5 Skills lernen, die sich immer auszahlen werden! Keine Bewertungen bisher.

Du stehst am Beginn deiner Karriere oder stehst schon mitten im Berufsleben? Du fragst dich bestimmt, wie sicher dein Job in der Zukunft ist? Wie lange wird es deinen überhaupt noch geben? Denn unsere Arbeitswelt ist im stetigen Wandel und das auch ohne Wirtschaftskrisen. Ständig muss man neue Skills lernen.

In die Zukunft zu schauen ist schwierig. Durch die voranschreitende Digitalisierung und Automatisierung verändert sich die Arbeitswelt sogar schneller als jemals zuvor, was bedeutet, dass man ständig neue skills lernen muss. Doch wie bereitest du dich auf die Veränderung der Arbeitswelt vor? Welche Skills und Eigenschaften sind in der Zukunft am Arbeitsmarkt noch gefragt und wie kannst du diese erlernen?

Wird es in der Zukunft überhaupt noch notwendig sein zu arbeiten? Oder werden Maschinen und Computer alles für uns erledigen? Das wollen wir uns im heutigen Artikel einmal anschauen. Ich zeige dir, wie du heute schon fünf Skills und Fähigkeiten lernen kannst, um dich auf die Arbeitswelt von morgen vorzubereiten. Außerdem verlinke ich dir einen besonderen Test, mit welchem du einiges über dich selbst herausfinden kannst.

Diesen Beitrag über „Skills lernen“ kannst du dir hier auch als Video ansehen:

5 Skills die schwer zu erlernen sind, aber sich immer auszahlen werden!
Meine Top-Empfehlungen zum Artikel für dich:

Die Arbeitswelt von morgen

umfrage-bertelsmann

Wenn es um die Arbeitswelt von morgen geht, wird oft ein düsteres Bild gezeichnet. Roboter, Automatisierung und Digitalisierung vernichten tausende von Arbeitsplätzen. Millionen von Menschen sind von Arbeitslosigkeit bedroht, wenn sie nicht neue Skills lernen. Nach einer Befragung der Bertelsmann Stiftung schätzen Experten, dass die weltweite Arbeitslosigkeit im Jahre 2050 ein Viertel der Bevölkerung und auch mehr betreffen könnte. Unter der Annahme, dass keine Konzepte und Maßnahmen dagegen ergriffen werden.

HINWEIS
Dabei werden Jobs seit jeher durch Technologien verdrängt, ersetzt oder entwickeln sich weiter. Viele Jobs kennt man heute teilweise gar nicht mehr. Es erscheint skurril, dass es sie einst je gab. So z.B. der Job des Laternenanzünders. Dieser hat sich um das Warten und Entzünden von Straßenlaternen gekümmert. Durch den Fortschritt der Elektrizität hat dieser Berufszweig seine Notwendigkeit verloren.

Heute ist es normal, dass sich die Straßenlaternen automatisch an und ausschalten. Mit dem Aufstieg des Automobils als Fortbewegungsmittel ist der Job des Hufschmiedes seltener geworden. Und es fragt dich heute auch keiner mehr am Ende der Leitung bei einem Ferngespräch mit welchem Gesprächspartner sie dich verbinden sollen.

Auf der anderen Seite entstehen heute neue Jobs, an die vor 10 bis 15 Jahren noch niemand gedacht hat. So z.B. Cloud Architect, Big Data Engineer oder auch Influencer. Und es werden auch in 10 bis 20 Jahren Jobs entstehen, an die wiederum heute niemand denkt. Oder als undenkbar erscheinen, wie ein Innenausstatter für virtuelle Räume, der uns virtuelle Treffpunkte mit Freunden und Arbeitskollegen verschönert.

Natürlich werden auch viele der etablierten Jobs in der Zukunft noch benötigt oder wieder gefragter werden. Welche genau das sind, erfährst du in diesem Video:

Top 10 aussichtsreichsten Berufe der Zukunft - Arbeiten in der Zukunft

Die voranschreitende Automatisierung kann zudem auch positiven Einfluss auf die Wirtschaft haben, wenn die Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter durch den demografischen Wandel weiter schrumpft. So können viele Aufgaben und Tätigkeiten automatisiert werden für die möglicherweise nicht genügend Personal da ist oder keiner sie mehr machen möchte.

demographischer wandel

Ein Beispiel wäre die Pflege: Die Pflege von älteren Familienangehörigen kann im Alltag eine große finanzielle, geistige und körperliche Belastung darstellen. Hinzu kommt der große Personalmangel bei den Personaldiensten. Der Einzug von Automatisierung und Robotik würde eine große Entlastung für Pfleger und pflegende Familienangehörige sein. So bliebe mehr Zeit für die wichtige menschliche Interaktion der Pflege, wenn die Routineaufgaben automatisiert erledigt werden können.

Statt die Menschen weiterhin in unbeliebte oder schlecht bezahlte Jobs zu zwingen, würde eine Automatisierung in diesen Branchen zu einer Entlastung der Wirtschaftszweige führen. Die Menschen könnten Aufgaben in Bereichen verfolgen, die sie glücklicher und zufriedener machen. Doch selbst für Experten ist es schwierig, in die Zukunft zu schauen. Welche Jobs werden an Relevanz gewinnen? Welche werden ersetzt werden? Und wie könnte unsere Arbeitswelt von morgen aussehen?

john-maynard-keynes

Einer der bedeutendsten Ökonomen des zwanzigsten Jahrhunderts, John Maynard Keynes stellte in den 1930er Jahren folgende These auf: Wir seien im Jahr 2030 technologisch bereits so weit fortgeschritten, dass die durchschnittliche Arbeitszeit pro Woche nur 15 Stunden betragen würde. Dass Keynes mit seinen Thesen recht behalten wird, erscheint heute als eher unrealistisch. Aber schlecht wäre eine 15 Stunden Woche wohl nicht, oder?

Schreib mir doch gerne mal in die Kommentare, was du mit der frei gewordenen Zeit machen würdest. Endlich die letzte Stafffel von Rick & Morty schauen? Oder doch lieber einen zweiten Job suchen, der die gewonnene Zeit auffüllt? 

INFO
Halten wir fest: Die Zukunft ist immer ungewiss, auch für Experten. Die Arbeitswelt, wie wir sie kennen befindet sich im stetigen Wandel. Das heißt aber nun nicht, dass du den Kopf in den Sand stecken solltest. Du kannst heute schon Fähigkeiten und Skills lernen, die dir in Zukunft nutzen werden. Denn diese Fähigkeiten und Skills kann uns keiner mehr nehmen. Und nur wenn du offen für neue Dinge bist und dir neue Fähigkeiten aneignest, wirst du die Zukunft aktiv mitgestalten. Nur so wirst du dich an neue Gegebenheiten anpassen können. Die Arbeitswelt der Zukunft wird auch weiterhin Problemlöser benötigen. Stelle den Mehrwert, den du bieten kannst in den Fokus.

So kannst du 5 neue Skills lernen für die Arbeitswelt der Zukunft

1) Steigere deine Kreativität

skills-lernen-kreativitaet-steigern

Kreativität ist etwas, das sich schwer durch Computer und Maschinen ersetzen lässt. Je weniger deine Aufgaben von Kreativität geprägt sind und je mehr Routinen diese enthalten, desto wahrscheinlicher ist es, dass sich diese durch Computer oder Roboter ersetzen lassen. Kreativität heißt aber auch nicht, dass du deine eigene Kleidung entwerfen oder der nächste Karl Lagerfeld werden musst. Kreativität bedeutet, offen für die Probleme anderer zu sein und Lösungen für diese Probleme zu entwickeln. Wenn du das schaffst, wirst du erfolgreich sein in dem, was du tust.

Probiere es doch einfach mal gleich aus. Überlege dir, welche Probleme dir im Alltag schon begegnet sind und entwickle Lösungsansätze dafür. Genauso bin ich auch vorgegangen. Ich hatte dünner werdendes Haar. Gerade in jungen Jahren kratzt das ein bisschen am Ego und Selbstbewusstsein. Also habe ich mir überlegt, wie ich wieder volles Haar bekomme. Dabei habe ich fast alles ausprobiert. Von Koffeinshampoo über Minoxidil usw. Schlussendlich habe ich das Streuhaar für mich entdeckt.

amazon-streuhaar

Ich habe dann gesehen, dass es kein richtig gutes Produkt am Markt gibt, welches ich gerne nutzen würde. Also habe ich mein eigenes entwickelt und vertreibe es inzwischen erfolgreich auf Amazon.

Aber auch angesagte Börsenstars wie HelloFresh haben mit ihren eigenen Problemen angefangen. Das Problem war, dass Menschen immer weniger Zeit für das Kochen einer ausgewogenen Mahlzeit zur Verfügung steht. Außerdem wissen sie nicht mehr, wie man diese zubereitet. HelloFresh hat das Problem erkannt. Die Lösung ist, dass HelloFresh die Kochboxen mit Zutaten und Rezepten direkt nach Hause liefert. Also halte deine Augen offen und sei kreativ in der Lösung der Probleme, die dir begegnen. Dann werden deine Fähigkeiten auch in der Zukunft gefragt sein.

