Junior Depot Vergleich 2022: Bestes Depot für Kinder?

Was früher das Sparbuch war, ist heute zunehmend das ETF Depot bei der Geldanlage für die Kinder. Denn während es auf dem Sparbuch kaum noch Zinsen gibt, können Eltern und Großeltern mit einem Junior Depot frühzeitig und renditeträchtig Geld für ihr Kind anlegen. Doch welches Aktien- und ETF-Depot ist das Beste für Kinder? In unserem Junior Depot Vergleich haben wir die besten Anbieter getestet und die Angebote verglichen. Außerdem erfährst du in unserem Test, warum sich ein ETF Depot für Kinder lohnt und worauf du bei der Geldanlage für Kinder achten solltest.

Bastian Glasser Bassti

Bastian Glasser von Talerbox
181k YouTube Abonnenten & Finanzblogger des Jahres • Stand: 14. September 2022

Bestes Junior Depot 2022: Talerbox-Testsieger

Nr.KategorieAnbieter
1.Bestes Junior Depot:Consorsbank >
2.Einfachstes Junior Depot:OSKAR >

comdirect Kinder depot vergleich

Gebühren

81%

Auswahl

86%

Nutzung

95%
Comdirect – Wichtigste Infos
Depotführung kostenlos?✅ (Bei Aktivität)
Sparpläne2000 ETF / 500 Aktien
Sparplan Kosten1,5 % / 150 ETFs kostenlos
Mindestsparrate25 €
Sparplan per Lastschrift
Handelsgebühren4,90€ + 0,25% (min. 9,90€ / max. 59,90€)
Kinder-Girokonto
Testergebnis
87%
09/2022
Gut
Zum Test

Consors Bank Kinder Depot Vergleich

Gebühren

83%

Auswahl

89%

Nutzung

94%
Consorsbank – Wichtigste Infos
Depotführung kostenlos?
Sparpläne1000 ETF / 580 Aktien
Sparplan Kosten1,5 % / 370 ETFs kostenlos
Mindestsparrate10 €
Sparplan per Lastschrift
Handelsgebühren4,95 € + 0,25% (min. 9,95€ / max. 69€)
Kinder-Girokonto
Testergebnis
89%
09/2022
Gut
Zum Fazit

Gebühren

89%

Auswahl

90%

Nutzung

82%
ING – Wichtigste Infos
Depotführung kostenlos?
Sparpläne800 ETF / 580 Aktien
Sparplan Kosten1,75 % / Alle ETFs 0 €
Mindestsparrate1 €
Sparplan per Lastschrift
Handelsgebühren4,90€ + 0,25% (max. 69,90€)
Kinder-Girokonto
Testergebnis
87%
09/2022
Gut
Zum Fazit

Gebühren

80%

Auswahl

83%

Nutzung

99%
OSKAR – Wichtigste Infos
Depotführung kostenlos?
Sparpläneautomatisch aus 2.000 ETF
Sparplan Kosten1,14% bis 10.000 € /
0,94% bis 50.000 €
Mindestsparrate25 €
Sparplan per Lastschrift
HandelsgebührenKeine
Kinder-Girokonto
Testergebnis
87%
09/2022
Gut
Zum Fazit

Flatex Kinder Depot

Gebühren

80%

Auswahl

91%

Nutzung

82%
Flatex – Wichtigste Infos
Depotführung kostenlos?0,1 % p.a.
Sparpläne4000 ETF / Keine Aktien
Sparplan KostenAlle ETFs 0 €
Mindestsparrate25 €
Sparplan per Lastschrift
Handelsgebühren5,90 €
Kinder-Girokonto
Testergebnis
84%
09/2022
Gut
Zum Fazit

DKB Kinder Depot

Gebühren

84%

Auswahl

86%

Nutzung

85%
DKB – Wichtigste Infos
Depotführung kostenlos?
Sparpläne1000 ETF / 40 DAX Aktien
Sparplan Kosten1,50 €
Mindestsparrate10 €
Sparplan per Lastschrift
Handelsgebühren10€ bis 10.000€ volumen / 25€
Kinder-Girokonto
Testergebnis
85%
09/2022
Gut
Zum Fazit


Warum ein Junior Depot für Kinder eröffnen?

Bei der Geldanlage gilt im Allgemeinen eine einfache Regel: Der beste Zeitpunkt zu starten war gestern, der zweitbeste ist heute. Je früher du startest, desto besser kann der Zinseszinseffekt für den Vermögensaufbau arbeiten. Doch Sparbücher, Festgeldkonten und andere Geldanlagemöglichkeiten bringen schon seit Langem nicht mehr die nötige Rendite, um einen Zinseszinseffekt beim Vermögensaufbau zu erzielen.

Als rettende Alternative bietet sich deshalb die Anlage in Aktien und ETF an. Durch frühzeitiges investieren in Aktien und ETF, kannst du deinem Kind für das spätere Leben ein angenehmes Polster aufbauen und das Risiko durch den langen Anlagezeitraum reduzieren. Im besten Fall bekommt dein Kind so einen finanziellen Vorsprung von min. 18 Jahren. Eine Investition in Aktien und ETF wirkt zudem der Inflation entgegen, der das Geld auf einem einfachen Sparkonto ausgeliefert ist. Welches Potenzial eine langfristige Wertpapieranlage bietet, verdeutlicht das folgende Renditedreieck des MSCI World Index:

Junior Depot Vergleich MSCI World

Das Schaubild verdeutlicht, dass ein langer Anlagehorizont in der Vergangenheit das Risiko einer Geldanlage in den MSCI World deutlich reduziert hat. Bei einem Anlagezeitraum von 18 Jahren war es beispielsweise gar nicht mehr möglich, überhaupt eine negative Rendite zu erzielen, egal wann man begonnen hat.

Beispiel: Angenommen, du hättest im Jahr 2003 begonnen, für dein Kind in einen Sparplan auf den MSCI World zu investieren. Hättest du diesen Sparplan nun bis zum 18. (2021) laufen lassen, wäre eine durchschnittliche jährliche Rendite auf 10,7 % möglich gewesen, wie sich im obigen Renditedreieck ablesen lässt. Eine monatliche Sparrate von gerade einmal 50 € wäre damit über die Dauer von 18 Jahren zu einer Gesamtsumme von 30.753,22 € herangewachsen. Allein die Rendite der Anlage würde sich auf über 19.900 € belaufen. Die Jahre bis zu Volljährigkeit des Kindes geben also selbst kleinen Sparraten genügend Zeit, um zu einem stattlichen Startkapital für das Kind heranzuwachsen

Fazit: Auch, wenn historische Renditen keine Garantie für die Zukunft bieten, haben sich Wertpapieranlagen über die Jahrzehnte hinweg immer wieder als bessere Geldanlage gegenüber Sparbüchern erwiesen, sofern eine diversifizierte ETF Anlage als Basis genommen wurde. Ein Sparbuch oder ein Sparkonto für Kinder können auf lange Sicht im Vergleich der Realrenditen nicht mit einem ETF Sparplan für Kinder mithalten. 

Kinder Depot Test: Die Junior Depots der Anbieter im Vergleich

Comdirect Junior Depot

comdirect kinder depot

Comdirect bietet das Junior Depot kostenlos an, sofern bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. So muss entweder ein aktiver Wertpapiersparplan bestehen oder jedes Quartal mindestens 2 Trades durchgeführt werden. Ohne Aktivität belaufen sich die Junior Depot Kosten bei der Comdirect auf 1,95 € im Monat. Die ersten sechs Monate sind jedoch grundsätzlich kostenfrei. 

Die Auswahl an besparbaren Wertpapieren ist groß. Neben ETFs können auch Aktien, ETCs und Rohstoffzertifikate bespart werden. Zudem können 150 ETFs ohne zusätzliche Kosten bespart werden. Diese sind unter der Kategorie “Top-Preis” ETFs zu finden. Die Depoteröffnung erfolgt beim Comdirect Junior Depot postalisch. Falls du als Elternteil bereits Kunde bei der Comdirect bist, kann auch das Postident-Verfahren genutzt werden.

DepotführungKostenlos (bei Aktivität)
SparpläneÜber 2000 ETF und 500 Aktien
Sparplan Kosten1,5 % / 150 Aktions ETF kostenlos
Mindestsparrate25 €
Sparplan per LastschriftJa
Handelsgebühren4,90 € + 0,25 % (min. 9,90€ / max. 59,90€)
Kinder-GirokontoJa

Neben einem Junior Depot kann optional bei der Comdirect auch direkt ein eigenes Kinderkonto eingerichtet werden. Das wird im Gegensatz zu einem klassischen Girokonto bei der Comdirect ausschließlich auf Guthabenbasis geführt und kann nicht durch einen Dispokredit überzogen werden.

Eine Besonderheit bei der Comdirect ist uns beim telefonischen Live-Support aufgefallen. Statt das Problem umständlich zu erklären, kannst du mit dem Support-Mitarbeiter deine Browseransicht teilen – ohne dass dieser dabei die Eingaben für dich übernehmen kann. Auf diese Weise kannst du auftauchende Probleme dem Support sofort und ohne Umwege zeigen.

Fazit: Das Comdirect Junior Depot eignet sich aus unserer Sicht besonders für langfristige Sparpläne der Top-Preis ETFs und wenn du Wert auf einen umfangreichen Support legst. Für gelegentliche Einzel-Investments des Geburtstags- oder Weihnachtsgeldes sollten die Handelsgebühren im Blick behalten werden, die bei der Comdirect sehr hoch ausfallen. Das optionale Kinderkonto ist ein Bonus, um dem Kind auch im Alltag den Umgang mit Geld beizubringen.

Consorsbank Junior-Depot

Consorsbank Kinder Depot

Ähnlich wie Comdirect ist auch die Consorsbank eine regulierte Direktbank. Über das Consorsbank Junior-Depot kannst du für dein Kind in Aktien, Fonds, Zertifikate und ETFs investieren. Die Depotführung selbst ist standardmäßig bedingungslos kostenlos. Die Depoteröffnung funktioniert schnell und unkompliziert online, auch ohne postalische Formulare. Das ist ein riesengroßer Vorteil der Consorsbank. In unserem Test mussten wir feststellen, dass die Anmeldung bei anderen Anbietern noch vergleichsweise analog und umständlich verläuft.

DepotführungKostenlos
SparpläneÜber 1000 ETFs und 580 Aktien
Sparplan Kosten1,5 % / 370 Aktions ETF kostenlos
Mindestsparrate10 €
Sparplan per LastschriftJa
Handelsgebühren4,95 € + 0,25 % (min. 9,95€ / max. 69€)
Kinder-GirokontoNein


Die Consorsbank bietet eine breite Auswahl an ETFs und Aktien an, die per Sparplan bespart werden können. Die Mindestsparrate ist mit 10 € besonders niedrig, sodass auch mit kleinerem Sparschwein ein Wertpapiersparplan eingerichtet werden kann.

Fazit: Das Angebot der Consorsbank ähnelt stark dem Comdirect Angebot. Es können bei der Consorsbank ein paar kostenlose ETF-Sparpläne mehr erstellt werden und die Mindestsparrate beträgt lediglich 10 €. Dafür muss optional auf ein Girokonto für das Kind verzichtet werden. Auch bei der Consorsbank gilt es, die hohen Handelsgebühren im Blick zu behalten.

ING Direkt-Depot Junior

ING Kinder Depot

Die ING ist die größte Direktbank in Deutschland. Auch das ING Junior Depot kommt mit einer bedingungslosen kostenlosen Depotführung und bietet die Möglichkeit für das Kind in Aktien, Fonds, ETFs und Zertifikate zu investieren. ETF- und Zertifikate-Sparpläne können kostenfrei bespart werden.

Das ING Diba Junior Depot überzeugt mit einer besonders großen Auswahl an kostenlos besparbaren ETFs. Die Mindestsparrate ist beim ING Junior Depot zudem mit 1 € in unserem Vergleich am niedrigsten.

DepotführungKostenlos
Sparpläne580 Aktien und über 800 ETFs
Sparplan Kosten1,75% Aktien / Alle ETFs 0 €
Mindestsparrate1 €
Sparplan per LastschriftJa
Handelsgebühren4,90 € + 0,25 % (max. 69,90 €)
Kinder-GirokontoJa

Leider kann das Kinderdepot bei der ING nur über den Postweg eröffnet werden. Ein Online-Antrag war zum Zeitpunkt unseres Tests nicht möglich. Allgemein wirkte der Anmeldevorgang des Kontos sehr umständlich bei der ING. Optional bietet auch die ING die Möglichkeit, mit dem ING Junior Konto ein zusätzliches Kinder-Konto für die täglichen Ausgaben zu eröffnen.

Fazit: Die ING bietet alle ihre ETF-Sparpläne kostenlos an. Das zusätzliche Kinderkonto ist auch hier ein schöner Bonus, um alles aus einer Hand zu bekommen. Aufgepasst werden sollte bei Sparplänen auf Einzelaktien oder bei Einzelkäufen. Hier ist die ING im Vergleich sehr teuer mit 1,75%.

OSKAR ETF-Sparplan für Kinder

Oskar Kinder Depot

OSKAR ist eine Plattform zur Vermögensverwaltung auf Basis von ETFs, auch Robo-Advisor genannt. OSKAR nutzt dazu den Service der Baader Bank. Mit dem speziellen Vermögenskonto für Kinder, bietet OSKAR die Möglichkeit, auch ETF-Sparpläne für dein Kind anzulegen.

Im Gegensatz zu den Kinder-Depots der anderen Anbieter in unserem Vergleich, muss bei OSKAR nicht selbst entschieden werden, in welche ETF-Sparpläne du investierst. Als Robo-Advisor wählt OSKAR gemäß der festgelegten Risikopräferenz eigenständig bis zu 10 ETFs der Auswahl von 2.000 Indexfonds aus und sorgt somit für eine breite Streuung über verschiedene Anlageklassen wie Aktien und Anleihen. Die Risikopräferenz wird im Wesentlichen durch den Aktienanteil bestimmt, der zwischen 50 und 90 % festgelegt werden kann.

OSKAR überzeugt in unserem Test durch eine leichte Einrichtung und Bedienung. Das Rebalancing der ETFs erfolgt automatisch. Zudem fallen bei Umschichtungen, Rebalancing, Kauf oder Verkauf keine zusätzlichen Kosten an. Ausgezahlt werden kann die Investition wieder per Einmalzahlung oder per festgelegten Entnahmeplan mit regelmäßigen Auszahlungen.

DepotführungKostenlos
Sparpläneautomatische Wahl aus 2.000 ETFs
Sparplan Kosten1,14% bis 10.000 € / 0,94% bis 50.000 €
Über 50.000 € – 0,84% p.a.
Mindestsparrate25 €
Sparplan per LastschriftJa
HandelsgebührenKeine – Nur automatisierte Anlage
Kinder-GirokontoNein

Optional kann deinem Kind auch ein Lesezugriff auf das Junior-Depot eingeräumt werden. Auf diese Weise kann das Kind bereits früh hautnah lernen, wie Geldanlage und ETF-Sparpläne funktionieren, ohne selbst Änderungen vornehmen zu können.

Fazit: Bei unserem Junior-Depot Vergleich sticht OSKAR mit seinem automatisierten Ansatz heraus, bei dem sogar Oma und Opa einfach mit sparen können. Wenn du eine einfache ETF-Anlage für dein Kind suchst, die sich zudem automatisiert um Rebalancing und Steueroptimierung kümmert, ist OSKAR der richtige Anbieter für dich. Der Rundum-Service des Robo-Advisors hat aber seinen Preis und liegt über den Kosten der selbstbestimmten ETF-Anlage der anderen Anbieter.

Flatex Junior Depot

Flates Kinder Depot

Flatex bietet die Möglichkeit, bis zu fünf verschiedene Depots gleichzeitig zu eröffnen. Hast du bereits ein Depot bei Flatex, kann ein zusätzliches Depot für dein Kind eröffnet werden. Das ist Voraussetzung.

Die Auswahl an handelbaren Wertpapieren ist bei Flatex enorm. Zur Auswahl stehen mehr als 35.000 Aktien sowie über 4.000 sparplanfähige ETFs und Fonds. Die Mindestsparrate beträgt 25 Euro. Einzelaktien lassen sich jedoch nicht per Sparplan besparen.

Depotführung0,1 % p.a. auf Kursbasis des Depots
Sparpläneüber 4.000 ETFs und Fonds / Keine Aktien
Sparplan Kosten0 €
Mindestsparrate25 €
Sparplan per LastschriftJa
Handelsgebühren5,90 €
Kinder-GirokontoNein

Ein großer Wermutstropfen bei Flatex: Im Gegensatz zu den anderen Anbietern in unserem Test, erhebt Flatex eine Depotgebühr von 0,1 % pro Jahr. Die Gebühr wird monatlich auf Grundlage des aktuellen Kurswertes der verwahrten Wertpapiere berechnet und mit einem Anteil von 1/12 der 0,1 % inkl. Mwst. monatlich berechnet. Die Abbuchung erfolgt Quartalsweise und die Gebühr lässt sich nicht umgehen.

Fazit: Flatex bietet die größte Auswahl an kostenlosen ETF Sparplänen in unserem Test. Auch die Handelsgebühren für Einzelorders sind im vertretbaren Rahmen. Jedoch erhebt Flatex eine Depotgebühr von 0,1%, die aus unserer Sicht unnötig ist und Flatex die uneingeschränkte Empfehlung kostet. Unserer Meinung nach eignet sich ein “Junior Depot” bei Flatex daher nur als Zweitdepot, wenn du selbst bereits Kunde bei Flatex bist.

DKB U18 Broker

DKB Kinder Depot

Der DKB U18 Broker ist ein Kinder Depot mit kostenloser Depotführung. Zur Auswahl stehen bei der DKB fast 1000 ETF-Sparpläne sowie rund 2.000 Fondssparpläne zur Auswahl. Als Einzelaktien lassen sich derzeit nur die 40 Unternehmen aus dem DAX per Sparplan besparen. Die Mindestsparrate beläuft sich auf 10 € pro Sparplan.

Über diverse Wertpapieraktionen können mit dem DKB Junior Depot auch kostenlose Sparpläne eingerichtet werden. Diese sind jedoch meist zeitlich auf wenige Monate begrenzt. Derzeit sind rund 87 ETFs ohne Gebühren und 66 ETFs mit reduzierten 0,49 € Gebühren besparbar.

DepotführungKostenlos
Sparpläneca. 1000 ETFs / 40 DAX Aktien
Sparplan Kosten1,50 € je Ausführung
Mindestsparrate10 €
Sparplan per LastschriftJa
Handelsgebühren10 € bis 10.000 € Ordervolumen
25 Euro über 10.000 € Ordervolumen
Kinder-GirokontoJa (Voraussetzung)

Wie beim normalen Depot der DKB, ist auch bei dem U18-Depot der DKB ein U18-Girokonto Voraussetzung, um das Junior Depot nutzen zu können. Dazu muss für dein Kind zunächst ein kostenloses Girokonto eröffnet und anschließend die Depoteröffnung beantragt werden. Du behältst aber weiterhin den vollen Zugriff auf das Depot und das Konto deines Kindes. Voraussetzung für das Kinder Depot ist zudem, dass ein Elternteil bereits ein Girokonto bei der DKB besitzt.

Fazit: Da das DKB Junior Depot nur in Kombination mit einem Junior-Girokonto genutzt werden kann und zudem voraussetzt, dass ein Elternteil bereits Kunde bei DKB ist, ist das Kinderdepot der DKB nur sehr eingeschränkt empfehlenswert. Solltest du jedoch bereits Kunde bei der DKB sein oder einen Wechsel zur DKB geplant haben, kann sich das Angebot durchaus mit der Konkurrenz in unserem Vergleich messen. Jedoch würden wir uns ein dauerhaft kostenloses ETF-Angebot für eine bessere Planbarkeit bei der Anlage wünschen.

