Vivid Money Erfahrungen: Girokonto, Kreditkarte mit Cashback, Aktien, ETFs und Kryptowährungen in einer App?

Vivid Money möchte alle Facetten der Finanzwelt in einer App vereinen und dir als Nutzer einen einfachen Zugang zu Aktien, ETFs und Kryptowährungen bieten. Sogar Gemeinschaftskonten sind möglich.

Wir haben die Vivid Bank für euch über ein Jahr lang getestet. Welche Unterschiede es zur N26 Bank gibt und was bringt Vivid Money für Möglichkeiten mit? Das erfährst du in unserem ausführlichen Vivid Money Erfahrungsbericht.

Bastian Glasser Bassti

Bastian Glasser von Talerbox
181k YouTube Abonnenten & Finanzblogger des Jahres • Stand: 31. Mai 2022 • Aufrufe: 8,5k

Vivid Kreditkarte metall

Funktionen

95%

Sicherheit

90%
Vivid Money Wichtigste Infos
Gratis Konto & Karte
Cashback0,2 – 1,5 %
InvestmentsKrypto, Aktien, ETFs
Features15 gratis Unterkonten
Abhebung weltweit 200 € / 1000 € frei
Vivid Pläne Standard / Premium
Apple & Google pay

Das Wichtigste über die Vivid Money in Kürze:

  • Kostenloses Girokonto mit bis zu 15 Unterkonten und kostenloser Kreditkarte
  • Attraktives Cashback-Programm für Kartenzahlungen bis zu 1,5 % Cashback direkt in Aktien, wie Tesla & Co. 
  • Gebührenfreies Investieren ab 1 Cent in Fractional Shares von tausenden Aktien, ETFs und Kryptowährungen

Vor- und Nachteile von Vivid Money auf einen Blick:

Vorteile von Vivid Money: 🟩

  • Kostenloses Girokonto
  • Schnelle unkomplizierte Eröffnung via App
  • Kostenlose Kreditkarte inkl. Cashback
  • Bis zu 15 kostenfreie Unterkonten
  • Anfängerfreundlich
  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben
  • Gebührenfreie Investments in Aktien und ETFs (Fractional Shares)
  • Echtzeit Wechselkurse für Reisen 
  • Live-Chat Kundensupport 24/7
  • Sicherheit durch deutsches Konto mit Einlagensicherung
  • Sparpläne

Nachteile von Vivid Money: 🟥

  • Kein Dispokredit möglich
  • Es handelt sich um eine Debit-Kreditkarte
  • Keine „echten“ Aktien und Kryptowährungen
  • Als Standard Kunde teilweise niedrige Limits z.B. Bargeldabhebunge
  • Derzeit keine Desktop Version

Unser Vivid Money Girokonto & Depot Test als Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was ist Vivid Money – eine Bank?

Die Vivid Bank wurde als Vivid Money GmbH 2019 von Artem Yamanov und Alexander Emeshev als kleines Startup in Berlin gegründet. Die beiden Gründer sahen bei den klassischen Banken die negative Zinsentwicklung und möchten dir mit Vivid Money eine einfache Finanzplattform bieten, bei dem du die sichere und volle Kontrolle über deine Finanzen bekommst.

Über die Vivid Money App bekommst du somit dein kostenloses Girokonto, eine Vivid Money Kreditkarte mit Cashback-Funktion und du kannst bequem in Derivate von Aktien, ETFs und Kryptowährungen investieren. Im Prinzip ist Vivid eine Bank ohne eigene Lizenz.

Vivid Money hat keine eigene Banklizenz, arbeitet aber wie Nuri oder Bison mit der Solarisbank zusammen.

Als Hausbank steht die Solarisbank (Banklizenz in Deutschland) hinter der Vivid Money Gmbh und schützt damit euer Fiatgeld auf dem Girokonto mit der gesetzlichen Einlagensicherung bis zu 100.000 €. Die Solarisbank kennen wir bereits, da sie auch ein Partner von zum Beispiel Nuri, Bison oder der BSDEX ist.  Vivid ist also selbst keine eigene Bank.

Vivid Money: Produkte im Überblick

Vivid Money ist eine große All-in-one Lösung. Deswegen müssen wir uns zunächst einen Überblick über die verschiedene Angebote machen. Danach folgen dann unsere persönlichen Erfahrungen mit Vivid Money seit über einem Jahr.

Vivid Money Aktien, ETF, Edelmetalle und Krypto-Angebot

Als Erstes müssen wir hier erwähnen, dass du bei Vivid Money keine echten Aktien, ETFs oder Kryptowährungen kaufen kannst. Vivid Money bietet nämlich nur sogenannte „Fractional Shares“ an.

Vivid Money Factional Shares
Vivid Money Factional Shares

Das bedeutet du partizipierst lediglich an der Kursentwicklung des jeweiligen Shares. Die Fractional Shares sind Eigentum der CM-Equity, die ein in Deutschland zugelassenes Finanzleistungen Institut und demzufolge ein Mitglied der EdW ist. Deine Anlagen sind dort zu 90%, jedoch einem Maximalbetrag von 20.000 € durch die EdW geschützt. Das bringt Vor- und Nachteile mit sich. Die wichtigsten Punkte listen wir dir hier auf:

Fractional Shares Vorteile:

  • Gebührenfreies Investieren ab 1 € (Krypto ein Trade pro Monat frei, danach 0,79€/Trade)
  • Bruchstücke von Aktien, ETFs, Edelmetalle wie Gold und Kryptowährungen kaufen
  • Bildet 1:1 die Kursentwicklung der jeweiligen Assets nach
  • Du kannst dich bereits mit kleinem Geld am Kapitalmarkt versuchen

Fractional Shares Nachteile:

  • Keine Stimmrechte bei einer Aktie
  • Einjährige Haltefrist für steuerfreie Gewinne bei Kryptowährungen gilt nicht für Fractional Coins
  • Du besitzt die Aktien oder Coins nicht wirklich und bist auf den Partner CM-Equity AG angewiesen
  • Deine Anlagen sind nur bis zu einem Maximalbetrag von 20.000 € zu 90% geschützt
Talerbox-Tipp:
Wir selbst kaufen keine Fractional Shares, sondern nur echte Aktien, ETFs etc. Unser Anbieter der Wahl ist hier aktuell Scalable Capital* (Aktion: Gratis Aktie sichern). Dort gibt es eine große Auswahl an Aktien und ETFs und dass zu sehr günstigen Konditionen.

Vivid Money Cashback

Bei jeder Zahlung ab 1 € oder bei einem Empfehlungsbonus bekommst du Cashback und zwar in dein Stock-Reward Pocket.

Vivid Money Cashback Aktie
Vivid Money Cashback Auswahl

Was bedeutet das? Du kannst dein Stock-Reward Pocket in der Vivid Money App mit einer Aktie oder einem ETF verknüpfen. Bekommst du jetzt Cashback z.B. durch Einkäufe etc., erhältst du automatisch ein Bruchstück der Aktie oder des ETFs.

Vivid Money Cashback Aktie

Wenn der Kurs der gewählten Aktie steigt, steigen auch deine Stock-Rewards, wenn der Kurs sinkt verringert sich der Wert der Stock-Rewards. Allerdings erhältst du nie weniger als das anfänglich gesparte Guthaben. Du kannst also nichts verlieren, sondern nur gewinnen. 

Hier ein praktisches Beispiel:

  1. Du wählst eine Aktie oder einen ETF aus dem Katalog aus. Du entscheidest dich zum Beispiel für die Apple Aktie.
  2. Du kaufst für 100 € ein und erhältst 10% Cashback. Vivid Money schreibt dir also 10 € in deinem Stock Reward Pocket als Bruchteil der Aktie gut. Wäre der Kurs der Aktie zu diesem Zeitpunkt bei 100 €, bekommst du 0,1 Firmenanteile von Apple
  3. Steigt nach einiger Zeit der Kurs der Aktie auf 110 €, wäre dein Cashback schon 11 € wert.
  4. Fällt der Kurs der Aktie jetzt wieder auf 105 €, wäre dein Cashback noch 10,50 € wert.
  5. Sollte der Kurs auf 80 € oder sogar 0 € fallen, bleibt dein Cashback dennoch immer auf 10 €.

Vivid Money Cashback bekommst du bei folgenden Ausgaben:

  1. Standard-Kunden erhalten die Chance auf maximal 20 € Cashback/Monat mit der Kreditkarte.
    • 0,5 % Cashback auf jede Kartenzahlung ab 1 €
    • Cashback-Angebote bei ausgewählten Händlern und Marken
  1. Prime-Kunden erhalten die Chance auf maximal 100 € Cashback/Monat mit der Kreditkarte.
    • 1,5 % auf alle Kartenkäufe ab 0,50 €
    • 3 % Cashback auf alle Zahlungen in Restaurants und Cafés außerhalb des EWR
    • Angebote mit zusätzlichem Cashback bei ausgewählten Händlern und Marken

Des Weiteren könntest du durch „Super Deals“ oder ausgewählte Marken bis zu 25% bei Vivid Prime weiteres Cashback generieren. Diese bekommst du allerdings meistens nur, indem du einen Freund:in einlädst, der sich mit deinem Empfehlungslink registriert und innerhalb von 90 Tagen einen qualifizierenden Einkauf tätigt. Ein qualifizierender Einkauf bedeutet, dein Freund:in muss 3 Offline-Kartenzahlungen in Höhe von mindestens 10 € abschließen.

Vivid Kreditkarte

Bei beiden Kontotypen von Vivid Money bekommst du deine erste Kreditkarte gratis, bei der Prime Variante sogar eine Metall Karte in lila. Bei der Standardvariante kannst du eine Farbe oder ein Muster auswählen.

Vivid Money Kreditkarte
Vivid Money Kreditkarte

Als Besonderheit bietet Vivid Money ihre Kreditkarten „extra sicher“ an, es werden keine Kartendaten außer die letzten vier Ziffern aufgedruckt, somit brauchst du dir bei Verlust oder Diebstahl keinerlei Gedanken um dein Konto machen.

Die restlichen Daten findest du bei Bedarf in der App. Bei dem Verlust deiner Vivid Money Kreditkarte kannst du diese direkt in der App sperren und musst nicht die Service Hotline anrufen.

Die Vivid Money Kreditkarte eignet sich super, um mit Apple oder Google Pay via Smartphone drahtlos zu bezahlen

Beide Karten lassen sich problemlos zu deinem Apple oder Google Pay-Konto hinzufügen. Beachte allerdings, dass es sich bei der Vivid Money Kreditkarte nur um eine Debit Karte handelt. Sprich du kannst sie bei allen Visa Akzeptanzstellen benutzen, aber du hast keinen Kreditrahmen, sondern kannst nur das Geld verbrauchen, dass auf deinem Vivid Money Bankkonto liegt.

Willst du mehr zu Kreditkarten wissen? Schau dir unseren großen Krypto Kreditkarten Vergleich an. 

Vivid Money Steuererklärung mit Steuerbot

Vivid Money bietet auch einen Service für deine jährliche Steuererklärung. In Kooperation mit der Steuerbot GmbH wurde dazu der Steuer-Service von Steuerbot direkt in die Vivid Banking App integriert. Alles was du dafür tun musst, ist ein paar Fragen des Steuerbots beantworten und das passende Steuerjahr auswählen. Schon wird deine Einkommensteuererklärung an das Finanzamt gesendet und du hast keinen Stress mehr damit.

So kannst du den Steuer-Service in der App finden

  1. Klicke in der Vivid App auf “Rewards”
  2. Scrolle nach unten zu “Vivid Services”
  3. Das passende Steuerjahr auswählen und die Fragen beantworten
  4. Persönliche Daten eingeben und abschicken

Der Steuer-Service ist bei einer Steuerrückzahlung von weniger als 100 € kostenlos. Darüber wird eine Gebühr von 24,90 € erhoben. Die Höhe der Gebühr ist nach unseren Erfahrungen marktüblich für eine Einkommensteuersoftware.

Abo-Kontrolle von Vivid MoneySubscritpion Control

Mit der Abo-Kontrolle von Vivid Money kannst du deine laufenden Abonnements von Netflix, Spotify und Co. managen und auch kündigen. Alle Abos, die über die Vivid Kreditkarte abgerechnet werden, können direkt über die Vivid App gekündigt werden. 

Abos, die per Lastschrift über dein Vivid Girokonto eingezogen werden, können jedoch nicht über die Abo-Kontrolle automatisch gekündigt werden. Hier musst du weiterhin selbst kündigen. Wir hoffen, dass Vivid Money die Funktion zu einem späteren Zeitpunkt ebenfalls anbietet.

Vivid Money Gebühren, Kontomodelle und Kosten

Vivid Money bietet zwei unterschiedliche Kontomodelle an. Vivid Standard ist die kostenlose Variante, während Vivid Prime ab dem 2. Monat eine monatliche Kontoführungsgebühr von 9,90 € berechnet. Der erste Monat Vivid Prime ist also kostenlos und du kannst alle Funktionen ausgiebig testen um zu entscheiden, ob die Prime Variante das Richtige für dich ist. Die wichtigsten Unterschiede von beiden Modellen haben wir dir in einer Liste zusammengefasst:

 Vivid Standard vs. Vivid Prime im Vergleich

Leistung Vivid Standard Vivid Prime
Monatliche Nutzunggebühr 0 € 9,90 € (1 Monat kostenlos)
Bis zu 15 kostenlose Girokonten
Erste Kreditkarte gratis
Währungen in verschiedenen kostenlosen Konten Bis zu 40 Währungen Bis zu 107 Währungen
Kostenlose Bargeldabhebung weltweit Bis zu 200 € pro Monat Bis zu 1.000 € pro Monat
Investieren in Aktien und Kryptowährungen
Sparplan 
Cashback im Monat Bis zu 20 € Bis zu 100 € 
Cashback für alle Kartenzahlungen 0,5% 1,5%
3% Cashback alle Einkäufe in Restaurants außerhalb Europas
Bis zu 25% auf beliebte Marken, die zu dir passen
Bis zu 1,5 % Cashback direkt in Aktien investieren? Melde dich jetzt für Vivid Money an.*

Die meisten Leistungen der Vivid Money Kontotypen sind fast identisch. Oftmals ist es eine Erweiterung der Limits oder eine Steigerung des Cashbacks. 

Bei beiden Modellen bekommst du bis zu 15 separate Vivid Money Pockets, die als jeweilige Unterkonten mit unterschiedlicher IBAN zu verstehen sind. Diese können zum Beispiel als Urlaubskonto, Wünsche-Konto oder sogar Shared-Konto genutzt werden. Mit diesen Unterkonten kannst du ganz normale Überweisungen ausführen oder mit der Kreditkarte bezahlen. Bei den Bargeldabhebungen solltest du darauf achten, dass du jeweils mindestens 50 € abheben solltest, da anderenfalls 3 % Gebühren fällig werden.

Überweisungen, Lastschriften und Zahlungen sind bei beiden Kontotypen immer kostenlos.

So weit zu den einzelnen Angeboten und Kosten, doch wie haben sich die einzelnen Angebote in der Praxis geschlagen und welche nutzen wir wirklich intensiv und welche evtl. nicht?

Unsere Vivid Money Erfahrungen in der Praxis nach einem Jahr

Wir haben die Vivid Bank im letzten Jahr ausführlich getestet und ich habe sie auch auf meinen Reisen in Bali sehr oft benutzt.

Vivid Money ist die All-in-One Lösung für Einsteiger und Fortgeschrittene. Besonders auf Reisen eine top Kreditkarte

Vorab die Vivid Money App ist durch die übersichtliche Gestaltung und einfache Handhabung perfekt für Einsteiger und auch Fortgeschrittene geeignet.

Du kannst alle wichtigen Dinge, wie zum Beispiel Geld mit Google oder Apple-Pay auf das Konto laden, per Kreditkarte zahlen oder in Fractional Shares investieren, mit ein paar wenigen Klicks in der Vivid Money App durchführen.

Wie eröffnest du ein Vivid Money Girokonto?

Die Registrierung ist simpel gehalten. Du wirst am Anfang durch die Nutzungsbedingungen geführt und bekommst von Vivid Money alle notwendigen Informationen transparent angezeigt, was sehr positiv zu bewerten ist.

Schritt 1:
Um ein Konto bei Vivid Money zu eröffnen*, musst du zunächst die Vivid Money App im Google Play Store oder Apple App Store downloaden.

Schritt 2:
Der Anmeldeprozess wird dann komplett digital durchgeführt und nimmt nur wenige Minuten in Anspruch.

Schritt 3:
Nach dem du den simplen Anweisungen gefolgt bist, musst du dich am Ende verifizieren, was mittels Video Ident durchgeführt wird. Dafür benötigst du deinen Personalausweis oder Reisepass. Nach der Verifizierung ist dein Vivid Money Konto eigentlich schon einsatzbereit.

Bei unserem Test gab es lediglich beim Investieren eine Fehlermeldung. Nach dem Aktualisieren der Vivid Money App und dem Eintragen unserer Steuernummer, war das Problem allerdings schnell gelöst.

Vivid Money Kreditkarte ohne Schufa?

Vivid Money fragt grundsätzlich keine Daten bei der Schufa ab. Es ist deshalb auch die Eröffnung eines Konto mit negativem Schufa Eintrag bei der Vivid Bank möglich. Lediglich in seltenen Fällen kann es zu einem Austausch von Informationen mit der Auskunftsdatei Schufa kommen.

Vivid Money Cashback Erfahrungen mit der Kreditkarte

Die Erfahrungen mit der Vivid Money Kreditkarte waren durchweg positiv. Da es sich bei der Karte um eine Visa Kreditkarte handelt, kannst du sie nahezu überall weltweit für Zahlungen verwenden oder kostenlos Bargeld abheben. Leider handelt es sich „nur“ um eine Debit Card, sprich du kannst nur das Geld auf deinem Vivid Money Konto benutzen, das du aber sehr einfach und schnell in der App einzahlen kannst, falls du Vivid Money nicht als dein Hauptkonto benutzt. 

Ansonsten hält die Kreditkarte was sie verspricht. Zahlungen wurden wie bei jeder anderen Kartenzahlung problemlos ausgeführt. Das Besondere an der Vivid Money Kreditkarte ist natürlich das Cashback.

Während meiner Zeit in Bali habe ich zum Beispiel auch in den Restaurants und Cafés 3% Cashback in Form der Stock Rewards erhalten. Für das Cashback habe ich die Tesla Aktie ausgewählt.

Vivid Money Cashback Erfahrungen
Vivid Money Cashback Erfahrungen

Und das sich das Ganze lohnen kann, siehst du nach unserem Langzeit Vivid Money Test. Wir haben durch die Prime Variante, wahrgenommene Deals, Bezahlungen mit der Kreditkarte etc. ein Cashback von 1.179,39 € erhalten in Form der Tesla Aktie erhalten. Die Tesla Aktie ist während unsere Testphase um 77,12% gestiegen, was einen zusätzlichen Bonus von 907,26 € generiert hat.

Vivid Money Stock Rewards Aktien Tesla
Vivid Money Stock Rewards Tesla

Natürlich steigt eine Aktie nicht immer um 77,12% innerhalb eines Jahres, aber es verdeutlicht doch sehr gut, was durch das Vivid Money Cashback Programm möglich ist.

Wird man damit jetzt schnell Reich? Nein, weil der monatliche Cashback Betrag in der Vivid Standard Variante bei 20 € pro Monat und der Vivid Prime Variante bei 100 € gedeckelt ist. Der Anteil aus den Gewinnen deiner Factional Shares hingegen ist nicht begrenzt. Insgesamt ist es eine spannende Möglichkeit, sich ein kleines Depot mittelfristig aufzubauen.

Bis zu 1,5 % Cashback direkt in Aktien investieren? Melde dich jetzt für Vivid Money an.*

Vivid Money beste Reisekreditkarte?

Ein praktischer Vorteil auf Reisen ist, dass du auf deinem Vivid Money Konto ganz einfach von Euro in eine andere Währung wechseln kannst. Dadurch kannst du dir teure Wechselkursgebühren im Ausland sparen. Bei der Standard Variante in bis zu 40 verschiedene Währungen und bei der Prime Variante sogar in bis zu 107 Währungen. 

Anbei ein Beispiel wie einfach der Währungswechsel in der Vivid Money App funktioniert. Du kannst in deinem Pocket auf „Geldwechsel“ klicken:

Vivid Money Geldwechsel Erfahrungen
Geld wechseln mit Vivid Money

Danach wählst du den gewünschten Betrag und die Währung aus. Unten bekommst du den aktuellen Wechselkurs angezeigt. Wir haben den Wechselkurs in Echtzeit verglichen. Der Wechselkurs in unserem Beispiel unterscheidet sich von Google und der Vivid Money App um ca. 28.832 indonesische Rupiah pro 100 Euro, was einem Spread von ca. 2 % entspricht.

Vivid Money Wechselkursgebühren
Vivid Money Wechselkurs im Vergleich

Wir haben das mal mit anderen Optionen verglichen. Wenn du bei deiner Hausbank Geld wechseln möchtest oder das in unserem Beispiel in Bali direkt am Flughafen oder einer Wechselstube machen möchtest, werden in den meisten Fällen deutlich höhere Gebühren fällig. Teilweise mehr als 10% konnten wir in unserem Test feststellen. Damit ist Vivid Money eine sehr gute Option, falls du im Ausland unterwegs sein solltest und eine andere Währung benötigst.

Talerbox Tipp zum Sparen:
Durch die 3% Cashback in Restaurants oder Cafés außerhalb der Europäischen Währungsunion kann man trotz möglicher Wechselkursgebühren “Gewinn machen" (3 % Cashback - ca. 2% Wechselkursgebühren = 1%). Aus diesem Grund haben wir versucht so viel wie möglich mit der Kreditkarte, statt in Bar, zu bezahlen.

Zusätzlich kann die Kreditkarte in Notfällen sehr hilfreich sein, weil man Vivid Money mit Google oder Apple-Pay sofort aufzuladen kann.

Für uns ist die Kreditkarte von Vivid Money also ein super Kreditkarte zum Reisen. Zur Sicherheit sollte man jedoch immer eine Ersatzkarte dabei haben. Hier geht es zu unserem Krypto-Kreditkarten-Vergleich

Bis zu 3 % Cashback außerhalb des Euro-Raums? Melde dich jetzt für Vivid Money an.*

Vivid Money Krypto-Handelsangebot im Test

Aktuell bekommst du bei Vivid Money Zugriff auf über 150 verschiedene Kryptowährungen. Mit dabei sind natürlich die großen Coins wie zum Beispiel:

Aber auch Meme-Coins wie Doge oder Shiba Inu kannst du problemlos in der App kaufen. 

Beachte allerdings, dass du auch hier nicht den wirklichen Coin kaufst, sondern ähnlich wie bei den Aktien nur einen Fractional Coin. Du partizipierst also nur an den Kursschwankungen, hältst die Coins nicht in einer von dir kontrollierten Wallet und kannst diese auch nicht auszahlen.

Falls du langfristig in Kryptowährungen investieren willst, empfehlen wir dir daher bei einer anderen Kryptobörse deine Coins zu kaufen, bei denen du sie auch auf deine dezentrale Wallet auszahlen kannst. Welche Krypto-Börsen für dich in Frage kommen kannst du gerne in unserem großen Krypto-Börsen-Vergleich erfahren

Ein weiterer Punkt, den du beachten solltest, ist die einjährige Haltefrist bei Kryptowährungen. Nach den aktuellen Gesetzen könntest du, wenn du einen Coin mindestens ein Jahr hältst, die Gewinne steuerfrei verkaufen. Dies könnte bei Fractional Coins anders aussehen. Da wir keine Steuerberater sind, informiere dich am besten bei deinem Steuerberater um auf der sicheren Seite zu sein.

Allerdings arbeitet die Vivid Money GmbH an einer Erweiterung des Krypto-Angebots, welches den Namen „Crypto 2.0“ trägt. Damit sollen Nutzer in zukünftig in „echte“ Coins investieren können und diese auch von dem Vivid Money Konto abheben können. Bislang geht dies leider nur für Nutzer in ausgewählten Ländern wie Italien, Portugal, Rumänien und Slowenien. Ein europaweiter Rollout wird von Vivid Money für die 2. Jahreshälfte 2022 angekündigt. Wir halten dich natürlich auf dem Laufenden.

Mehr Krypto-Insights und unser Krypto-Portfolio bekommst du im Coinbox-Newsletter

Unsere Vivid Money Girokonto Erfahrungen

Das Vivid Money Bank und Girokonto zeichnet sich durch die bis zu 15 kostenlosen Pockets aus. Dadurch kannst du zum Beispiel deinen Notgroschen oder einen Urlaub in ein dafür vorgesehenes Pocket besparen und hast immer den vollen Überblick.

Vivid Money Unterkonten Kontensystem
Vivid Money Unterkonten

Diese Möglichkeit sich ein eigenes Kontosystem zu erstellen ist wirklich praktisch. Da in der Vivid Standard Variante keinerlei Gebühren anfallen und du durch die Solarisbank mit bis zu 100.000 € durch die gesetzliche Einlagensicherung abgedeckt bist, bietet das Vivid Money Girokonto eine attraktive Alternative gegenüber handelsüblichen Mobile-Banking Angeboten. 

Also wirklich die All-In-One Lösung oder wie schlägt sich Vivid Money gegen Alternativen?

Geld in Echtzeit überweisen mit Vivid Pay? Unsere Erfahrungen

Vivid Pay ist ein kostenloser Zusatzservice von Vivid Money, mit dem Geld per Echtzeitüberweisung an eine beliebige Handynummer versendet werden kann. Dazu wählst du einfach den passenden Kontakt in deinem Kontaktbuch aus oder tippst die Telefonnummer direkt in das vorgeschlagene Eingabefeld ein.

Nun ist nicht zwingend jeder Empfänger auch bei Vivid Kunde, das muss er jedoch auch gar nicht sein. Der Vivid Pay Service funktioniert Bankenübergreifend. Ist der Empfänger nicht bei der Vivid Bank, sondern bei einer anderen Bank, wird ein Link versendet, über den die Zahlung bestätigt und durchgeführt werden kann.

Ein ähnliches Konzept bietet auch crypto.com mit crpyto.com Pay, jedoch nicht mit Überweisungen. Nach unseren Erfahrungen ist Vivid Money bisher die einzige Bank in der EU, die eine Überweisung an eine Handynummer ermöglicht.

Vivid Money als Gemeinschaftskonto – Wie funktionieren die Shared Pockets?

Vivid Money ermöglicht das Teilen eines Unterkontos mit bis zu 5 anderen Vivid Money Nutzern. Gemeinsam kann dann das geteilte Unterkonto verwaltet, darauf gespart und für Ausgaben genutzt werden. Da jedes Pocket bei Vivid Money eine eigene IBAN hat, können alle Transaktionen sauber getrennt werden.

Jeder Shared Pocket Nutzer kann das geteilte Konto wie sein eigenes Unterkonto in der App nutzen. Lediglich Daueraufträge können nur von dem eigentlichen Besitzer des Shared Pocket eingerichtet und verwaltet werden.

Um eines deiner Unterkonten zu einem Shared Pocket zu machen und mit einem anderen Vivid Nutzer zu teilen, erstellst du ein neues Pocket und kannst dann per “Geteilt” direkt das neue Pocket mit Freunden und Familie teilen. Auch bestehende Pockets können geteilt werden. Dazu wählst du einfach das bestehende Pocket aus, gehst dann auf Pocket verwalten und dann auf “Zugriff gewähren”. Die Anfrage zum Teilen eines Pockets kann dann direkt versendet und der aktuelle Status der Anfrage im Pocket abgerufen werden. Für alle eingeladenen Nutzer besteht keine Pflicht, im Pocket zu bleiben. Das Shared Pocket kann jederzeit wieder verlassen werden.

Über die Shared Pockets lässt sich Vivid Money also hervorragend als Gemeinschaftskonto verwenden oder auch als kostenloses WG Konto.

Wie sicher ist Vivid Money?

Durch die Kooperation mit der Solarisbank, ist die Nutzung von Vivid als tägliches Konto sehr sicher. Die Solarisbank ist eine deutsche Bank mit Banklizenz und wird durch die BaFin reguliert. Für jedes Konto besteht eine Einlagensicherung von 100.000 €.


Im März 2021 hat Vivid Money eine Zertifizierung des TÜV-SÜD erhalten. Der TÜV-SÜD testete die App von Vivid 4 Monate lang und legte bei der Zertifizierung den Fokus auf Funktionalität, Benutzerfreundlichkeit und das Qualitätsmanagement der Softwareentwicklung. Dabei wurden auch wichtige Sicherheitsfunktionen wie die Passwortvergabe, Implementierung von Updates und die Prozessabläufe im Kundensupport geprüft. 

Die Nutzung von Vivid Money ist insgesamt nicht unsicherer als die Nutzung der Konten klassischer Hausbanken. Vivid baut zudem an vielen Stellen kleine Smarte Sicherheitsfeatures ein wie die VISA Karte ohne Kreditkartennummer, sodass bei Verlust der VISA Karte keine unbefugten Transaktionen getätigt werden können.

Vergleich Vivid Money vs N26 Bank

Direkt zum Detailvergleich Vivid Money vs N26 Bank 

Wie sieht es mit einer Vivid Money Alternative aus? Die N26 Bank ist aktuell der Platzhirsch unter den mobilen Girokonten und hat gegenüber der Vivid Money App vor allem den Vorteil einer längeren Historie.

N26 wurde im Jahr 2013 gegründet, sie besitzen eine eigene Banklizenz der BaFin, beschäftigen mehr als 1.500 Mitarbeiter und bieten ähnlich wie die Vivid Money Bank ihr Girokonto mit weiteren Unterkonten ausschließlich online an. Die Unterkonten heißen bei N26 allerdings „Spaces“ statt wie bei Vivid Money “Pockets”. Auffällig ist, dass N26 dir mittlerweile nur noch als Premiumkunde weitere 10 Spaces anbietet. 

Als Standard Kunde gehst du leider leer aus. Hast du dein Konto vor dem 18. März 2021 eröffnet, bekommst du immerhin zwei Spaces. Zusätzlich erhälst du auch eine kostenfreie Debit-Kreditkarte. 

Die Premium Variante „N26 Metal“ bietet dir eine Metall Kreditkarte inklusive einiger Vorteile in Form von Versicherungen für Reisen oder Priority Hotline, kostet allerdings mit 16,90 € pro Monat auch deutlich mehr bei als bei Vivid Money (9,90 € pro Monat).

Bei N26 gibt es einige Kooperationen, bei denen man ab und an einen Rabatt bei zum Beispiel About You oder Wolt bekommt, allerdings ist das bei fast allen Banken mittlerweile der Standard. Ein wirkliches Cashback Programm oder Möglichkeiten in Aktien, ETFs oder Kryptowährungen zu investieren vermissen wir bei unserem Vivid Money vs N26 Vergleich.

Es gibt zwar seit kurzem die N26 Invest Option, allerdings bietet N26 hier nur drei Produkte an die bespart werden können. Diese setzen sich aus unterschiedlichen Gewichtungen zwischen Aktien und Staatsanleihen zusammen und das ist unserer Meinung nach einfach nicht mehr zeitgemäß, da wir bei vielen Anbietern mittlerweile relativ leicht in Aktien, ETFs etc. investieren können. So geht Altersvorsorge in 10 Min. alleine. 

Die wichtigsten Punkte unseres Vivid Money vs N26 Vergleich findet ihr in der folgenden Tabelle:

Leistung N26 Vivid Money
Gebühren für Girokonto inkl. Kreditkarte 0€ 0€
Premium Variante 16,90 € pro Monat 9,90 € pro Monat
Unterkonten 0 in der Standard Variante (10 in der Premium Variante) 15
Investieren in Aktien und ETF`s 3 Produkte in unterschiedlichen Anteilen aus Aktien und Staatsanleihen Mehr als 3.000 Aktien und ETF´s (nur als Derivat)
Investieren in Kryptowährungen ca. 100 verschiedene Krypto's (nur als Derivat) 
Cashback 
Eigene Banklizenz
Bargeld abheben Bis zu 3 mal pro Monat gratis (Premium +5 mal pro Monat) 200€ frei, ab dann 3% Gebühren (Premium 1000€ pro Monat)
N26 Testbericht

Unsere N26 Erfahrungen im Detail.

Vivid Money oder N26 unser Fazit: 

Vivid Money wirkt frischer und moderner. Du bekommst bei Vivid Money viel mehr Möglichkeiten und es wirkt insbesondere auf die Zielgruppe der jüngeren Leute, die investieren möchten, einfach besser zugeschnitten.

Zudem ist die Premium Variante bei Vivid Money erheblich günstiger und bietet dir mit höheren Cashback Konditionen etc. deutlich mehr Vorteile. Allerdings kommt es auch auf deine persönlichen Bedürfnisse an. Möchtest du einfach nur ein Bankkonto ohne viel Schnickschnack mit der Möglichkeit kostenlos Bargeld abzuheben, könnte die N26 Bank das Richtige für dich sein. Ansonsten empfehlen wir die bei diesem Vergleichstest Vivid Money.*

bunq vs. Vivid Money

Vivid Money hat ein deutlich reduzierteres Gebührenmodell als bunq. Es gibt nur ein kostenfreies und ein kostenpflichtiges Angebot. Dadurch fällt die Entscheidung, ob man ein Abo braucht, deutlich leichter. Im Gegensatz zu bunq deckt die kostenlose Variante von Vivid Money bereits alle wichtigen Funktionen eines Girokontos ab und geht über die Funktion als reines Tagesgeldkonto hinaus.

Auch Vivid Money bietet für ihre Unterkonten eigene IBANs an. Die Funktion lässt sich bereits in der kostenfreien Variante von Vivid Money nutzen. Zusätzlich kannst du über Vivid Money Aktien und Kryptowährungen handeln – jedoch nur in Form von Derivaten – sowie Cashback verdienen, wenn du mit der Karte zahlst.

bunqVivid Money
Gebühren Konto0 € – 17,99 €0 € – 9,90 €
Unterkonten
Banklizenz mit EinlagensicherungÜber Solarisbank
Bargeld abheben in Geschäften
Keine Fremdwährungsgebühren
Junior Konto
Gemeinschaftskonto
Geschäftskonto
Sparkonto mit Zinsen
Aktien/ETF Investments
Krypto Investments
Cashback
Dispokredit

Fazit: Wenn du verstärkt den Fokus auf die Nutzung von Unterkonten setzt, ist Vivid Money die günstigere Wahl. Bunq bietet die Unterkonten nur in den kostenpflichtigen Varianten an. Auch Cashback-Jäger sind mit Vivid Money besser bedient, da sich hier monatlich ein paar Euro extra per Cashback zurückholen lassen. Suchst du jedoch nach einem flexiblen Junior-, Geschäfts- oder Sparkonto mit Zinsen, ist bunq die bessere Wahl. Insbesondere, wenn du ein Konto mit zusätzlichen Nachhaltigkeits-Features suchst.

Einen ausführlichen Test zu bunq findest du in unserem bunq Erfahrungsbericht.

Fazit: Lohnt sich Vivid Money?

Nach unserem einjährigen Vivid Erfahrungen können wir die Plattform grundsätzlich weiterempfehlen. Vor allem für diejenigen, die weg vom klassischen Banking in Filialen wollen und ihre Finanzen am liebsten über das Smartphone verwalten möchten, lohnt sich der Umstieg zu Vivid Money. Alleine die Option ein kostenloses Girokonto mit bis zu 15 Unterkonten zu führen bietet laut unseren Erfahrungen schon einen enormen Mehrwert.

Speziell für Kartenzahler lohnt sich Vivid Money in jedem Fall, da man nun mit dem attraktiven Cashback belohnt wird. Die geringen Gebühren für Wechselkurse der Landeswährungen sind auch ein erwähnenswerter Pluspunkt für dich, falls du öfter im Ausland unterwegs sein solltest.

Lediglich das Investieren in Aktien, ETFs und Kryptowährungen ist durch die Fractional-Shares unserer Meinung nach eher nur als kurzfristige Lösung geeignet, da du Aktien und Kryptowährungen für den langfristigen Vermögensaufbau am besten selbst „besitzen“ solltest. 

Falls du Vivid Money testen möchtest und bis zu 1,5 % Cashback verdienen willst, dann melde dich jetzt für Vivid Money an.*

Häufig gestellte Fragen unseren Vivid Erfahrungen

  • Was ist Vivid Money?

    Vivid Money bietet dir ein kostenloses Girokonto, über das du deine Finanzen direkt über eine App verwalten kannst. Abgesehen vom Mobile Banking bietet dir Vivid Money die Möglichkeiten in Aktien, ETFs und Kryptowährungen zu investieren. Dank des Cashback-Programms bekommst du für Kartenzahlungen attraktive Belohnungen.

  • Wie funktioniert Vivid Money?

    Vivid Money lässt sich durch ihre App steuern und bedienen. Du bekommst bei Vivid Money ein kostenloses Girokonto mit einer Kreditkarte, mit der du Einnahmen durch Cashback generieren kannst. Durch ein kostenpflichtiges Upgrade zur Prime Variante (9,90 € / mtl.) bekommst du weitere Boni oder Erweiterungen der Konto-Funktionen.

  • Ist Vivid Money seriös?

    Ja, Vivid Money ist seriös. Die Plattform hat eine Partnerschaft mit der Solarisbank. Dadurch sind die Einlagen in Euro bis zu 100.000 € durch die gesetzliche Einlagensicherung abgesichert.

  • Wer steckt hinter Vivid Money?

    Vivid Money wurde 2019 von Artem Yamanov und Alexander Emeshev als Startup in Berlin gegründet. Das Unternehmen hatte dann im Juni 2020 den offiziellen Start in Deutschland.

  • Bekomme ich bei Vivid Money eine Kreditkarte?

    Ja, Vivid Money bietet zu dem Girokonto auch eine Kreditkarte an.

  • Ist Vivid kostenlos?

    Ja, Vivid ist kostenlos nutzbar. Möchtest du weitere Upgrades, kannst du dein Konto mit Vivid Prime erweitern.

  • Welche Bank steckt hinter Vivid Money?

    Vivid Money hat eine Kooperation mit der Solarisbank. Die Solarisbank wird von der BaFin beaufsichtigt. Vivid Money nutzt also die Banklizenz der Solarisbank, wie auch Bison, BSDEX oder Nuri.

  • Welche Währungen unterstützt Vivid Money?

    In der Standardvariante bietet Vivid bis zu 40 Währungen an. Buchst du Vivid Prime wird das Angebot auf bis zu 107 Währungen erweitert.

  • Welche Kryptowährungen gibt es auf Vivid Money?

    Vivid Money bietet über 150 Kryptowährungen zum Kauf an. Darunter gehören die großen Coins wie Bitcoin, Ethereum oder Solana. Aber auch exotische Coins wie Dogecoin, den Shiba inu Coin usw. kann man auf Vivid Money kaufen.

  • Wie verdient Vivid Money Geld?

    Vivid Money verdient Geld, in dem Nutzer die Prime Variante des Kontos auswählen. Zusätzlich fallen bei einzelnen Leistungen kleine Gebühren an, zum Beispiel wenn du über dem Limit Bargeld abhebst.

  • Wie lange dauert es bis das Geld bei Vivid ist?

    In der Regel ist das Geld innerhalb eines Werktages bei Vivid. Mit Google oder Apple-Pay ist das Geld sofort bei Vivid Money verfügbar.

  • Kann ich bei Vivid Money ins Minus gehen?

    Nein, Vivid Money bietet aktuell keinen Dispokredit an.

Unser Krypto-Portfolio und die neusten Finanz- und Krypto-Insights?

Hol dir unseren gratis Coinbox-Newsletter, um langfristig Vermögen aufzubauen.

Schreibe einen Kommentar