Was sind die Risiken von p2p Krediten? Keine Bewertungen bisher.

Nachdem ich durch ein anderes Investment etwas Geld übrig hatte war ich auf der Suche nach einem weiteren Investment mit attraktiven Zinsen. Nach ein wenig suchen und recherchieren bei Google bin ich auf p2p Kredite gestoßen.

Bevor ich jedoch blind investierte wollte ich wissen welche Risiken es gibt. (Hinweis: Bei jedem Investment solltet ihr das Risiko prüfen. Ihr kauft ja auch kein Auto im vorbeigehen) Darum habe ich überlegt welche Risiken es eigentlich gibt.

Was sind die Risiken von p2p Krediten?

 

1. Kreditnehmer Pleite (Default)

Wenn wir in p2p Kredite investieren sind diese nicht besichert. Im Klartext es gibt keinen Gegenwert der unseren Kredit besichert, wie z.B. bei einem Hauskredit. Sollte der Kreditnehmer pleite gehen gibt es für uns Investoren wenig zu tun. Damit bleibt uns nur den Verlust abzuschreiben und weitermachen. Jedem wird dies an einem gewissen Punkt passieren.

 

2. Zu wenig Diversifikation

Die effektivste Methode um das Risiko aus Punkt 1 zu minimieren ist die Diversifikation. Damit ist gemeint sein investment auf möglichst viele einzelne Kreditprojekte zu verteilen. Dazu ein kleines Beispiel. Nehmen wir an wir haben 10.000€ und investieren in zwei vermeidlich perfekte Kreditprojekte (je 5000€).  Nun fällt einer der beiden Kredite aus und wir haben einen Verlust 50% (5000€). Das wäre miserable Diversifikation. Besser ist es sein Geld auf viele kleine Investments aufzuteilen. Grundregel ist maximal 1% pro Kreditprojekt zu investieren. Bei 10.000€ wären es also maximal 50€ pro Kreditprojekt.

 

3. Zinsen steigen

Zurzeit befinden wir uns in einer Lage mit Niedrigzinsen, aber wie sieht das in 5, 10 oder 20 Jahren aus? Welche Auswirkungen haben Zinssteigerungen für p2p Kredite? Im Moment sind p2p Kredite sehr attraktiv, weil sie im Schnitt 8-10% oder mehr Rendite möglich machen. Doch vor der Finanzkrise gab es sichere Renditen von ca. 6%. Sollten die Zinsen für sichere Anlagen steigen könnten die Investoren den Plattformbetreibern davon rennen. Das ist ein Grund warum ich mehr Fokus auf die höheren Ratingklassen lege, um höhere Rendite als 10% zu erreichen.

 

4. Bankrott der Plattformbetreiber

Was passiert im Falle einer Pleite der Betreiber? Wie werden die Zahlungen abgewickelt. Dafür gibt es keine Gesetzlichen Regelungen. Was dann passiert weiß also keiner.

 

Fazit:

Jedes Investment birgt Risiken über die man sich im klaren sein muss. Man muss das Risiko im Verhältnis zur Rendite sehen. Damit bleibt die Frage ob die Risiken von p2p Krediten tragbar sind? Ich bin der Meinung ja, weil bei ausreichender Diversifikation eine starke Rendite zu geringem Risiko möglich ist.

 

Was denkt ihr?  Sind es die Risiken wert?

 

Mehr Tipps und Tricks zum Thema p2p Kredite? Dann Abonniere den Newsletter.


Hat dir der Artikel gefallen?

Ist es auch dein Ziel ein Vermögen aufzubauen?

 

 

Ich zeige dir, wie ich stressfrei & erfolgreich an der Börse investiere.

Du hast es fast geschafft ... Noch ein Klick und du bekommst Video 1 direkt zu zugeschickt. Prüfe bitte dein Emails für mehr Informationen.

Schreibe einen Kommentar