Was sind Swap basierte ETFs? Einfache Erklärung

Heute geht es um das Thema Swap basierte ETFs. Ich stelle dir eine einfache Erklärung dazu vor. Denn für viele stellt sich dort ein großes Fragezeichen. Swap basierte ETFs sind für viele ein Buch mit sieben Siegeln.

Diesen Beitrag über „Swap basierte ETFs“ kannst du dir hier auch als Video ansehen:

Deswegen hatten wir auch schon eine kleine Diskussion unter einem Video mit dem Tenor “Mir persönlich ist ein Swap ETF einfach viel zu unsicher”. 

swap unsicher

Deswegen möchte ich folgende Fragen für dich beantworten:

  • Was sind swap basierte ETFs überhaupt?
  • Was sind die Gefahren von Swap ETFs?
  • Wo liegt der Nutzen von Swap ETFs für Anleger?

Swap basierte ETFs näher erklärt

Wir haben unseren ETF, der unser Geld bekommen hat und dieser müsste jetzt in einen Index investieren. Jetzt hat er das Problem, dass er in gewisse Länder aber nicht so einfach investieren kann. Da gibt es Handelsrestriktionen, unterschiedliche Zeitzonen, steuerliche Aspekte. Was soll er nun machen? Dazu braucht unser ETF einen Tausch-Partner, der auch Swap Partner genannt wird. Ein Index-Swap ist sozusagen ein Tauschgeschäft zwischen zwei Vertragsparteien.

TIPP
Wenn du Schritt für Schritt lernen möchtest, wie du erfolgreich an der Börse anlegst, dann klicke jetzt hier!

beispiel-swap

Hier in diesem Beispiel möchten wir Kartoffeln haben. Das Problem ist, bei uns wachsen Kartoffeln nicht, denn wir haben nur Eier. Diese wollen wir jetzt tauschen. Bei diesem Tauschgeschäft werden aber nicht wirklich Waren getauscht, sondern nur die Zahlungsströme. Es gibt hier eine Vereinbarung, dass wir in der Zukunft einen vordefinierten Zahlungsstrom, also unsere Kartoffeln austauschen.

Konkret bedeutet dies bei Swap ETFs, dass die Wertentwicklung des Basisportfolios gegen die Wertentwicklung des abzubildenden Index getauscht wird. Also unserem Tauschpartner, der die Kartoffeln hat. Diese Tauschpartner sind meistens Großbanken. Bei der ComStage ist es die Mutterbank, die Commerzbank.

swap-genauer-erklaert

Da das vielleicht immer noch zu komplex ist, nehmen wir mal ein einfaches Beispiel zur Funktionsweise von Swap ETFs. Wir haben links einen ETF, der einen Warenkorb von 100€ hat. Also Eier im Wert von 100€. Dann haben wir den Swap-Partner auf der rechten Seite. Der hat Kartoffeln im Wert von 100€. Jetzt haben wir mit den Eiern einen Warenkorb eine Performance von -1%. Also unser Portfolio ist nur 99€ wert.

Der Swap-Partner hat das Portfolio, was wir möchten und 1% Gewinn. Wir bekommen eine Ausgleichszahlung von unserem Swap-Partner von 2€. Also den Tausch der Performance. Das ist eigentlich schon ein Swap-ETF. Für diesen Tausch bekommt unser Swap-Partner eine Gebühr und wir bekommen dafür die Abbildung des jeweiligen Portfolios, in diesem Fall die Kartoffeln. Oder z.B ein DAX-ETF oder ein anderer Index, den wir tauschen möchten. 

Hast du selbst swap basierte ETFs in deinem Portfolio? Wenn ja, warum? Schreib mir gerne deine Meinung in die Kommentare!

Bereits ab 25€ in p2p-Kredite investieren – schau dir mal Bondora an (hier klicken!).*

Ist es auch dein Ziel ein Vermögen aufzubauen?

 

 

Ich zeige dir, wie ich stressfrei & erfolgreich an der Börse investiere.

Du hast es fast geschafft ... Noch ein Klick und du bekommst Video 1 direkt zu zugeschickt. Prüfe bitte dein Emails für mehr Informationen.

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments