Völlig automatisiert Geld anlegen? Meine vaamo Erfahrungen

In meinem Testbericht möchte ich dir meine vaamo Erfahrungen aufzeigen. Ich will dir mit der Entscheidung helfen, ob die Plattform vaamo etwas für dich oder nicht. Zunächst bei vaamo handelt es sich um eine Robo Advisor Plattform.

ACHTUNG
Hier ist es wichtig für dich zu wissen, dass Vaamo 2019 durch den Anbieter Moneyfarm übernommen wurde. Moneyfarm ist Teil der Allianz Gruppe und damit einer der größten europäischen Finanzdienstleister.

Die Frage, ob Vaamo seriös sei, kann ich deshalb mit einem klaren Ja beantworten. Moneyfarm entschied sich nach der Übernahme von Vaamo dazu, die Plattform nicht zu verändern, aber ab jetzt unter dem eigenen Namen zu führen. Wundere dich also nicht, wenn du nach Vaamo suchst und deine Suchmaschine nur Moneyfarm empfiehlt. Dabei handelt es sich quasi um denselben Anbieter. Da es Vaamo aber seit 2013 und damit für viele Jahre gab, werde ich in diesem Test weiterhin von meinen Vaamo Erfahrungen sprechen. Jetzt aber zurück zum eigentlichen Thema. Ich habe euch bereits erzählt, dass es sich um einen Vaamo Robo Advisor handelt. Doch was ist das überhaupt genau?

Diesen Beitrag über „Vaamo Erfahrungen“ kannst du dir hier auch als Video ansehen:

Wie und wo soll ich mein Geld anlegen? So gehts – vaamo Erfahrungen

Bei Robo advisor Plattformen handelt es sich um automatisierte Anlageberater, die Verhaltensweisen erfolgreicher Investoren für dich automatisieren. Anhand deiner persönlichen Risikotoleranz wird das zu dir passende Portfolio ermittelt und dann für dich investiert. Einfach gesagt: Mit wenigen Klicks kannst du völlig unkompliziert an der Börse investieren. Dementsprechend profitierst du auch vom unglaublichen Wachstumspotential, das derzeit nur die Börse bietet.

Egal ob für die Altersvorsorge, für den Hausbau oder zum Vermögensaufbau. Mit einem Robot advisor soll das Investieren zum Kinderspiel werden. Doch was ist wirklich dran und wie funktioniert das Ganze im Detail? Dazu habe ich mir die Plattform einmal näher angeschaut und will dir über meine vaamo Erfahrungen berichten.

Vorteile & Nachteile aus meinen vaamo Erfahrungen

Pro:

  • Gerade für Börsenanfänger ideal
  • günstige Kostenstruktur zu anderen Alternativen (0,79% p.a.)
  • Vermögensaufbau kinderleicht mit wenigen Mausklicks
  • Kein Mindestanlagebetrag (ab 10€ pro Transaktion möglich)

Contra / Kritik:

  • Einige Sparziele wie Notgroschen sind zu kurzfristig für meinen Geschmack (Ziel > 5 Jahre)
  • Erträge der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Du sammelst keine eigenen Anlageerfahrungen, sondern überlässt alles dem Robo Advisor.

Meine Vaamo Erfahrungen als Video-Testbericht:

Wie bereits erwähnt habe ich vaamo auf Herz und Nieren geprüft. Sofern du keine Lust hast den ganzen Bericht zu lesen, hast du sogar die Möglichkeit meine vaamo Erfahrung  in Form eines Videos-Testberichts anzuschauen.

Es geht dabei um folgende Themen:

  • Wie funktioniert vaamo im Detail?
  • Wie viel Rendite ist bei vaamo zu erwarten?
  • Was kostet der Service von vaamo?
  • Was sind meine vaamo Erfahrungen?

Mehr zu Vaamo erfahren

Wie funktioniert vaamo überhaupt?

Schritt 1: Sparziel festlegen

Vaamo erfahrungen - Wähle deine Kategorie zum Geld anlegen

Zu Beginn meldest du dich beim Anbieter an und musst deine Identität verifizieren. Dank der eingesetzten Verfahren zeigen meine Vaamo Erfahrungen, dass das weder lange dauert noch unnötig kompliziert wäre. Dann kannst du mit der eigentlichen Investition beginnen. Zunächst musst du ein Sparziel festlegen, wofür du dein Geld investieren möchtest. Von der Altersvorsorge bis hin zum Notgroschen ist alles dabei. Ich selbst würde aber nur langfristig Investieren (> 5 Jahren), weil kurzfristig kann es zu Schwankungen an der Börse kommen.

Das ist wichtig, weil vor der ersten Investition stellt dir Vaamo einige Fragen, welche Ziele du mit deiner Geldanlage verfolgst und welche Vaamo Performance du erwartest. Hier solltest du also auf jeden Fall angeben, dass du eine langfristige Strategie verfolgst.

Schritt 2: Einstellungen zum Portfolio

Vaamo Test - Sparziel anlegen

  1. Im Anleger-Cockpit nimmst du alle wichtigen Einstellungen vor. Zuerst musst du das Risiko deines Portfolios bestimmen (hohes, mittleres oder geringes Risiko), weil davon die erwartete Rendite abhängt.
  2. Im nächsten Schritt gibst du an, wie viel Geld du einmalig investieren möchtest (z.B.: 5000€).
  3. Zuletzt stellst du ein wie hoch deine monatliche Sparrate sein soll. Dies ist besonders wichtig, weil du damit deinen Vermögensaufbau beschleunigen kannst.
  4. In der Grafik darüber siehst du dann die erwartete Entwicklung deines Portfolios bei vaamo.

Übersicht der verschiedenen vaamo Portfolios

Vaamo Rendite

Bei vaamo kannst du in 3 verschiedene Risikoprofile investieren.

