fbpx

Manche sind genervt, manche trillern das Lied immer wieder. Dennoch kennt wohl fast jeder den Song „Last Christmas“. Aber wie schafft es dieser Song jedes Jahr wieder in die Charts und wieso ist er so erfolgreich geworden? Wie viel Geld bringt der Song eigentlich immer und immer wieder ein?

(Beitrag als Video anschauen)

Jedes Jahr pünktlich zur Weihnachtszeit geht es wieder los. Ob auf dem Weihnachtsmarkt, im Kaufhaus oder im Radio. Dem Weihnachtssong „Last Christmas“ lässt es sich nur schwer entkommen. Über die Jahre hinweg ist der Song „Last Christmas“ zu einem wahren Evergreen geworden. Der jedes Jahr wieder auftaucht und natürlich in keiner Weihnachtsplaylist fehlen darf.

1984 feierte Welthit von Wham sein Debüt und landete nur auf Platz 2. Das lag daran, dass George Michael und sein Bandkollege Andrew Ridgeley mit dem Song gegen die übermächtige Konkurrenz „Do They Know It’s Christmas?“ des Charity Projekts Band Ait antreten musste. Gegen die natürlich kein Kraut gewachsen war.

Doch in den folgenden Jahren schaffte es der Song immer wieder in die Charts. Dabei wurde Last Christmas in England über 1,8 Millionen mal verkauft und ist damit die erfolgreichste Platte in England, die es niemals auf Platz 1 schaffte. Aber auch international ist „Last Christmas“ ein Welthit. Im Dezember 2017 landet der Song in Schweden auf Platz 1 der Single Charts. In Deutschland war „Last Christmas“ 129 Wochen in den deutschen Single Charts. National und International kletterte der Weihnachtssong satte 130 mal in die Charts.

Wäre „Last Christmas“ genau so erfolgreich geworden unter dem eigentlichen Songtitel?

Der Titel sollte tatsächlich „Last Easter“ heißen. Der Song sollte ursprünglich nicht am 3. Dezember 1984 zum Weihnachtsgeschäft veröffentlicht werden, sondern erst ein halbes Jahr später. Nämlich 1985, doch auf Wunsch der Plattenfirma schrieb George Michael den Song kurzerhand um. Aus „last Easter“ wurde „Last Christmas“. So war wohl der einfachste Weihnachtssong aller Zeiten geboren.

Traum oder Albtraum? Für den Macher George Michael und seine Erben wohl eher ein Traum. Die Songs werfen nämlich jährlich eine gute Menge Geld ab.

Doch wie viel Geld generiert „Last Christmas“ denn Jahr für Jahr?

George Michael schrieb den Welthit nicht nur alleine, ihm gehören auch die Rechte des Song. Sein Bandmitglied Andrew Ridgeley ist nicht beteiligt. Doch im ersten Jahr der Veröffentlichung war das finanziell gesehen eher eine Nullnummer. Kurz nach der Veröffentlichung kam es zum Rechtsstreit mit dem Musiker Barry Manilow. Er warf George Michael vor den Song einfach nur kopiert zu haben. Man einigte sich jedoch außergerichtlich und alle Einnahmen des Songs kamen im ersten Jahr der Aktion Band Aid zu. Die Summe ist nicht bekannt, aber die Singe wurde 1,4 Millionen mal im ersten Jahr verkauft. 

Also war „Last Christmas“ gar nicht so erfolgreich?

In der Vorweihnachtszeit hat der Hit von George Michael allein in Deutschland drei verschiedene Einnahmequellen, zb. CD-Verkäufe und Downloads. Seit 1996 platzierte der Song sich nämlich immer wieder in den Top Charts.  Insgesamt ist der Song in den ewigen Charts seit 1953, mittlerweile das viert erfolgreichste Lied und mit Abstand der erfolgreichste Weihnachtssong.

