Top 5 Fehler beim Vermögensaufbau! Warum du nicht reich bist Keine Bewertungen bisher.

Was sind die Top 5 Fehler, die dich davon abhalten, ein Vermögen aufzubauen? Welche Fehler beim Vermögensaufbau sind relativ einfach vermeidbar? Was musst du eventuell ändern, um ein Vermögen aufbauen zu können? Welche Vermögensaufbau Strategien gibt es? Diese Frage wollen wir heute einmal klären.

Jeder macht einmal Fehler, doch viele Menschen machen immer wieder die gleichen. Wie ein Kind lernt, dass die Herdplatte heiß ist, musst du lernen, woran du dich finanziell verbrennen kannst. Dabei musst du aber nicht nur aus deinen eigenen Fehlern lernen, sondern kannst auch von den Fehlern anderer lernen. Damit kannst du dir viel Zeit und Lehrgeld sparen. Es heißt zwar immer, man solle aus seinen eigenen Fehlern lernen. Das heißt aber nicht, dass du nicht auch aus den Fehlern beim Vermögensaufbau von anderen lernen kannst. Also lerne aus den Fehlern beim Vermögensaufbau von anderen und mache dir das Wissen zunutze.

Diesen Beitrag über „Vermögensaufbau“ kannst du dir hier auch als Video ansehen:

Top 5 Fehler beim Vermögensaufbau! Der Grund warum du nicht reich bist! 😭

1. Fehler beim Vermögensaufbau: Nicht selbst nachdenken, sondern andere für sich denken lassen

fehler-eins

Auf die Tipps und Meinungen anderer hören. Viele Geschichten von Verlusten beginnen damit. „Ja aber mein Berater hat mir empfohlen…” Du bist selbst dein bester Anlageberater. Denke nach, bevor du etwas tust.

INFO
Ein weiteres Problem ist der Emotionsjournalismus. Dieser verleitet dich dazu, so zu investieren, wie Zeitungen oder Fernsehen es dir sagen. Viele nehmen deren Behauptungen als wortwörtlich bare Münze. Man muss sich immer fragen, was die Finanznachrichten eigentlich erreichen wollen. Ich behaupte ganz stark, dass sie nur ihr Produkt verkaufen wollen. Man liest oft in Zeitungen, dass man unbedingt krisensicheres Gold kaufen solle, um stabil Vermögen bilden zu können. Eine andere Zeitschrift hat schon wieder fünf Aktien für dich parat, die riesige Gewinne versprechen.

Wenn du nur auf solche Meinungen achtest, wirst du niemals erfolgreich an der Börse investieren. Denn in erster Linie wollen diese Medien nur ihre Zeitschriften oder Produkte verkaufen. Es ist keine anständige Anlageberatung. Von kleinen und unabhängigen Bloggern bekommst du oft fundiertere Nachrichten über die aktuelle Lage und Geschehnisse. Damit kannst du eher vermögend werden. Darum gilt es, immer alles kritisch zu hinterfragen und nicht anderen blind zu folgen. Hinterfrage auch immer kritisch was ich dir sage und reflektiere es.

2. Fehler beim Vermögensaufbau: Gier frisst Hirn

fehler-zwei

Du kennst wahrscheinlich den Film „Wallstreet“, in dem Gordon Gekko sagt: „Gier ist gut!“ Auch das ist falsch. Gier ist wie eine Droge, die dein Hirn frisst und dich nicht mehr rational denken lässt. Emotionen sind zwar im Leben etwas Schönes, sei es in der Liebe, beim Fußball oder ein guter Film. Sie machen das Leben erst lebenswert. Doch, wenn du reich werden willst, sind Emotionen tabu. Du musst eiskalt wie ein Roboter sein. Du musst dich genau kennen und wenn es ums Vermögen geht, musst du deine Emotionen unterdrücken. 

3. Fehler beim Vermögensaufbau: Viel zu spät anfangen

Was bereuen viele ältere Menschen? Niemals oder viel zu spät angefangen zu haben. Ein Einkommen vom Staat alleine reicht nicht aus. Viele kümmern sich aber erst viel zu spät darum und verschenken dadurch wertvolle Zeit beim Vermögensaufbau. Auch wenn einige anfangen wollen, kommen sie nie über das Planen hinaus. Hierzu gibt es ein schönes Sprichwort im Englischen.

talk-walk

Also lass deinen Worten Taten folgen. Es bringt dir nichts, nur zu planen und darüber zu reden. Sondern du musst konkret den ersten Schritt machen. Du musst dein Wissen Schritt für Schritt aufbauen und dich verbessern. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Auch bei mir war es am Anfang nicht perfekt, aber ich habe mich immer weiterentwickelt. Du wirst sehr schnell merken, dass du im Prozess immer mehr lernen wirst. Anfangen ist wirklich das A&O! Es ist so leicht, einfach ein Depot zu eröffnen oder die erste Aktie zu kaufen. Es kann wirklich die Initialzündung sein, damit die Rakete losgeht.

4. Fehler beim Vermögensaufbau: Schnell reich werden wollen

fehler-vier

Viele setzen alles auf eine Karte und haben dann keine Reserven mehr. Meistens verlieren sie dann mehr, als sie gewinnen. Außerdem kommt hinzu, dass sie beim schnell reich werden oft irrational handeln. Irgendwelche Turbo-Zertifikate oder etwas Ähnliches, was sie überhaupt nicht verstehen. Das gleicht dann eigentlich mehr dem Lotto spielen als dem Investieren. Und selbst, wenn sie das Geld gewinnen, ist es meistens so schnell wieder weg, wie bei den Lottogewinnern. Weil sie einfach nicht gelernt haben, damit umzugehen. Du brauchst genauso viel Ausdauer wie eine Schnecke. Denn jede Reise beginnt immer mit dem ersten Schritt. Auch, wenn der Weg sehr lang sein mag. 

5. Fehler beim Vermögensaufbau: Unwissenheit und gefährliches Halbwissen

fehler-fuenf

Viele haben immer noch den Aberglauben, dass Finanzen immer hochkomplexe Wissenschaften seien. Dabei sind die Grundlagen leicht verständlich. Dennoch handeln viele, ohne Ahnung zu haben irgendwelche Produkte, die sie überhaupt nicht verstehen. Und das ohne sich vorher mit den Grundlagen beschäftigt zu haben.

WICHTIG
Das führt meistens zu folgendem Kreislauf: Sie investieren etwas, verlieren Geld, testen etwas Neues, verlieren wieder etwas, investieren etwas Neues und verlieren wieder. Das ist wie ein Teufelskreis. Statt sich vorher mit der Materie auseinanderzusetzen. Das drückt stark auf den Geldbeutel und das Gemüt. Also investiere zuerst in dich, bevor du in den Geldbeutel der Bänker investierst. Bilde dich selbst. Lies Bücher über Vermögensaufbau. Schaue YouTube Videos über Finanzen, so wie meine auf meinem Kanal. Belege Kurse. Es gibt 1000 Möglichkeiten.

Bonus: Vorsicht bei Gebühren

bonus-gebuehren

Gebühren machen einen wesentlichen Teil deines Erfolges aus. Deswegen musst du aufpassen, dass du nicht zu viel zahlst. Filialbanken können hier recht teuer sein. Das ist mir persönlich schon widerfahren. Als ich kein Student mehr war, sollte ich für mein ganz normales Bankkonto Gebühren zahlen. Was eigentlich schon nicht so toll ist, weil es viele kostenlose Angebote gibt. Das wäre zwar kein Problem gewesen, doch statt mich richtig zu beraten, welcher Service eigentlich persönlich zu mir passt, wurde ich in die teuerste Kategorie gesteckt.

Vom Studenten in der kostenlosen Version in die teuerste für fünf Euro. Obwohl ich den Service eigentlich überhaupt nicht gebraucht habe mit irgendwelchen Sonderkarten, Kreditkarten und sonstigem Schnickschnack. Das war für mich mit der Grund, warum ich das Konto dort gekündigt habe. Weil mir die Gebühren nicht gepasst haben und die Beratung überhaupt nicht stattgefunden hat. Deswegen passe immer auf und prüfe genau, für was deine Bank Gebühren verlangt. Wechsle bei zu hohen Gebühren dann einfach den Broker. 

Was kannst du aus diesem Artikel mitnehmen?

takeaway

  • Denke selbstständig nach, wie du investieren möchtest
  • Investiere ohne Emotionen
  • Von heute auf morgen reich werden gibt es nicht
  • Fange so früh wie möglich an, dein Wissen aufzubauen
  • Investiere regelmäßig
  • Erfolg ist ein stetig wachsender Prozess
  • Überprüfe die Gebühren bei deiner Bank

Welche Fehler hast du beim Vermögensaufbau schon gemacht? Deine Erfahrungen können anderen helfen. Deswegen würde ich mich freuen, wenn du sie in die Kommentare schreibst.

Hat dir der Artikel gefallen?

Ist es auch dein Ziel ein Vermögen aufzubauen?

 

 

Ich zeige dir, wie ich stressfrei & erfolgreich an der Börse investiere.

Du hast es fast geschafft ... Noch ein Klick und du bekommst Video 1 direkt zu zugeschickt. Prüfe bitte dein Emails für mehr Informationen.

Schreibe einen Kommentar