  1. Geringes Risiko: 60% Anleihen / 40% Aktien – Rendite ca. 4% – laufende Kosten pro Jahr 0,39%
  2. Mittleres Risiko: 60% Aktien / 40% Anleihen – Rendite ca. 5% –  laufende Kosten pro Jahr 0,44%
  3. Höheres Risiko: 80% Aktien / 20% Anleihen – Rendite ca. 6% –  laufende Kosten pro Jahr 0,48%

Die Kosten sind deutlich günstiger im Vergleich zu aktiv gemanagten Fonds am Markt! Schließlich fallen bei aktiv gemanagten Fonds oft Gebühren von deutlich mehr als 3 % an, was deine Gewinne empfindlich schmälert. In Zeiten stagnierender Börsenkurse riskierst du bei Fonds zudem auch schneller reale Verluste. Doch auch abseits von Robo Advisorn wie Vaamo würde ich dir nie empfehlen, in aktiv gemanagte Fonds zu investieren. Schließlich konnten Studien bereits belegen, dass aktiv verwaltete Fonds durchschnittlich schlechter als passive ETFs abschneiden.

Ist die Rendite sicher?

Lass dir keinen Bären aufbinden. Sollte dir dein Finanzberater jemals sagen es gäbe kein Risiko, dann solltest du schnell davon rennen, weil er lügt! An der Börse gibt es immer Risiken, aber diese kann man durch eine breite Streuung des Anlagekapital reduzieren. Um an dieser Stelle aber gleich einer Vaamo Kritik vorzubeugen: Der Anbieter behauptet nie, dass die Geldanlage oder Gewinne sicher seien. Stattdessen betont der Finanzdienstleister selbst, dass die Vaamo Rendite Schwankungen unterliegen und erst eine breite Streuung eine gewisse Grundsicherheit bietet.

INFO
Genau hier greift das Konzept von vaamo. Durch verschiedene Anlagen wird das Geld in mehr als 15.000 Wertpapiere – bestehend aus Aktien und Anleihen – investiert. Damit sollen extreme Schwankungen verhindert werden. Zudem empfehlen Verbraucherschützer oft einen Anlagehorizont von > 5 Jahren, um das Risiko weiter zu abzudämpfen. 100% Sicherheit gibt es aber nie.

Jetzt fragst du dich vielleicht, worin sich Vaamo denn nun eigentlich von klassischen ETFs unterscheidet. Schließlich gibt es auch ETFs, die zu vergleichbaren Gebühren oder sogar noch etwas günstiger in 15.000 und mehr Wertpapiere investieren. Hier verweise ich auf die bereits genannten Risikoprofile als auch auf die Tatsache, dass Vaamo dein bestehendes Portfolio nach dem eigenen Algorithmus umschichtet und verändert. Ein ETF bleibt hingegen immer starr gleich bestehen, was vor allem langfristig problematisch sein kann.

Jedoch verzeichnet vaamo seit dem Start eine positive Entwicklung, wie auf dem Bild zu sehen ist. Die Daten beziehen sich aber auf Vergangenheitswerte und stellen keine Garantie für zukünftige Wertentwicklungen dar.

Vaamo Rendite Diagramm

Der Portfolioüberblick beim Vaamo – höheres Risiko

Vaamo Portfolio Aufteilung

Hier kannst du sehen in welche Instrumente (Fonds) tatsächlich investiert wird.

Was sind die vaamo Gebühren?

Was kostet mich vaamo aber als Kunde, ist meistens die Frage. Ich wollte es wissen und habe einmal unter die Haube geschaut.

Die Gebühren liegen zwischen 0,49% bis 0,99% pro Jahr. Im Vergleich zu aktiven Fonds auf jeden Fall sehr günstig, weil diese verlangen meistens 3% und mehr pro Jahr. Hier wird klar, dass vaamo deutlich günstiger als die Konkurrenz ist.

Bei einem Anlagebetrag von 10.000€ zahlt man z.B. 8€ pro Monat, was günstiger ist als eine Pizza mit Bier. Gegenüber einer klassischen Bank sparst du über 96€ pro Jahr. Über die Vaamo Gebühren solltest du dir also wirklich keine Gedanken machen. Schließlich ist es nie verkehrt, eine Ausgabe zu haben, solange ein Return erwartet werden kann. Und bisherige Vaamo Erfahrungen zeigen eindeutig, dass die Chancen gut stehen, dass du deine Ausgaben bei diesem Anbieter schnell wieder wettgemacht hast.

Vaamo Gebühren

Mein Fazit zu meinen vaamo Erfahrungen

Für mich ist vaamo eine echt Alternative zum effizienten und erfolgreich Investieren. Gerade Anleger die sich nicht viel um ihre Anlagen kümmern wollen ist das Angebot sehr gut. Warum? Weil vaamo Prozesse automatisiert, die Finanzprofis nutzen um erfolgreich zu investieren. Viele Privatanleger tun dies aber leider nicht, was ein Grund ist warum so viele private Anleger langfristig Geld verlieren. Meine Erfahrungen zeigen das Investoren mit vaamo langfristig erfolgreich an der Börse investieren können.

Mehr zu Vaamo erfahren

Hast du bereits mit vaamo Erfahrungen gemacht? Was hältst du von diesen neuen Robo-advisor? Ich bin auf deinen Kommentar gespannt.

Ist es auch dein Ziel ein Vermögen aufzubauen?

 

 

Ich zeige dir, wie ich stressfrei & erfolgreich an der Börse investiere.

Du hast es fast geschafft ... Noch ein Klick und du bekommst Video 1 direkt zu zugeschickt. Prüfe bitte dein Emails für mehr Informationen.

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments