Klarna Festgeld Erfahrungen: Bestes Festgeldkonto?

Mit den aktuell steigenden Zinsen werden Tages- und Festgeldkonten für viele Menschen wieder zunehmend attraktiver. Festgeld Anbieter wie Klarna bieten sogar wieder über 2 % Zinsen pro Jahr. Das haben wir zum Anlass genommen, mal genauer draufzuschauen.

Welche Vor- und Nachteile das Klarna Festgeld hat und wie sich Klarna im Vergleich zur Konkurrenz schlägt, das erfährst du in unserem Klarna Festgeld Test.

Bastian Glasser Bassti

Bastian Glasser von Talerbox
180k YouTube Abonnenten & Finanzblogger des Jahres • Stand: 14. Oktober 2022

Klarna Festgeld

Angebot

92%

Sicherheit

90%

Bedienung

85%
Klarna Festgeld Wichtige Infos
Festgeld1€ – 500.000€
Laufzeit6 – 48 Monate
Zinsen1,43 % – 2,41 % p.a.
Zinsgutschriftjährlich oder Laufzeitende
Kosten
Einlagensicherung100.000 €
KontoverwaltungKlarna App & Website
Testergebnis
89%
10/2022
Gut
Zum Fazit

Klarna Festgeld Erfahrungen: Das Wichtigste in Kürze

  • Klarna ist für die einfache Zahlungsabwicklung von Online-Einkäufen bekannt, bietet jedoch auch ein Festgeldkonto mit bis zu 2,41 % Zinsen p.a. an.
  • Das “Klarna Festgeld” kann ab 5.000 € Guthaben per Online-Formular eingerichtet und direkt über die Klarna Webseite verwaltet werden.
  • Das “Klarna Festgeld+” bietet den gleichen Zinssatz und lässt sich nur über die Klarna App verwalten und bereits ab 1 € Guthaben einrichten.
  • Beide Varianten ermöglichen eine Festgeldanlage bis 500.000 € zwischen 6 und 48 Monaten und das Festgeld-Guthaben ist über die Banklizenz von Klarna bis 100.000 € durch die Einlagensicherung geschützt.

Vor- und Nachteile des Klarna Festgeldkontos

Vorteile Klarna Festgeld

  • Einfache Kontoeröffnung und -verwaltung über die Klarna App.
  • Festgeld schon ab 1 € möglich.
  • Vergleichsweise hohe Zinsen bis 2,41 % p.a.
  • Einlagensicherung bis 100.000 €.
  • Freistellungsauftrag möglich.
  • 24h-Kundensupport.

Nachteile Klarna Festgeld

  • Automatische Verlängerung, wenn das Festgeld nicht rechtzeitig gekündigt wird.

Was ist Klarna?

Klarna ist einer der weltweit führenden Zahlungsanbieter mit eigener Banklizenz und ist insbesondere durch das Buy-Now-Pay-Later Angebot per Ratenkauf äußerst populär geworden. Klarna wird aktuell von über 450.000 Händler und etwa 150 Mio. Kunden aktiv genutzt. In der letzten Finanzierungsrunde im Juli 2022 wurde Klarna mit 6,7 Mrd. US-Dollar bewertet.

Welche Zinsen bietet das Klarna Festgeld?

Die Höhe der Zinsen bei Klarna hängen vom gewählten Zeitraum ab. Je länger du Klarna das Geld zur Verfügung stellst, desto höher sind die Zinsen.

LaufzeitZinsen
6 Monate1,43 %
12 Monate / 1 Jahr1,96 %
24 Monate / 2 Jahre2,26 %
36 Monate / 3 Jahre2,34 %
48 Monate / 4 Jahre2,41 %

Klarna bietet zwei verschiedene Festgeld Varianten an: das “Klarna Festgeld+” und das “Klarna Festgeld” ohne Plus. Das Festgeld+ richtet sich ausschließlich an die Smartphone-affinen Kunden und kann nur über die Klarna App eingerichtet und genutzt werden. Das Standard-Festgeld ist für konventionelle Kunden gedacht, die das Konto lieber über die Website oder die Kundenhotline verwalten. Die Höhe der Zinsen beider Varianten sind jedoch gleich.

Klarna Festgeld+Klarna Festgeld
Festgeld1 € – 500.000 €5.000 € – 500.000 €
EröffnungKlarna Appper Online-Formular
VerifizierungVideo-Ident / Online-BankingPostident
KontoverwaltungKlarna AppFestgeld Kundentelefon, E-Mail, Web-Browser
SupportKundentelefon oder In-App ChatFestgeld Kundentelefon oder E-Mail
Vergleich „Klarna Festgeld+“ und „Klarna Festgeld“

Sowohl Klarna Festgeld als auch Klarna Festgeld+ sind gebührenfrei. Für Kontoeröffnung, Kontoführung, Überweisungen oder Kündigung entstehen dir keine Kosten.
Die Zinsen für das Festgeld werden direkt auf das Klarna Referenzkonto ausgezahlt. Hast du eine Laufzeit von unter einem Jahr, erfolgt die Auszahlung nach Ablauf des Zeitraums. Bei Laufzeiten über 1 Jahr erfolgt die Auszahlung jährlich (alle 12 Monate).

Talerbox Tipp: Beachte, dass auch Zinszahlungen auf Festgeldkonten der Kapitalertragssteuer unterliegen. Klarna bietet über dieses Formular einen Freistellungsauftrag für Kapitalerträge an, dass du ausgefüllt an [email protected] senden kannst. In Zukunft möchte Klarna den Freistellungsauftrag auch direkt über die Klarna App ermöglichen.

Klarna Festgeld kündigen

Kündigst du dein Festgeld nicht spätestens 3 Tage vor Ende der Laufzeit, wird das Festgeld automatisch um die gleiche Laufzeit zum aktuellen Zinssatz verlängert. Du kannst jedoch bereits nach Festsetzung des Festgelds zum Laufzeitende kündigen, um die Kündigung nicht zu versäumen.

Um dein Klarna Festgeldkonto zu kündigen, schickst du eine E-Mail mit deiner schriftlichen Kündigung an [email protected]. Alternativ kannst du für die Klarna Kündigung auch den Service von Abo-Alarm nutzen, die ein Kündigungsschreiben für dich versenden.

Talerbox Tipp: Um flexibler beim Festgeld zu sein und schneller wieder an das festgelegte Geld zu kommen, empfiehlt sich die “Treppenstrategie”. Dabei teilst du deinen Anlagebetrag (zum Beispiel 20.000 €) in mehrere Tranchen auf, die du zu verschiedenen Zeitpunkten und Laufzeiten anlegst. So wird stetig ein Teil des Betrages wieder frei, den du verwenden oder neu anlegen kannst.

Wie sicher ist das Klarna Festgeld?

Wer sein Geld für einen festen Zeitraum einer anderen Bank gibt, möchte am Ende auch den vollen Betrag nebst Zinsen wieder ausgezahlt bekommen. Deshalb spielt die Sicherheit der gewählten Bank bei Festgeldkonten eine wichtige Rolle. Es gibt drei Anhaltspunkte, die bei der Einschätzung der Sicherheit helfen können

  • Einlagensicherung
  • Rating der Bank 
  • Deckungsquote

Schauen wir uns die einzelnen Punkte für das Klarna Festgeldkonto mal näher an.

Einlagensicherung

Deine Einlagen auf dem Klarna Festgeldkonto+ sind durch die gesetzliche Einlagensicherung in Schweden bis zu 100.000 € Entschädigung pro Person und Konto versichert. Im Falle einer Insolvenz erstattet die zuständige schwedische Behörde den offenen Betrag innerhalb von 7 Werktagen nach Beginn des Anspruchs auf Entschädigung zurück. Der Prozess wird automatisch eingeleitet, sodass du in der Regel nicht aktiv werden musst. 

Für das Klarna Festgeld ohne Plus werden bis zu 1.050.000 in SEK entschädigt, was je nach aktuellem Wechselkurs ca. 100.000 € entspricht.

Rating

Ratingagenturen wie S&P, Moody’s oder Fitch bewerten die Bonität von Banken und anderen Unternehmen. Eine gute Bonität erhöht die Möglichkeiten, schnell mehr Geld am Kapitalmarkt aufnehmen zu können. Zu Klarna liegt aktuell kein Rating vor. Da bei einem Zahlungsausfall von Klarna jedoch die Einlagensicherung einspringt, kann alternativ das Rating von Schweden herangezogen werden. Schwedens Bonität wird von den Ratingagenturen mit AAA bewertet. Ein besseres Rating wird von den Ratingagenturen nicht vergeben. 

Fazit: Die Festgeldkonten von Klarna und dein Guthaben sind sicher und es sind im Ernstfall keine Zahlungsschwierigkeiten der Einlagensicherung zu erwarten. Es empfiehlt sich jedoch, nicht über die Einlagensicherung von 100.000 € pro Bank und Kunde hinauszugehen.

Deckungsquote

Die Deckungsquote beschreibt, wie viel der gesicherten Vermögen durch die liquiden Mittel eines Landes gedeckt sind. Laut der europäischen Bankenaufsicht verfügte die schwedische Einlagensicherung 2021 über 4,66 Mrd. Euro liquides Vermögen. Das von der Einlagensicherung abgesicherte Guthaben lag jedoch bei 207,27 Mrd. Euro, was einer Deckungsquote von 2,25 % entspricht. Ein niedriger Prozentsatz ist nicht ungewöhnlich und sogar gewollt. Zum Vergleich, die Deckungsquote von Deutschland lag bei nur 0,57 %.

Klarna verwaltet Stand Q2 2022 Kundengelder in Höhe von rund 6,125 Mrd. Euro, was eine Deckungsquote von 76 % aus dem liquiden Vermögen der Einlagensicherung ergibt.

KlarnaSchweden
Totale Einlagen6,125 Mrd. EUR207,27 Mrd. EUR
Deckungsquote der Einlagensicherung i.H.v. 4,66 Mrd. EUR76 %2,25 %
Deckungsquote der Einlagensicherung Schweden

Fazit: Niedrige Deckungsquoten der Einlagensicherung zeigen keinesfalls schlechte Zustände auf. Laut EBA (European Banking Authority) liegt der Richtwert für Deckungsquote der Einlagensicherung bei 0,8 % – deutlich unter dem aktuellen Wert von Schweden. Im Ernstfall kann ein Staat mit Top-Bonitäts-Rating wie Schweden leicht weiteres Kapital aufnehmen, um die Zahlungen aus Einlagensicherung sicherzustellen.

Klarna Festgeld einrichten: Die Klarna App in der Praxis

Kontoeröffnung

Wir haben uns für das Festgeld+ über die Klarna App entschieden, da die Handhabung per Smartphone deutlich einfacher und komfortabler bei Klarna möglich ist. Der ganze Prozess hat insgesamt weniger als 10 Minuten gedauert und konnte bequem vom Sofa aus erledigt werden.

Klarna App Festgeldkonto eröffnen

Nachdem du ein neues Klarna Konto über die Klarna App* erstellt hast, kannst du über “Bank & Karte” unten rechts im Menü das “Festgeld+” auswählen und erhältst eine Übersicht über die aktuellen Konditionen des Festgeldkontos. Anschließend kannst du direkt das normale Klarna Bankkonto eröffnen, um das Festgeld zu nutzen.

Klarna Konto verifizieren
Klarna Identität verifizieren

Hast du deine persönlichen Daten angegeben, musst du nun deine Identität verifizieren. Klarna bietet hierfür die Verifizierung per Video-Ident, aber auch direkt über ein anderes Kreditinstitut an. Wähle dazu einfach eine Bank aus, bei der du bereits ein Konto hast. In meinem Fall habe ich das N26 Konto ausgewählt. Von dort wirst du zu deinem Online-Banking weitergeleitet und musst dich anmelden, um die Verifizierung abzuschließen.

So zahlst du Geld auf dein Klarna Konto ein

Klarna Konto Guthaben aufladen

Um Geld einzuzahlen, kannst du einfach per SEPA Überweisungen Geld an dein Klarna Konto senden oder ein anderes Bankkonto mit Klarna verknüpfen und so auch per Echtzeitüberweisungen einzahlen.

Klarna Festgeld+ einrichten

Ist dein Klarna Konto eröffnet, kannst du das Festgeld+ einrichten.

Klarna Festgeldkonto eröffnen

Hierfür gehst du auf “Bank & Karte” und dann auf “Bankkonto”. Dort erhältst du eine Übersicht zu deinem Girokonto, den “Pools” (Unterkonten) sowie dem Klarna Festgeld. Das kannst du nun direkt in der App einrichten.

Klarna Festgeld+ einrichten
Festgeldkonto über Klarna App eröffnen

Wähle dafür einfach den gewünschten Zeitraum und Betrag aus, den du im Festgeld anlegen möchtest. Das Geld wird anschließend automatisch von deinem Hauptkonto eingezogen. Hast du noch kein Guthaben auf deinem Konto, zeigt dir die Klarna App deine IBAN an, um Geld auf dein Klarna Konto zu überweisen. Hast du bereits Geld hinterlegt, bestätigst du den gewünschten Betrag und dein Klarna Festgeld+ ist eröffnet.

Klarna Festgeld Alternativen

Ob sich das Klarna Festgeld lohnt, hängt auch davon ab, ob es attraktivere Zinsen bei vergleichbaren Banken gibt. Über Weltsparen haben wir das Festgeldangebot von Klarna mit Banken aus vergleichbaren Ländern in Europa verglichen (Länderrating von mindestens AA-).

LaufzeitZinsen von Klarna, p.a.Zinsen der besten deutschen Bank, p.a.Zinsen der besten europäischen Bank, p.a.
6 Monate1,43 %0,75 % (Sparda-Bank)1,50 % (Avida Bank, Schweden)
12 Monate / 1 Jahr1,96 %1,85 % (Aareal Bank)2,05 % (Holm Bank, Estland)
24 Monate / 2 Jahre2,26 %2,35 % (Aareal Bank)2,25 % (Holm Bank, Estland)
36 Monate / 3 Jahre2,34 %2,30 % (Peac Bank)2,75 % (Holm Bank, Estland)
48 Monate / 4 Jahre2,41 %2,35 % (Peac Bank)2,60 % (inbank, Estland)
Klarna Festgeld Alternativen im Vergleich

Fazit: Klarna ist im europäischen Vergleich stark aufgestellt. Zwar finden sich immer noch Anbieter mit besseren Konditionen, doch am Ende ist auch das Gesamtpaket aus Zinsen, Sicherheit, Handhabung und Besteuerung wichtiger als die Festgeldzinsen selbst.

Lieber alles in einem? Unsere Weltsparen Erfahrungen

Talerbox Tipp: Wenn du mehr Zinsen, aber auch mehr Risiko eingehen möchtest, lohnt sich ein Blick auf Krypto-Lending Unternehmen. Häufig kannst du hier auch ohne feste Laufzeit deutlich höhere Zinsen auf Euro verdienen. Der Anbieter Nexo zahlt auf dein Euro-Guthaben bis zu 6 % Zinsen aus.

Fazit unseres Tests: So schlägt sich das Klarna Festgeld

Das Festgeldangebot von Klarna ist mit bis zu 2,41 % Zinsen durchaus attraktiv und kompetitiv. Zudem ist dein Guthaben bei Klarna über die sichere schwedische Einlagensicherung bis zu 100.000 € geschützt. Wenn du auf der Suche nach einem Festgeldkonto bist, dass ein gutes Gesamtpaket bietet, findest du mit Klarna eine sichere und einfache Möglichkeit zu attraktiven Festgeldzinsen.

Häufig gestellte Fragen zum Klarna Festgeld

  • Wie viele Zinsen gibt das Klarna Festgeld?

    Je nach Laufzeit werden von 1,36 % bis zu 2,13 % Zinsen p.a. jährlich ausgezahlt.

  • Wie lange läuft das Klarna Festgeld?

    Die Festgeldkonten von Klarna können für eine Laufzeit von 6, 12, 24, 36 sowie 48 Monaten abgeschlossen werden.

  • Ist das Klarna Festgeld von der Einlagensicherung gedeckt?

    Das Klarna Festgeld wird von der schwedischen Einlagensicherung bis zu einer Höhe von 100.000 € bzw. 1.050.000 SEK geschützt.

  • Wann zahlt das Klarna Festgeld die Zinsen aus?

    Die Zinsen werden jährlich oder bei Laufzeiten unter 1 Jahr am Ende der Laufzeit ausgezahlt.

  • Wie hoch ist die Mindesteinlage beim Klarna Festgeld?

    Du kannst ein “Klarna Festgeld+”-Konto bereits ab 1 € in der Klarna App eröffnen. Für eine Online-Eröffnung über die Klarna Website müssen mindestens 5.000 € hinterlegt werden.

  • Was ist der Unterschied zwischen Klarna Festgeld und Klarna Festgeld Plus?

    Das Klarna Festgeld+ lässt sich ausschließlich über die Klarna App einrichten und verwalten. Bei dem “normalen” Klarna Festgeld erfolgt die Verwaltung über die Klarna Website und das Postident-Verfahren. Zudem wird dann eine Mindesteinlage von 5.000 € benötigt, während du über die Klarna App das Festgeld+ bereits ab 1 € nutzen kannst.

Unser Krypto-Portfolio und die neusten Finanz- und Krypto-Insights?

Hol dir unseren gratis Coinbox-Newsletter, um langfristig Vermögen aufzubauen.

Schreibe einen Kommentar