (Aktien, Krypto, ETFs, Immobilien usw.) tracken
  • Deine Gesamtrendite stets im Auge behalten
  • Deine Portfolioaufteilung hinsichtlich Regionen, Anlageklassen, Positionen und Sektoren überblicken
  • Dividenden und andere Einnahmen tracken
  • Deine Transaktionen verfolgen
  • Eine Watchlist für Werte erstellen, die du beobachten möchtest
  • Aktuelle Finanznachrichten bekommen
  • Dich mit anderen Anlegern in einer Finanz-Community kurzschließen

Getquin hat sich seit dem Start stetig weiterentwickelt und die Nutzerbasis von 50.000 im Jahr 2021 auf mittlerweile mehr als 200.000 in 2022 gesteigert. Für die Zukunft plant das Team hinter getquin zudem eine Expansion in den englischsprachigen Raum. Ziel ist es, eine weltweite Investment-Community aufzubauen, in welcher Anleger ihre Investments managen und sich in einer vertrauensvollen Umgebung untereinander austauschen können.

Ist getquin seriös? Wer steckt dahinter?

Bei getquin handelt es sich um ein noch sehr junges deutsches FinTech-Start-up. Das Unternehmen ist erst 2020 an den Start gegangen. Gegründet wurde getquin von Raphael Steil und Christian Rokitta. Wir selbst hatten bereits die Gelegenheit, beide Gründer persönlich kennenzulernen.

Im folgenden Video sprechen wir mit Christian über getquin und seine persönliche Investmentphilosophie.


Dass es sich bei getquin um ein seriöses und zugleich aufstrebendes Start-up handelt, lässt sich auch daran ausmachen, dass namhafte Investoren in das Projekt investieren. Einer der frühen Hauptinvestoren, die Sino AG, hatte bereits beim Aufbau des Neo-Brokers Trade Republic mitgewirkt. Darüber hinaus konnte getquin erst in diesem Jahr 15 Millionen Dollar von Portage Ventures und Horizon Ventures, welche auch bei N26 investiert sind, einsammeln.

Welche Broker werden von getquin aktuell unterstützt?

Du kannst mit getquin eine beliebige Anzahl an Depots verknüpfen. Am einfachsten und schnellsten geht dies bei Depot-Anbietern, bei denen getquin eine automatische Importierung der Daten mittels Open-Banking API unterstützt. Alternativ kann der Import per PDF genutzt werden:

BrokerOpen Banking APIPDF Import
Trade Republic
Coinbase
Scalable Capital
Consorsbank
ING
DKB
Targo Bank
Deutsche Bank maxblue
Onvista Bank
Flatex
Postbank
Sparkasse Broker
Smartbroker
Union Investment
ebase
Degiro
Commerzbank
1822direkt
Baader
Erste Bank

Daten von Anbietern, die nicht per automatischen Import unterstützt werden, können alternativ auch manuell eingepflegt werden. Ob dein Broker von getquin unterstützt wird oder nicht, hat aber keinen Einfluss darauf, ob sich die Kursentwicklung deiner Anlagen in Echtzeit verfolgen lassen. Du musst dich dann lediglich um die Pflege neuer Transaktionen selbst kümmern.

getquin automatischer daten import

Fazit: getquin unterstützt bereits viele der gängigsten Broker per automatischen Import. Bei allen anderen Brokern und Anlageklassen musst du die Daten jedoch manuell einpflegen, was mit zusätzlichem Aufwand verbunden ist.

Sind meine Login-Daten bei getquin sicher?

Deine Login-Daten sind bei getquin sicher, denn die Plattform trackt lediglich die Performance deiner Assets. Über die Open Banking API werden weder persönliche Nutzerdaten übermittelt, noch räumst du getquin Zugriffsrechte für die verknüpften Depots ein, die getquin ermöglichen könnten, eigenständig Transaktionen durchzuführen.

getquin sicherheit

Die Datenübertragung erfolgt bei getquin zudem grundsätzlich verschlüsselt und die Server befinden sich in Deutschland.

getquin profil

Obowhl getquin zwar als umfassende Finanz-Community konzipiert ist, wirst du nicht gezwungen, ein eigenes Nutzerprofil anzulegen, um mit anderen Community-Mitgliedern zu interagieren. Du kannst also vollkommen anonym bleiben. Wer dein Portfolio und deine Trades sehen kann, bestimmst allein du und lässt sich in den Einstellungen festlegen.

getquin Kosten: Welche Gebühren hat der Portfolio-Tracker?

Bei getquin suchst du die Kosten vergeblich. Sowohl die Desktop-Variante von getquin als auch die getquin App lassen sich komplett kostenlos nutzen. Alle Funktionen stehen kostenfrei zur Verfügung und auch deine Daten werden von getquin nicht an Dritte verkauft.

Doch wie verdient getquin dann Geld? Wenn alles kostenlos ist, sollten schnell die Alarmglocken angehen. Wie sich getquin aktuell finanziert, ist jedoch schnell erklärt. Als Start-up finanziert sich getquin derzeit noch über seine Investoren. In Zukunft plant getquin über Affiilate Geld zu verdienen, indem beispielsweise Depots empfohlen werden. Für die Empfehlungen würde getquin dann eine Provision vom Anbieter erhalten.

Alle Investments auf einen Blick? Getquin in der Praxis und Import-Anleitung

Um getquin zu nutzen, musst du dich zunächst registrieren. Dann kann es auch schon losgehen. Als Nächstes kannst du dann deine Depots in getquin importieren. Hierfür stehen dir verschiedene Optionen zur Verfügung:

  • Automatischer Import via Open-Banking-Verbindung
  • PDF/CSV importieren
  • Transaktionen manuell hinzufügen

Über den automatischen Import geht es am einfachsten. Das Ganze funktioniert über die Open-Banking-API. Wir zeigen dir beispielhaft, wie du auf getquin den Broker Trade Republic importieren kannst.

getquin daten importieren

Als Erstes wählen wir den Reiter “Monitoring” aus und klicken dort auf “Depot Verknüpfen”.

Hier zeigt uns getquin die beliebtesten Broker an. Praktischerweise findet sich Trade Republic sofort an erster Stelle. Nutzt du einen anderen Broker, kannst du in der Suchleiste nach diesem suchen. Alternativ kannst du auch auf “Andere Optionen” klicken und darüber direkt Transaktionen mittels CSV, PDF oder manuell importieren.


Talerbox Tipp: Unter “Andere Optionen” kannst du auch alternative Assets wie Immobilien, Bargeld, P2P-Kredite oder gar Uhren und Schmuck hinterlegen. Diese müssen jedoch grundsätzlich manuell eingepflegt werden.

getquin Trade Republic

Da Trade Republic per Open-Banking-Verbindung unterstützt wird, kannst du dein Depot von nun direkt mittels Open Banking importieren.

getquin login api

Nun musst du die Login-Daten von Trade Republic angeben, also deine Telefonnummer sowie deine PIN, die du auch für den normalen Login nutzt, damit die Daten von Trade Republic automatisch abgerufen werden können.

Hinweis: Damit getquin dein Depot in Zukunft automatisch aktualisieren kann, musst du die Option “PIN speichern” auswählen.

getquin kaufdatum anpassen

Hier offenbart sich dann auch ein kleiner Kritikpunkt. Beim ersten Import via Open Banking wurde das Kaufdatum meiner Assets nicht immer korrekt übertragen. Dieses Problem besteht nicht nur bei Trade Republic, sondern auch bei anderen Brokern. Getquin erklärt in seiner FAQ-Sektion, dass es sich hierbei um ein bekanntes Problem des API-Dienstleisters handelt, an dem gearbeitet wird. Du kannst das Datum der Transaktion nachträglich manuell anpassen.

getquin Dashboard

Hast du dein Depot importiert, beginnt getquin anschließend damit, die Kursentwicklung und die Dividenden deines Portfolios zu tracken.

getquin depot überblick

Wenn du mehrere Depots importierst, werden dir alle deine Anlagen über sämtliche Depots hinweg zentral über das Dashboard angezeigt. So kannst du stets auf einen Blick erkennen, wie sich deine Vermögenssituation entwickelt und welche deiner Assets besser oder schlechter performen.

getquin dividenden

Auch das Tracking deiner Dividenden funktioniert mit getquin problemlos. Es lässt sich sofort erkennen, wie hoch die Ausschüttungen für deine einzelnen Positionen jeweils sind und darüber hinaus werden dir anhand gestrichelter Balken bereits angekündigte Dividendenzahlungen in der Zukunft angezeigt, sobald diese von den jeweiligen Unternehmen oder Vermögensverwaltern bekannt gegeben worden sind.

getquin Erfahrungen mit dem manuellen Import

Nicht alle Anbieter lassen sich bei getquin automatisch importieren, bei manchen funktioniert der automatisierte API-Import auch nur mit Einschränkungen. Möchtest du beispielsweise die Krypto-Börse Binance importieren, warnt dich getquin, dass Bargeldbestände derzeit noch nicht beim Import berücksichtigt werden können.

getquin alternative assets

Der manuelle Import geht unserer Erfahrung nach insgesamt leicht von der Hand, solange sich die Zahl der zu importierenden Transaktionen in Grenzen hält. Wichtige Details wie Kaufpreis oder Kaufdatum musst du dann selbst festlegen.

getquin pdf import

Sofern die Option angeboten wird, empfehlen wir nach unserer Erfahrung, statt auf den manuellen Import auf den Import via PDF zurückzugreifen. Lade einfach das entsprechende PDF mit der Transaktion, die die Broker zur Verfügung stellen, in getquin hoch oder ziehe sie mittels “Drag & Drop” in das entsprechende Feld. Alle deine Transaktionen werden so auch auf einen Schlag importiert.

Möchtest du ein Portfolio wieder löschen, kannst du dies einfach unter dem Punkt „Portfolio“ tun.

Fazit: Der automatisierte Import und das Tracken deiner Portfolios funktioniert mit getquin zufriedenstellend. Auch der manuelle Import ist für wenige Transaktionen in Ordnung. Das Dashboard ist übersichtlich gestaltet und bietet dir alle wichtigen Informationen auf einen Blick.

Welche Alternativen gibt es zu getquin?

getquin ist keineswegs der einzige Portfolio-Tracker auf dem Markt. Worin unterscheidet sich getquin gegenüber anderen Anbietern?

Das Feature, mit welchem getquin gegenüber anderen Anbietern besonders heraussticht, ist die umfassende Social-Trading-Komponente. Getquin ist mehr als ein reiner Portfolio-Tracker. Hier erwartet dich eine stetig wachsende Community aus Gleichgesinnten, mit denen du deine Erfahrungen austauschen kannst.

Darüber hinaus gibt es teils große Unterschiede, was Funktionalität, Bedienbarkeit, trackbare Assets und die Kosten anbelangt.

getquinParqetPortfolio PerformanceExtraETF
Importierbare
Assets
jedes Asset darstellbarAktien, ETFs, Krypto, Cashjedes Asset darstellbarAktien, ETFs, Krypto, Cash
Automatischer ImportNur per PDF
KostenkostenlosBasis 0 € / Plus 7,99 € / Investor 29,99 €kostenlos + Open-SourceBasis 0 € / Standard 9,99 € / Premium 14,99 €
Mobile App
Zum Anbietergetquin >Parqet >Portfolio PerformanceExtra ETF >

getquin vs Parqet – Kurzvergleich

getquin bietet eine im Vergleich größere Zahl an importierbaren Anlageklassen. Zudem stehen dir hier kostenfrei mehr Funktionen zur Verfügung. Beide Portfolio-Tracker bieten eine Community zum Austausch an, wobei der Fokus sich über Aktien und Co. auszutauschen bei getquin merklich größer ist. Die UI gefällt uns persönlich bei parqet besser. Die kostenlose Variante von Parqet ist dafür u.a. hinsichtlich Performancevergleich und Dividendentracking reduziert. Für diese Funktionen musst du bei Parqet zum Abomodell greifen oder alternativ getquin nutzen.

getquin vs Portfolio Performance – Kurzvergleich

Portfolio Performance ist ein Portfolio Tool, das sich an “Bastler” richtet. Es bietet dir eine enorm große Zahl an Einstellungsmöglichkeiten sowie zahlreiche unterschiedliche Performancekennzahlen. Es gibt nichts, was sich in Portfolio Performance nicht darstellen lässt. Andererseits sorgt das nach unserer Erfahrung auch für Fehleranfälligkeiten, die sich bei der Pflege von Daten einschleichen. Magst du es möglichst unkompliziert, ist getquin die einfachere Lösung.

getquin vs ExtraETF – Kurzvergleich

ExtraETF bietet dir sehr viele Analysemöglichkeiten und verfügt über eine große ETF Datenbank mit vielen Informationen auf die zugegriffen werden kann. Zudem ist die Zahl der per API-Anbindung unterstützten Depot-Anbieter bei ExtraETF inzwischen größer. Allerdings eignet sich ExtraETF weniger, wenn du viele alternative Assetklassen tracken möchtest.

Einen ausführlichen Vergleich zwischen den Anbietern findest du in unserem Vergleich auf Youtube:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unser Fazit zu getquin: der beste Portfolio-Tracker?

getquin 2.0 vereint einen umfassenden Portfolio-Tracker mit einer großen und immer weiter wachsenden Finanz-Community. Andere Portfolio-Tracker im Vergleich sind entweder komplexer zu bedienen oder mit einem kostenpflichtigen Abo-Modell verbunden, um alle Funktionen zu nutzen.

Wenn du alle deine Investitionen inkl. Dividenden und Cashflows völlig kostenlos und sicher tracken möchtest, spricht wenig dagegen, getquin zumindest mal gegenüber der angestaubten Excel Tabelle zu testen.

Häufig gestellte Fragen zu getquin:

Was ist getquin?

getquin ist ein Portfolio-Tracker, mit dem du die Wertentwicklung aller denkbaren Assets wie Aktien, ETF und Dividenden zentral an einem Ort tracken kannst. Zusätzlich bietet getquin eine umfassende Finanz-Community für den Austausch.

Wie sicher ist getquin?

getquin hat weder Zugriff auf deine Nutzerdaten, noch kann der Portfolio-Tracker Transaktionen in deinem Namen tätigen. Sämtliche Daten werden verschlüsselt übertragen und die Server von getquin sind in Deutschland. Die Nutzung von getquin ist sicher.

Was kostet getquin?

getquin ist kostenlos. Es gibt auch keine kostenpflichtigen Zusatzfunktionen oder Abos.

Wie verdient getquin Geld?

Derzeit finanziert sich getquin noch über Investoren. In Zukunft möchte getquin u.a. mit Affiliate-Marketing Geld verdienen.

Unser Krypto-Portfolio und die neusten Finanz- und Krypto-Insights?

Hol dir unseren gratis Coinbox-Newsletter, um langfristig Vermögen aufzubauen.

Schreibe einen Kommentar