Das beste ETF Depot für Kinder finden – So haben wir bei unserem Junior Depot Vergleich getestet

Um herauszufinden, welches das beste Junior Depot ist, haben wir die verschiedenen Anbieter anhand der folgenden Kriterien getestet:

  • Auswahl an Sparplänen
  • Kosten
  • Mindestsparrate
  • Depoteröffnung
  • Benutzerfreundlichkeit und Support

Auswahl an Sparplänen
Bei der Auswahl der Sparpläne haben wir besonderen Fokus auf die ETF Sparpläne gelegt, da diese die effektivste Möglichkeit für den Vermögensaufbau in einem Kinder Depot darstellen. Eine breite Auswahl an ETFs, die zudem kostengünstig besparbar sind, war uns für diesen Test deshalb besonders wichtig.

Kosten
Ganz gleich ob eigene Geldanlage oder Geldanlage für Kinder, die Kosten sollten möglichst gering ausfallen, um mehr Geld für den Vermögensaufbau zur Verfügung zu haben. Hohe Kosten schmälern zwangsläufig die Rendite. Die Depotführung sollte daher idealerweise kostenlos sein. Ferner wurden kostengünstige oder kostenfreie ETF-Sparpläne stärker gewichtet. 

Mindestsparrate
Auch eine niedrige Mindestsparrate ist aus unserer Sicht wichtig. So kann das Kind auch mit kleinem Taschengeld selbst entscheiden, ob zusätzlich investiert werden soll. Auf diese Weise lernt der Nachwuchs schon früh, wie die Geldanlage funktioniert und kann sich am Vermögensaufbau selbst beteiligen. Wir haben die Mindestsparraten deshalb in unserem Test gesondert ausgewiesen.

Depoteröffnung
Lässt sich das Junior Depot leicht online eröffnen oder ist der Postweg notwendig? Hier spielte zudem in unserem Test eine Rolle, ob das Konto im eigenen Namen oder im Namen des Kindes eröffnet werden kann. Auch ob ein Elternteil bereits Kunde beim Anbieter sein muss, wurde mit Punktabzügen gewertet.

Benutzerfreundlichkeit und Support
In der letzten Kategorie haben wir den Fokus darauf gelegt, wie einfach sich die Plattformen bedienen lassen und wie die Einrichtung von Sparplänen sowie die Ausführung von Handelsaufträgen funktioniert. Zudem haben wir die Erreichbarkeit und Kompetenz des Supports getestet.

Talerbox Testsieger – Welches Kinder Depot ist das Beste?

AuswahlKostenMindestsparrateDepoteröffnungBenutzerfreundlichkeit & Support
Comdirect >++=+++
Consorsbank>+++++++
ING >++++++
OSKAR >auto==++++
Flatex >++===
DKB >+++=

Bestes Junior Depot: Consorsbank Depot

Der Testsieger in unserem Junior Depot Vergleich ist das Junior-Depot der Consorsbank. Aufgrund der großen Anzahl an ETF-Sparpläne, die sich kostenfrei besparen lassen, eignet sich das Depot der Consorsbank hervorragend, um den Vermögensaufbau für die eigenen Kinder zu bestreiten.

Die Mindestsparsumme ist mit 10 € zudem besonders niedrig, sodass das Kind ohne Probleme auch sein eigenes Taschengeld hinzugeben kann, wenn es denn möchte, um in ETFs zu sparen. Damit sind die Hürden im Umgang mit dem Vermögensaufbau besonders niedrig gehalten und die Funktionsweisen können dem Kind leichter nähergebracht werden. 

Die Benutzeroberfläche der Consorsbank ist zudem leicht verständlich, die Depotführung kostenlos und der Support sehr gut. Zudem ist die Depoteröffnung einfach und vollständig online möglich, was immer noch nicht selbstverständlich ist, wie wir im Test festgestellt haben.

Geldanlage für Kinder auf Autopilot: OSKAR

Wenn du dich selbst (noch) nicht gut mit ETFs und der Geldanlage allgemein auskennst oder einfach lieber alles auf Autopilot laufen lassen möchtest, bietet OSKAR eine echte Alternative zu den klassischen Kinder Depots. Depoteröffnung und Nutzung der Plattform sind hier im wahrsten Sinne kinderleicht und OSKAR kümmert sich um Rebalancing, Umschichtung und Steueroptimierung ganz automatisch. Sogar die spätere Entnahme kann über einen Entnahmeplan automatisiert erfolgen. Zudem können auch Oma und Opa an das Oskar Konto überweisen und sich sicher sein, dass das Geld sofort investiert ist.

Jedoch hat das Rundum-sorglos-Paket von OSKAR seinen Preis. Die Gebühren liegen deutlich über den Gebühren einer eigenverantwortlichen Anlage in ETFs, dafür muss du dich im Gegenzug um nichts mehr kümmern. Wenn du eine “einrichten und anschließend nicht mehr dran denken“-Lösung suchst, ist das Angebot von OSKAR einen Blick wert.

Wer darf ein Kinder Depot eröffnen?

Kinder selbst dürfen kein Depot eröffnen, da sie noch nicht geschäftsfähig sind. Das Junior Depot muss von den Eltern oder Erziehungsberechtigten für das Kind eröffnet werden. Großeltern oder andere Verwandte dürfen hingegen kein Junior Depot für Kinder eröffnen, es sei denn, sie verfügen über eine Vollmacht der Eltern / Erziehungsberechtigten.

Hinweis: Die Unterlagen müssen von beiden Elternteilen unterschrieben werden, sofern ein Elternteil nicht das alleinige Sorgerecht hat. Bis das Kind volljährig ist, verwalten die Eltern dann das Kinderdepot als Bevollmächtigte. Mit Erreichen des 18. Lebensjahres endet die Vollmacht der Eltern und das Kind kann selbst über das Depot verfügen.

Unterschied zwischen Junior Depot und klassischem Depot

Ein Junior Depot ist ein spezielles Depot für Kinder. Das Kinder Depot wird im Namen des Kindes eröffnet. Der rechtliche Depotinhaber ist das Kind, auch wenn das Depot nur von Eltern oder Erziehungsberechtigten eröffnet werden kann. Hieraus ergeben sich steuerliche Vorteile gegenüber dem Sparen für das Kind im eigenen Depot. Das Kind bekommt jedoch vollen Zugriff auf das Konto ab dem 18. Lebensjahr. 

Jedoch könnte ein größeres Vermögen in einem Kinderdepot sich auf lange Sicht negativ auf bestimmte Förderungen des Staates auswirken. So steht dem Kind ab einem Vermögen von 7.500 € kein BAföG mehr zu. Das BAföG wird jedoch von vielen Faktoren beeinflusst und kann unter gewissen Umständen auch ohne eigenes Vermögen des Kindes nicht in Anspruch genommen werden. 

Ein Kinderdepot ist nicht grundsätzlich bei jedem Broker möglich. So bieten beliebte Broker wie Trade Republic derzeit kein Junior Depot an.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Steuerliche Vorteile eines Junior Depots

Ein Junior Depot ist nicht nur eine gute Geldanlage für Kinder. Es bietet auch die Möglichkeit, Steuern zu sparen gegenüber der Anlage im eigenen Depot. 

Denn wird ein Depot auf den Namen deines Kindes eröffnet, kann auch das Kind pro Jahr vom Sparer-Pauschbetrag von 801 Euro profitieren. Hinzu kommt der Grundsteuerfreibetrag in Höhe von 10.347 Euro (Stand 2022).

Sofern die Einkünfte des Kindes unterhalb der summierten Freibeträge liegen, kannst du für dein Kind zudem eine Nichtveranlagungsbescheinigung beantragen. Dadurch wird selbst dann keine Abgeltungssteuer fällig, wenn die jährlichen Kapitaleinkünfte über dem Sparer-Pauschbetrag liegen. Der Depot Anbieter oder Steuerberater kann dir beim Ausfüllen des Formulars helfen.

Wie eröffne ich ein Junior Depot? Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Junior Depot Anbieter auswählen wie unseren Testsieger Consorsbank
  2. Auf “Depot eröffnen” klicken.
  3. Daten des Kindes sowie die eigenen Daten angeben.
  4. Geforderte Unterlagen zur Verifikation einreichen und Verifizieren.
  5. Geld auf das Kinder Depot einzahlen.
  6. Sparplan einrichten.

Junior Depot Eröffnung – Welche Unterlagen werden benötigt?

Möchtest du ein Junior Depot eröffnen, solltest du folgende Unterlagen bereithalten:

  • Eröffnungsantrag
  • Steuer-ID des Kindes
  • Einverständniserklärung bzw. Vollmacht der gesetzlichen Vertreter
  • Geburtsurkunde des Kindes in Kopie
  • Personalausweis des Kindes in Kopie (ab 16 Jahren)
  • Ausweisdokumente der gesetzlichen Vertreter

Je nach Familienverhältnissen können weitere Unterlagen vom Anbieter angefordert werden.

So findest du den passenden ETF

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bestes Junior Depot Vergleich – Fazit

In unserem Junior Depot Vergleich hat sich das Kinder Depot der Consorsbank als bestes Allround-Angebot für den einfachen Vermögensaufbau des Kindes überzeugt. Das Consorsbank Junior Depot bietet eine vergleichsweise große Auswahl an kostenfreien ETF-Sparplänen und eine bedingungslose kostenfreie Depotführung. ETF-Sparpläne ab einer Sparsumme von 10 € runden das Paket ab und stechen in unserem Vergleich gegenüber den anderen Anbietern hervor. Das Angebot der ING ist ebenfalls sehr attraktiv, musste sich aber aufgrund der sehr umständlichen Depoteröffnung geschlagen geben.

Wer eine möglichst einfache Option für ein Kinderdepot sucht, für den kann zudem der Anbieter OSKAR einen Blick wert sein. Rebalancing, Umschichtung, Steueroptimierung und Entnahmeplan werden vom Robo-Advisor OSKAR automatisch übernommen und so die Geldanlage für das Kind auf Autopilot ermöglicht.

Unser Krypto-Portfolio und die neusten Finanz- und Krypto-Insights?

Hol dir unseren gratis Coinbox-Newsletter, um langfristig Vermögen aufzubauen.

FAQ: Häufige Fragen zum Junior Depot

  • Was ist ein Junior Depot?

    Ein Junior Depot ist ein Wertpapierdepot, das auf den Namen des Kindes eröffnet werden kann. Bis zum 18. Lebensjahr wird das Depot unter der Vollmacht der Erziehungsberechtigten verwaltet und geht dann in den Besitz des Kindes über. Ein Kinderdepot bietet steuerliche Vorteile während der Ansparphase.

  • Welches ist das beste Junior Depot?

    In unserem Vergleich zwischen mehreren Anbietern hat sich das Junior Depot der ING als bester Allrounder herausgestellt. Es vereint ein großes Angebot an kostenlosen ETF-Sparplänen mit kostenloser Depotführung und leichter Bedienbarkeit.

  • Haben Kinder Zugriff auf das Junior Depot?

    Kinder haben keinen Zugriff auf ein Junior-Depot. Das Depot läuft zwar auf den Namen des Kindes, bis zum Erreichen des 18. Lebensjahres behalten jedoch die Erziehungsberechtigten die Kontrolle über das Depot. Manche Anbieter wie OSKAR ermöglichen aber Lesezugriffe für das Kind.

  • Wie funktioniert ein Junior Depot?

    Ein Junior Depot funktioniert grundsätzlich auf die gleiche Weise wie ein normales Depot. Es gibt in der Funktionsweise keine Einschränkungen. Allerdings wird ein Junior Depot von den Eltern / Erziehungsberechtigten des Kindes eingerichtet und in dessen Namen verwaltet.

  • Wie kann man ein Kinder Depot eröffnen?

    Die Eröffnung eines Kinder Depots funktioniert grundsätzlich auf die gleiche weise wie die Eröffnung eines normalen Depots. Es werden jedoch zusätzliche Unterlagen der Erziehungsberechtigten benötigt, um eine Eröffnung auf den Namen des Kindes zu legitimieren.

Schreibe einen Kommentar