2) Steigere deine soziale Intelligenz

soziale-intelligenz

Computer und Maschinen sind gut in der Bewältigung von strukturierten Routineaufgaben. Empathie und echte menschliche Interaktion lässt sich bisher nur schwer mit Computern nachahmen. Daher werden Berufe, in denen du in Echtzeit auf menschliche Reaktionen oder Emotionen reagieren musst, auch in Zukunft notwendig sein. Auch Entscheidungen unter moralischen Aspekten wie z.B. in der Pflege wird menschliches Eingreifen auch in der Zukunft noch erfordern. Die Persönlichkeit und spontane soziale Interaktion sind das, was uns als Mensch auszeichnet. Das werden wir in absehbarer Zukunft noch voraus haben.

google-duplex

Auch wenn Google mit Duplex Technology schon beeindruckend gezeigt hat, wozu Computer schon bald imstande sein werden. So kann der Google Assistant schon selbstständig in Restaurants anrufen und einen Tisch reservieren.

16personalities-protagonist

Wenn du den (sozialen) Stärken deiner Persönlichkeit auf den Grund gehen willst, dann probiere doch mal den 16personalities Persönlichkeitstest aus. Der Test gibt dir einen guten Eindruck über deine sozialen Interaktionsformen mit anderen und hilft dir dabei, deine sozialen Fähigkeiten besser zu verstehen. Ich bin z. B. der Persönlichkeitstyp „Protagonist“. Super spannend, was man über sich und sein Leben herausfinden kann. Ich bin sehr auf dein Ergebnis in den Kommentaren gespannt!

3) Steigere deine technologischen Kompetenzen

technologische-kompetenzen

Mit dem Einzug von Technologien jeglicher Art in unserer Arbeitswelt werden auch die Fähigkeiten gefragt, diese Technologien zu verstehen und mit diesen umgehen zu können. Sei es Programmieren, Blockchain, Cloud Computing usw. Das Internet ist voll von Möglichkeiten, sich in diesen Bereichen fortzubilden.

udemy

Es war noch nie so einfach wie heute, diese Skills lernen zu können. Dafür reicht für den Einstieg schon oft eine kurze Suche auf YouTube oder Udemy. Schon findest du unzählige Anleitungen, Tutorials und Kurse zu allen möglichen Themen und Bereichen. So kannst du neue Skills lernen.

Finde deine Interessen bzw. Fähigkeiten aus dem Test vorher und verbinde diese mit den Needs und Trends der Zukunft. Bilde dich stetig weiter und deine Fähigkeiten werden für lange Zeit gefragt sein.

mooc

Selbst der tiefe Einstieg in komplexe Themen, die vor einigen Jahren noch einen Gang an die Universität erforderten, lassen sich auf sog. Massive Open Online Course Plattforms, kurz MOOC erlernen. Auf Seiten wie edX oder Coursera findest du Kurse von Universitäten wie Harvard, MIT, Stanford oder aber auch großen Unternehmen wie Googleoder IBM zu Zukunftsthemen aus Computer Science, Data Science und vielem mehr. Teilweise sind diese sogar kostenlos. Du kannst nach einer kurzen Registrierung loslegen und neue Skills lernen. Das erlernte Wissen kannst du dir mit Zertifikaten und Abschlüssen bestätigen lassen und für zukünftige Bewerbungen verwenden. Gerade heutzutage machen dich solche Besonderheiten attraktiv für den Arbeitsmarkt, weil du damit einen Mehrwert für das Unternehmen darstellst.

data-scientist

Vor allem Data Science finde ich aktuell super spannend. Gerade vor dem Hintergrund, dass Daten das neue Gold sind. Nicht ganz uneigennützig, weil ich gerade selbst Unterstützung im Bereich der Datenanalyse suche.

4) Steigere deine finanzielle Bildung

finanzielle-bildung 1

40 Jahre im gleichen Unternehmen und dann eine sichere Rente vom Staat. Was früher Normalität war, gilt für die heutige und zukünftige Generationen nicht mehr. Der häufige Berufswechsel – freiwillig oder unfreiwillig – ist das New Normal. Bekommt mein Vater noch eine gute staatliche Rente zzgl. Betriebsrente und kann damit problemlos die Rente genießen, wird meine oder deine Rente wohl eher gering ausfallen bzw. eine große Lücke aufweisen. Du kannst ja mal ausrechnen, wie groß deine Rentenlücke sein wird. Teilweise ist das echt erschreckend. Mehr dazu in diesem Video:

Wie viel Rente bekommst du? Wie funktioniert die Rente? Einfach erklärt inkl. Beispiel 🤔

Es wird daher immer wichtiger, sich nicht nur ein Vermögen für das Alter aufzubauen, sondern auch unabhängiger von einer einzigen Einkommensquelle zu werden, die jederzeit wegbrechen könnte. Neue Skills lernen und loslegen heißt die Devise: Aktien, ETFs, P2P, Reselling, Google Ads oder Affiliate Marketing sind einige Beispiele, wie du weitere Einkommensströme erschließen und dir ein Vermögen aufbauen kannst. Wenn du noch nicht weißt, wo und wie du starten sollst, habe ich ein Video für dich, in dem ich dir zeige, wie du entspannt und einfach durchstarten kannst:

So würde ich 250€ pro Monat investieren - Consorsbank #SparplanOffensive
HINWEIS
Traurig ist leider, dass der Staat das Investieren für die Rente nicht steuerlich begünstigt, wie z.B. in den USA. Stattdessen schaut er immer, wie er uns noch etwas schröpfen kann, bis es ihm dann zu den Ohren rauskommt. Aber lamentieren hilft nichts, gar nichts tun ist aber auch keine Lösung. Auch zum Aufbau eines eigenen Business wie z.B. Amazon FBA habe ich ein Video geplant.

Lerne, wie du Schritt für Schritt erfolgreich an der Börse investierst.*

5) Steigere deine Leistungsfähigkeit

leistungsfaehigkeit-steigern

Um im stetigen Wandel mithalten zu können, wird es erforderlich sein, dass du im hohen Alter noch leistungsfähig bleibst. Achte deshalb auf deine geistige und körperliche Gesundheit. Du bist, was du isst! Gesunde Ernährung, Sport, ausreichend Schlaf sind Dinge, die du sofort umsetzen kannst. Denn dann wirst du im fordernden beruflichen Alltag belastbarer bleiben.

Betreibst du hingegen ständig nur Raubbau an deinem Körper wie wenig Schlaf, viel Stress, schlechte Ernährung, wenig Bewegung wird dich das am Ende teuer zu stehen kommen. Das muss auch nicht mal teurer sein. Einfach mal joggen, Fahrrad fahren statt Auto. Das kostet alles nicht viel und hält dich fit. Ich liebe es z.B. Dinge mal mit meinem Fahrrad zu erledigen, statt mit der Bahn zu fahren. Oder der Griff ins Gemüseregal statt dem Burger zwischendurch ist nicht nur gesünder, sondern oft auch günstiger.

Ein Tipp, der mir geholfen hat, mich gesünder zu ernähren, ist mein Essen vorzubereiten, auch „Meal Prep“ genannt. Dabei handelt es sich um gesunde, einfache Rezepte, die sich für mehrere Tage vorkochen lassen. So lässt sich das gesunde Kochen mit minimalem Zeitaufwand umsetzen. Klingt zwar etwas nerdy, aber hilft dabei, nicht zum ungesunden Essen zu greifen. Such doch einfach mal auf Seiten wie Chefkoch.de nach Meal Prep Rezepten oder lasse dich von zahlreichen Videos auf YouTube dazu inspirieren.

Fazit: Immer neue Skills lernen

Wie die Arbeitswelt oder die Börsenkurse morgen aussehen werden, lässt sich heute nicht vorhersagen. Doch wie an der Börse ist die Diversifikation auch in anderen Bereichen ein entscheidender Schutz vor Unsicherheiten in der Zukunft. Hast du dich in verschiedenen Bereichen weitergebildet oder mehrere Einkommensquellen aufgebaut, kannst du auf unvorhersehbare Ereignisse reagieren. Dann bist du anpassungsfähiger und baust dir ein stetig größeres Repertoire an gefragten Kompetenzen auf. Also lege am besten gleich los und verbessere dein Skillset in den genannten Bereichen.

Wie denkst du über das Thema „Skills lernen„?Welche Skills möchtest du dir in Zukunft aneignen? Schreib mir deine Gedanken gerne in die Kommentare!

Hat dir der Artikel gefallen?

Ist es auch dein Ziel ein Vermögen aufzubauen?

 

 

Ich zeige dir, wie ich stressfrei & erfolgreich an der Börse investiere.

Du hast es fast geschafft ... Noch ein Klick und du bekommst Video 1 direkt zu zugeschickt. Prüfe bitte dein Emails für mehr Informationen.

Schreibe einen Kommentar