NEGATIVZINSEN bei Flatex – Welcher Broker führt als nächstes Strafzinsen für Privatkunden ein?

Jetzt nun doch Negativzinsen für Privatkunden…

Bei Flatex zahlen Sparer jetzt Strafzinsen. Die Minuszinsen der EZB werden damit nun direkt an die Sparer weitergegeben.

Diesen Beitrag über Negativzinsen kannst du dir hier auch als Video ansehen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von giphy.com zu laden.

Inhalt laden

via GIPHY

Viele Fragen, Probleme und Verwirrungen kamen auf…

Kommt Flatex jetzt nicht mehr in Frage?
Sollte ich meinen Broker schnell wechseln?
Wann muss ich Strafzinsen zahlen?
Gilt dies auch für Aktien, ETFs usw.

Aber die wohl wichtigste Frage: Welcher Broker führt als nächstes Negativzinsen ein?

Alle diese Fragen wollen wir uns heute einmal genauer anschauen, um etwas Licht ins dunkle zu bringen.

Video zu guten Tagesgeld- & Festgeldangeboten mit Zinspilot:

https://youtu.be/l03m0jDo-og
Mehr zu Zinspilot – https://www.talerbox.com/zinspilot/

Alternative Broker bei zu hohen Strafzinsen:

Aktive Anleger CapTrader – https://www.talerbox.com/captrader/
Ohne Negativzinsen OnVista – https://www.talerbox.com/onvista/

Artikel zu Negativzinsen bei Flatex (börse-online):

Flatex führt wegen EZB-Politik Strafzinsen für Privatkunden ein
https://goo.gl/6CQh2B

 

1 Gedanke zu „NEGATIVZINSEN bei Flatex – Welcher Broker führt als nächstes Strafzinsen für Privatkunden ein?“

  1. Pingback: NEGATIVZINSEN bei Flatex Welcher Broker führt als nächstes Strafzinsen für Privatkunden ein? – Forex

Schreibe einen Kommentar