Kreditkarten Erklärung – Alles was du wissen musst! inkl. Vergleich Keine Bewertungen bisher.

 

Welche Kreditkarte soll ich denn heute mal nehmen? Wir wollen uns heute mal in dieser Kreditkarten Erklärung anschauen, warum bzw. eine Kreditkarte Sinn machen kann. Wir schauen uns auch an, wann eine Kreditkarte Sinn machen kann. Außerdem untersuchen wir, wie Kreditkarten funktionieren, welche Unterschiede oder Besonderheiten es gibt. Aber auch die Vor- und Nachteile von solchen Kreditkarten. Am Ende der Kreditkarten Eklärung gibt es noch einen Kreditkartenvergleich, wie du die passende Kreditkarte für dich finden kannst.

Du kannst dir diesen Artikel „Kreditkarten Erklärung“ hier auch als Video ansehen:

Kreditkarten Erklärung - Alles was du wissen musst! inkl. Vergleich 💳

Sie haben eine hohe Akzeptanz, sind unkompliziert, schnell und günstig. Die Rede ist von Kreditkarten. Pro Sekunde allein macht Visa 1700 Transaktionen pro Sekunde. Zum Vergleich: Paypal macht nur 60 Transaktionen pro Sekunde. Bitcoin macht nur 4 pro Sekunde. Das zeigt schon, welche Macht Kreditkarten haben. Das liegt wohl nicht zuletzt daran, dass 32% der Deutschen eine Kreditkarte besitzen, Tendenz leicht steigend.

marktueberlick

Die Platzhirsche am Markt kennt wohl jeder, wie Visa oder Mastercard. Aber es gibt auch noch andere wie American Express oder Diners Club. Diese vier teilen den deutschen Markt unter sich auf, wobei Visa und Mastercard wohl den Bären-Anteil haben. Diese Kreditkarten werden als Zahlungsmittel offline z.B zum Restaurantbesuch oder zum Einkauf im Laden genutzt. Aber auch für immer mehr Online-Geldtransaktionen.

Die Erklärung warum Kreditkarten m Onlinegeschäft boomen, ist nicht zuletzt auf den Siegeszug des E-Commerce zurückzuführen. Die ursprüngliche Idee von Kreditkarten war es, Waren und Dienstleistungen auf Kredit zu kaufen, welche man erst am Ende des Monats begleichen musste. Also Shoppen gehen auf Pump. Dies ist aber heute nicht mehr bei allen Kreditkarten der Fall, wie wir gleich noch sehen werden.

vorteile-kreditkarte

Doch zunächst einmal zur weiteren Kreditkarten Erklärung: Kreditkarte zulegen – warum kann es sinnvoll sein? Wie eben schon erwähnt, haben Kreditkarten eine hohe Akzeptanz und bieten die Möglichkeit, fast weltweit bequem schnell und bargeldlos zu bezahlen. Daher eignen sie sich sehr gut für Reisende. Deswegen waren auch die ersten Kreditkarten, die ausgegeben wurden von Hotels an sehr gute Kunden. Auch beim Online-Shopping kann eine Kreditkarte sehr sinnvoll sein, wenn man schnell und günstig zahlen möchte. Es gibt sogar einige Online-Shops, bei denen man nur mit Kreditkarte zahlen kann.

HINWEIS
Es lohnt sich aber auch für Leute, die nicht mit viel Bargeld rumlaufen wollen. Denn das verlorene Geld einer Kreditkarte bei z.B. Diebstahl bekommt man so gut wie immer ersetzt. Ist das Bargeld weg, bekommt man das wohl nicht mehr. Aber es kann sich auch lohnen, wenn man mal wieder Dürre auf dem Girokonto überbrücken möchte. Ist das Girokonto leer, hat man keine eigene Liquidität, so kann man den Monat mit der Kreditkarte überbrücken. Und den Umsatz kann man einfach bei der nächsten Kreditkartenabrechnung mit dem nächsten Gehalt bezahlen.

Mein kostenloses Depot für Aktien und ETFs – hol dir 20€ Prämie von der Consorsbank geschenkt.*

Nicht zuletzt können sich Kreditkarten aber auch wegen der Zusatzleistungen und Bonusprogramme lohnen. Mit vielen Karten kann man durch Kartenumsätze Bonuspunkte sammeln. So kann man diese z.B. gegen Gutscheine eintauschen oder spezielle Rabatte nutzen und so Geld sparen.

nachteile-kreditkarten

Aber nicht alles ist Gold was glänzt bei den Kreditkarten. Es gibt auch einige negative Aspekte, die man beachten sollte. Der Vorteil, dass man auf Pump shoppen gehen kann, ist auch gleichzeitig ein Nachteil. Denn Leute überziehen den Rahmen sehr schnell und geraten in eine Schuldenfalle aus der sie nicht mehr rauskommen. Das ist fast gang und gäbe in den USA. Dort ist das sehr gefährlich für Menschen, die dazu neigen, zu viel auszugeben.

Aber auch die hohen Gebühren stehen teilweise in der Kritik. Gerade beim Auslandseinsatz lassen sich viele Banken den Service teuer bezahlen. Aber auch die Zinsen auf Kreditkarten können sehr hoch sein und sammeln sich sehr schnell an. Hier muss man vorher genau prüfen, wie teuer ein Service ist und welche Kreditkarte zu einem passt. Ein weiterer großer Nachteil ist, dass die Kreditkarte gestohlen werden kann und missbraucht wird.

ACHTUNG
Teilweise sind Automaten auch manipuliert und die Daten werden abgegriffen. Da muss man die Kreditkarte sehr schnell sperren lassen.

Kreditkarten Erklärung: Wie funktionieren sie genau?

Schauen wir uns doch mal an, wie Kreditkarten funktionieren, denn es gibt hier einige Unterschiede.

unterschiede

Charge-Kreditkarten

charge-karte

Die erste Kategorie sind die Charge-Kreditkarten. Hier hat man eine Kreditkarte, mit der man fast überall einfach einkaufen gehen und bezahlen kann. Je nach Bonität hat man einen gewissen Kreditrahmen, den man nutzen kann. Am Ende des Monats bekommt man dann eine Rechnung geschickt. Dieser Betrag wird dann automatisch vom Referenzkonto eingezogen. Vorteil ist, man kann innerhalb des Monats schon beim Girokonto auf Null sein und kann trotzdem noch mit der Kreditkarte einkaufen. Mit dem nächsten Gehalt wird es dann automatisch bezahlt. Also man muss nicht ins teure Dispo vom Girokonto gehen.

Prepaid-Kreditkarten erklärt

prepaid-karte

Das nächsten sind die sog. Prepaid-Karten. Diese funktionieren im Prinzip wie ein Prepaid Handy. Bevor man die Kreditkarte nutzen kann, muss man diese erst mit Geld aufladen, danach kann man innerhalb des Rahmens fröhlich damit shoppen gehen. Bei dieser Kreditkarte hat man also keinen Kreditrahmen und es ist keine Bonitätsprüfung notwendig.  Vorteil ist, man kann nicht mehr ausgeben als man hat. Also gerade für Jugendliche oder Studenten sehr sinnvoll. Nachteil kann sein, dass diese Kreditkarten nicht überall akzeptiert werden. So z.B. bei Autovermietungen, wo man teilweise eine Sicherheit hinterlegen muss. Ich habe schon miterlebt, wie zwei Mädchen ihr Auto nicht bekommen haben, weil sie nur eine Prepaid-Kreditkarte hatten. Da gab es natürlich viele Tränen.

Virtuelle Kreditkarten erklärt

virtuelle-karten

Der nächste Punkt sind die Virtuellen Kreditkarten. Hier ist der Name Programm, denn heute funktioniert das meiste ja im Internet und auch hier muss man wie bei den Prepaid-Karten vorher die Karte virtuell aufladen. Es handelt sich hierbei nicht um eine physische Karte, sondern lediglich um ein digitales Abbild in Form von einer Karte und dem Code. Mit diesem Guthaben kann man dann fröhlich einkaufen gehen. Natürlich nur innerhalb des Guthabenrahmens, den man aufgeladen hat. Einsatzgebiet ist das Internet und zunehmend auch das Mobile Payment, wo die Karten in einer digitalen Wallet hinterlegt werden.

Debit-Kreditkarten erklärt

debit-karten

Kommen wir zum Vierten, den Debit-Kreditkarten. Hier ist es so, man bezahlt mit der Kreditkarte und in der Regel wird der Betrag sofort vom Referenzkonto eingezogen. Darüber hinaus gibt es bei diesen Debitkarten keinen zinslosen Kredit. Sondern ggf. einen teuren Kredit durch Überziehungsmöglichkeiten des Girokontos. Daher handelt es nicht wirklich um eine Kreditkarte.

Revolving Kreditkarte erklärt

revolving-karte

Sie ist bei uns nicht so verbreitet, aber in den USA sehr beliebt und soll grundsätzlich in dieser Kreditkarten Erklärung aufgelistet sein, wenigstens der Vollständigkeit halber. Sie sind vom Prinzip her ähnlich wie Charge-Kreditkarten. Man hat diese Kreditkarten, geht damit einkaufen und am Ende des Monats bekommt man dann eine Rechnung. Ist der Verfügungsrahmen dieser Revolving Kreditkarte ausgeschöpft, erfolgt die Rückzahlung in monatlichen Teilraten. Ebenso können Mindest- oder Teilbeträge vereinbart werden. Diesen Service lassen sich die Banken natürlich einiges kosten und bitten ihre Kunden zur Kasse mit teilweise zweistelligen Zinsen, die gezahlt werden müssen. Also hier sollte man darauf aufpassen.

kreditkarten-farben

Neben den unterschiedlichen Arten von Kreditkarten gibt es auch noch unterschiedliche Modelle der jeweiligen Anbieter. Das ist z.B. neben der Standard Kreditkarte eine Silbercard, Goldcard, Blackcard, Premiumcard und wie sie alle heißen. Damit sind meistens auch zusätzliche Kosten verbunden, aber dafür bekommt man entweder Bonusprogramme oder Zusatzleistungen. Eine Vielzahl der Leistung hängt im erheblichen Maß von der Höhe der Jahresgebühr ab. Schauen wir uns doch ein Beispiel von N26 an.

n26-auswahl

N26 bietet drei Varianten an. Die kostenlose Basisversion, die Blackversion zu 6€ und die Metalversion für 15€. Am Anfang sieht alles noch gleich aus, kostenlos abheben 5x, Fair Use Policy usw. Aber unten bei den Versicherungen kommt dann der Unterschied. Also erweiterte Garantie, Reise-, Handydiebstahl- und Geldautomaten-Diebstahlversicherung usw. Das kostet also 6€ im Monat. Wenn man dann 15€ im Monat bezahlt, bekommt man noch exklusive Partnerprogramme oder bevorzugten Kundendienst.

n26-vorteile

So ähnlich ist es dann meistens bei den  Anbietern. Generell sollte man aber individuell schauen, welche Programme sich für einen lohnen oder ob man sich diesen Service der Versicherung vielleicht nicht auch anderweitig günstiger bekommt. Also man kann im Rahmen dieser Kreditkarten Erklärung schon mal festhalten, dass es nicht DIE beste Kreditkarte für alle gibt. Man muss sich erstmal überlegen, ob man eine Debitcard, Prepaidcard oder eine ganz normale Kreditkarte haben möchte. Dann muss man individuell schauen, ob es vielleicht ein Bonusprogramm oder Zusatzleistungen gibt, die man selbst viel nutzt.

Kreditkarten Erklärung: Welche Kosten können für Kreditkarten anfallen?

gebuehren

Für die allgemeine Nutzung und Verwaltung der Kreditkarten berechnen viele Institute eine monatliche oder jährliche Grundgebühr. Es gibt natürlich auch kostenlose Angebote, wie wir gleich im Vergleichsrechner noch sehen werden. Der nächste Punkt sind teilweise Bargeldabhebungsgebühren, also pro Abhebung fallen teilweise Gebühren an. Wir haben ja eben gesehen, die Fair-Use-Policy bei N26 beinhaltet 5 kostenlose Abhebungen. Aber bei manchen muss man hier direkt prozentual oder einen Fixbetrag zahlen.

Kreditkarten Auslandseinsatz und Fremdwährungsgebühren. Auf der Kreditkartenabrechnung oft als ARE abgekürzt, berechnen Banken dieses Entgelt bei Kartenumsätzen in fremder Währung. In der Regel liegt dieser Zinssatz zwischen ein bis drei Prozent des Umsatzes. Und um die Kartenumsätze in Raten zu begleichen, wie wir es bei den Revolving-Kreditkarten gesehen haben, berechnen die Banken natürlich Zinsen und die liegen meistens so zwischen 10 und 20%. Berechnet werden sie auf den noch nicht zurückgezahlten Betrag über die gesamte Laufzeit hinweg bis zur Tilgung.

Kreditkarten Erklärung: Tipps für Kreditkarten

kreditkarten-tipps

Für das Bezahlen beim Online-Shopping soll nicht extra bezahlt werden. Also ist eine Gebühr für Zahlungen mit Kreditkarten seit Anfang 2018 verboten. Im Paragraph 270a des BGB wird Entgelt für die Nutzung eines bestimmten Zahlungsmittels grundsätzlich für unwirksam erklärt. Also es reicht nicht mehr, dem Kunden nur ein gängiges Verfahren kostenlos anzubieten. Darauf sollte man auf jeden Fall achten, dass man hier nicht Extrageld zahlt und dann lieber eine andere Plattform nutzt. Ausnahmen sind hier aktuell noch Paypal und Firmenkreditkarten.

INFO
Ein weiteres großes Thema ist der Auslandseinsatz von Kreditkarten. Also wer im Laden, Hotel, Restaurant und so weiter mit Kreditkarte bezahlt, sollte darauf achten, welchen Wechselkurs er bekommt. Nur innerhalb der Eurozone ist das Einkaufen gratis, außerhalb der Eurozone können da Gebühren zwischen 1,5% bis 2% hinzukommen. Also, wenn man für 500€ einkauft, sind das dann mal schnell 7,50€ bis 10€ die obendrauf kommen und dann ist das Schnäppchen vielleicht gar nicht mehr so billig.
ACHTUNG
Ebenso die teuren Fremdwährungsgebühren, wie ich eben schon gesagt hatte. Beim Geldabheben im Ausland mit einer fremden Währung sollte man darauf achten, dass man in der Landeswährung abhebt, weil deine eigene Bank gibt dir einen besseren Wechselkurs als die Bank, bei der du gerade abhebst. Die fremde Bank verdient nämlich gerade daran, dass sie dir einen schlechteren Wechselkurs gibt.

Wer im Ausland schon mal die Kreditkarte verloren hat oder wem die Daten geklaut wurden, der weiß wovon ich rede. Ohne Kreditkarte ist man beim Reisen ziemlich aufgeworfen, weil man nicht so einfach an Geld kommt. Deshalb kann es hilfreich sein, immer eine Ersatzkarte dabei zu haben. Außerdem sollte man auch immer die Sperrnummer dabeihaben, weil es sonst sehr stressig werden kann. Hast du noch weitere Tipps und Tricks zu Kreditkarten, dann schreib sie gerne mal in die Kommentare.

Kreditkarten Erklärung: So findest du die passende Karte

vergleichsrechner

Schauen wir uns doch jetzt mal an, wie man die passenden Kreditkarten finden kann

Dazu habe ich auf der Webseite einen kleinen Kreditkartenvergleich. Geben wir doch einfach mal ein paar Daten ein. Also z.B. Jahresumsatz im Euro Inland haben wir 2.500€. Jahresumsatz im Nicht-Euro-Ausland, da fliegen wir mal in die USA, da geben wir 1000€ aus. Die Kartengesellschaft ist uns eigentlich relativ egal, ebenso der Status. Auch wenn wir jetzt keine Prämie wollen oder dafür Geld bezahlen wollen. Zahlungsart sofortiger Einzug vom Konto ist uns auch erstmal egal. Wir klicken auf Kreditkarten vergleichen und schauen, was dabei rauskommt: Die DKB Visa. die 0€im Jahr kostet. Auch keine Gesamtkostengebühren. Hier kannst du also einfach herausfinden, welche die Top-Kreditkarte für dich ist. Wenn du jetzt mal schauen willst, welche Art von Kreditkarte du überhaupt hast oder Kreditkarten vergleichen willst oder eine passende Kreditkarte suchst, dann findest du hier den Vergleichsrechner.

Ich hoffe, dieser Kreditkarten Erklärung hat dir weitergeholfen. Welche Erfahrungen hast du schon mit Kreditkarten gemacht? Welche Art von Kreditkarte nutzt du? Schreib mir dazu gerne in die Kommentare!

Hat dir der Artikel gefallen?

Ist es auch dein Ziel ein Vermögen aufzubauen?

 

 

Ich zeige dir, wie ich stressfrei & erfolgreich an der Börse investiere.

Du hast es fast geschafft ... Noch ein Klick und du bekommst Video 1 direkt zu zugeschickt. Prüfe bitte dein Emails für mehr Informationen.

Schreibe einen Kommentar