Als Komponist verdient George Michael 15% an jedem verkauften Tonträger. Zusätzlich zahlt zb. ZDF laut Nutzung der Gema 6,25€ an den Komponisten und 3,75€ an den Texter, da sie eine öffentlich-rechtliche Sendeanstalt sind und für die Nutzung rechtlich-geschützter Inhalte Gebühren zahlen müssen. Glücklicherweise war George Michael beides und verdient somit an beidem. Hinzu kommt das Radio, welches pro Song 0,45€ bis 1,30€ pro Song bezahlen muss. Dazu kommen inzwischen die Werbeeinnahmen durch Streamingdienste und Videoplattformen.
Laut dem Youtube Money Calculator macht der Song mit 385 Mio. Klicks ungefähr 713.000$. Auch wenn das nur ein Richtwert ist.

Laut Schätzungen soll George Michael ab dem Jahre 1985 geschätzte 9.000.000 € pro Jahr alleine an Last Christmas verdient haben. Das macht in 33 jahren fast 300.000.000€. Auch wenn er auf tragische Weise 2016 verstorben ist, können die Erben sich freuen. Wer auch immer die Rechte an dem berühmten Song bekommen hat, hat ausgesorgt. Ganz abgesehen von einem geschätzten Vermögen von 180.000.000 €.

Denn nach geltendem Urheberrecht müssen Radiostationen, CD-Verkäufe, Downloads sowie Streamingdienste noch 68 Jahre Gebühren zahlen.
Also erst zu Weihnachten 2086 wird Last Christmas Allgemeingut. 

Aber warum ist „Last Christmas“ so erfolgreich? 

Das Lied selbst ist sehr einfach gestrickt und dennoch genial. Musikexperte Thomas Stein sagt im Interview mit Bild sehr schön, dass der Song genau zum richtigen Zeitpunkt gekommen ist. „Das Umfeld hat gestimmt, Wham war auf einer hohen Welle, dann kam der Song mit einem überschaubaren Video.“

„Es war nicht perfekt, aber es hat alles zusammengepasst. Damals modern und durch kleine Anpassungen heute immer noch frisch.“ Zudem erzählt der Song eine Geschichte mit dem sich fast jeder identifizieren kann. Eine gute Geschichte transportiert mehr als nur Töne, sondern Gefühle.
Gute Songs hört man nicht, sondern man fühlt sie und das ist „Last Christmas“ gelungen. 

Ein zweiter Grund für den Erfolg ist wahrscheinlich die Person George Michael selbst. Für die Band lief es richtig gut und George Michael war ein genialer Typ. Darum wurden sie wohl auch zum Liebling der Rundfunkanstalten. Schon zu Lebzeiten ein Superstar und sein tragischer Tod an Weihnachten sorgten dafür, dass der Song im nachhinein noch mehr an Relevanz gewann.

Ein weiterer Erfolgsfaktor sind die unzähligen Coverversionen von „Last Christmas“, die über die Jahre entstanden sind. Hinzu kommen verrückte PR- Stunts, die Last Christmas als Zugpferd nutzten. Wie zum Beispiel der angeblich ungeplante, aber doch sehr gut durchgeführte, PR-Stunt von Antenne Kärnten. In der sich der Morgenshow Moderator im Studio eingesperrt hatte und zwei Stunden lang nur den Song Last Christmas spielte. All diese Punkte führen dazu, dass Last Christmas zum erfolgreichsten Weihnachtssong überhaupt wurde und sich damit wohl auch sehr viel Geld verdienen lässt.

Bist du schon vom Song genervt? Schreib es mir gerne in die Kommentare

Ist es auch dein Ziel ein Vermögen aufzubauen?

Dann lerne jetzt den effizienten Weg kennen, wie du erfolgreich an der Börse investieren kannst.

Du hast es fast geschafft ... Noch ein Klick und du bekommst Video 1 direkt zu zugeschickt. Prüfe bitte dein Emails für mehr Informationen.

%d Bloggern gefällt das: