Als Youtuber Geld verdienen: Wie viel mit 1 Mio. Abo? Keine Bewertungen bisher.

Was für ein Traumszenario: Mit 1 Million Abonnenten als Youtuber Geld verdienen. Vor kurzem schaute ich nichtsahnend mal nach, wer mir eigentlich so folgt auf Youtube. Dann sah ich ganz verblüfft, das sind so Leute wie Robin Schulz, Dima oder LPmitKev dabei. Und ja es sind sogar wirklich die originalen Kanäle. Da dachte ich, ich fühle mich sehr geehrt, aber bringt mir jetzt nicht wirklich was. Aber dann kam mir eine spannende Idee. Ich hatte ja bereits schon mal ein Video gemacht, wie viel ich mit Youtube verdiene und was meine Einkommensquellen sind. Das kam damals sehr gut an, also warum nicht mal einen größeren Youtuber unter die Lupe nehmen und so war meine Idee geboren.

Ich wollte herausfinden: was heißt es „als Youtuber Geld verdienen“ mit solchen großen Kanälen, mit über eine Million Abonnenten. Deswegen habe ich mir LPmitKev ausgesucht, weil er einer der größten LetsPlayer in Deutschland ist. Vielleicht ist er sogar der Youtuber mit den Meisten Abonnenten in Deutschland. Ich habe mir angeschaut, wie viel er wohl mit Youtube und co. verdienen wird. Aber auch, was würde ich mit so viel Geld dann machen. Ich hoffe du hast genauso viel Spaß mit der Analyse wie ich bei der Recherche!

Wie viel verdient ein Youtuber mit über 1 Mio. Abos? Analyse LPmitKev
Meine Top-Empfehlungen zum Artikel für dich:

Wenn Youtuber Geld verdienen, sind Youtube-Einnahmen nur die Spitze des Eisberges

Vielleicht gehörst du ja auch zu denjenigen, die sich brennend dafür interessieren, wie viel jemand mit etwas verdient und wie er das macht. Deswegen kommen Videos wie das von MontanaBlack, in denen er seine Einnahmen zeigt, extrem gut an. Erst kürzlich hat er ein Video über seine Dezember Einnahmen oder seinen Hauskauf gezeigt, welches sehr gut ankam.

INFO
Doch viele wissen nicht, dass das oft nur die Spitze des Eisberges ist, denn es gibt noch deutlich mehr Möglichkeiten, als nur mit der Youtube Werbung Geld zu verdienen. Ich denke dabei an Merch, Sponsoring und vieles mehr.

Ich habe auch mal in einem Youtube Video gezeigt, was für Einnahmen ich habe und woraus sie bestehen. Youtube machte eigentlich nur einen kleineren Teil aus. Also warum nicht mal die großen Gamer analysieren mit über einer Million Abonnenten. Natürlich ist mir klar, dass ich nicht die exakten Einnahmen auf den Euro treffen werde, aber ich versuche dem Ganzen mal eine Richtung zu geben. Also lass uns mal schauen, was die Einnahmequellen von LPmitKeV sind und wie viel dabei rumkommt.

Organisiere deine Finanzen mit der App Finanzguru, damit du am Monatsende mehr Geld in der Tasche hast.*

Wie viel verdient ein Youtuber meine Youtube einnahmen

Wer ist eigentlich LPmitKev?

Er macht es vor: als Youtuber Geld verdienen – und zwar richtig viel! Laut Wikipedia heißt er mit bürgerlichem Namen Kevin Parol und hat polnische Wurzeln. Er gehört zu den erfolgreichsten Gamern im deutschsprachigen Raum. Überwiegend produziert er Letsplays, welche er auf der Plattform Youtube veröffentlicht. Bekannt wurde er durch das Veröffentlichen von Videos von Minecraft. Mittlerweile produziert er aber auch Videos vor allem von GTA und Fortnite. Dazu macht er auch Entertainment Videos oder VLOGs.

Zum Zeitpunkt meiner Recherche folgten ihm bei Youtube schon 1,56 Mio Menschen und ca. sieben Millionen Menschen schauen sich Monat für Monat seine Videos an. Das sind insgesamt schon 640 Mio Views alleine auf Youtube. Zusätzlich ist er auch noch auf anderen Plattformen vertreten. Bei Instagram hat er über 600.000 Follower, bei Twitch 260.000 und bei Facebook und Twitter sind es über 100.000 Leute.

HINWEIS
Wie du siehst, ist er definitiv kein Unbekannter. Ich denke hier ist sehr großes Potenzial möglich.  Bevor wir ihn uns genauer anschauen, nochmal der Hinweis, es handelt sich natürlich nur um Annäherungswerte und keine echten Zahlen.

Wer ist LPmitKev

Youtuber Umsatz – die Einnahmen auf Youtube

Wie du hier auf dem Bild sehen kannst, zeigt uns ein Check auf SocialBlade.com Zahlen zwischen 1.500 bis 23.000€ pro Monat. Damit können wir natürlich nicht viel anfangen, da müssen wir natürlich etwas tiefer hinausschauen. Nämlich, was ist sein Youtuber Verdienst im Schnitt pro 1000 Views, auch CPM genannt. Das hängt auch von vielen Faktoren ab, wie zum Beispiel die Kategorie, das Land, die Länge der Videos, aber auch die Jahreszeit und so weiter. Mit Gaming gehört er auf jeden Fall zu einer der Top-Nischen. So wie bei mir im Finanzbereich lag es im Januar jetzt bei etwas über 9 €. Andere Gamer wie MontanaBlack hatten im Dezember auch 9€ pro 1000 Views. Das ist auf jeden Fall schon mal ein Richtwert mit dem dem wir arbeiten können. Rechnen wir mal etwas konservativer mit einem CPM von 5€. Bei einer Anzahl von ungefähr 64 Millionen Views Stand Januar 2020 sind das ca 32.000€ durch Werbeeinnahmen. Ein Beispiel, das Zeigt, dass sich als Youtuber Geld verdienen richtig lohnen kann. Und ja, wenn du vielleicht sogar selbst als Youtuber Geld verdienen willst, dann solltest du dich mit Begriffen wie „CPM“ auf jeden Fall auseinandersetzen, damit du weißt, was diese bedeuten.

INFO
Dazu kommen noch die Kanalmitgliedschaften, also besondere Badges, Emojis etc., die von 1€ bis 5€ pro Monat einbringen. Leider gibt es hierzu keine verlässlichen Zahlen und er bekommt auch nicht 100%, sondern nur 70% fließen laut der Quelle selbstständigimnetz.de an ihn. Die anderen 30% gehen an Youtube, also bei 4,99€ sind das 2,94€, die bei Kevin hängen bleiben.

Der Youtube CPM

Um nicht blind in irgendwelchen Daten rumzustochern, habe ich mir mal Youtuber gesucht, die Patreon nutzen. Weil man dort öffentlich sehen kann, wie viel sie abonniert haben und wie viel sie damit verdienen. Damit können wir die Sache ein bisschen interpolieren und bekommen leichter Annäherungswerte, bzw. grobe Richtwerte. Dafür habe ich mir mal den kanadischen Kanal The Great War herausgesucht. Die haben 1,15 Millionen Abonnenten, also eine ordentliche Zahl, wenn man das so sagen kann. Auf Patreon folgen ihnen sage und schreibe 2093 Patreons zurück zum Zeitpunkt der Recherche. Eine Summe von 8371€ ist auf jeden Fall schon eine ordentliche Menge bei 1,15 Mio Abos ist das ungefähr eine Conversion Rate bzw. ein Verhältnis von 0,18 Prozent von Abos zu Patreons. Überträgt man das jetzt auf LPmitKev wären das bei 1,56 Mio Abonnenten dann 2839 Mitgliedschaften.

INFO
Das Gleiche habe ich dann nochmal für den Value pro Mitgliedschaft gemacht. Das habe ich dann von Patreon umgemünzt. Auf Youtube kam ich dann auf einen Wert von ca 1,76€ pro abonniertem User, die er verdient. Rechnet man das schließlich aus, wären das in der Summe ca. 5015€, die er zusätzlich mit der Mitgliedschaft machen würde. Davon wiederum fließen aber nur 70% zu ihn, was dann also 3510€ wären. Insgesamt wären das dann allein für die Youtube Einnahmen ca. 35.510€ pro Monat.

Diese gesamten Einnahmen fließen aber wiederum nicht 1:1 in seinen Geldbeutel, weil er noch im Netzwerk von Studio 71 ist und je nach Vertrag und Vertragslaufzeit muss er da gewisse Anteile abgeben. Da diese Verträge individuell verhandelt werden und wir nicht wissen, wie viel das ist habe, ich mal ein bisschen näher recherchiert (Quelle: wbs-law.de). Das können gut und gerne auch mal 30% sein. Gehen wir also davon aus, dass er ein smarter Typ ist und er nur 25% abgeben muss. Damit sollten dann aber auch Kosten wie für Cutter und ähnliches abgedeckt sein. Das wären also bei 35.510€  dann ca. 26.632€, die dann am Ende bei ihm landen. Als Youtuber Geld verdienen – er hat den Traum für sich wahr gemacht. Wie du siehst kann man auch einiges von ihm lernen.

Abgabe Youtube Netzwerk

Die Einnahmen durch Merchandise – eine weitere Möglichkeit wie Youtuber Geld verdienen

Eine weitere Einnahmequelle wie man als Youtuber Geld verdienen kann und LPmitKev das auch macht ist ein Shop mit Caps, Klamotten und co. Die Einnahmen hieraus ergeben sich aus mehreren Komponenten, die wir herausfinden müssen. Das wäre zum einen der Traffic, zum anderen die Click-trough-Rate von seinem Youtube-Kanal und Social Media zum Shop. Und last but not least, wie viele kaufen dann wirklich, die in den Shop kommen und was sie dort im Durchschnitt ausgeben. Natürlich abzüglich Gebühren und Steuern usw..

Hol dir das kostenlose N26-Bankkonto für dein Smartphone (hier klicken!).*

Die Plattform, über die er sein Merchandise bereitstellt und den gesamten Traffic abwickelt habe ich mir mal genauer angeschaut. Dort lag er bei gerade mal 170.000 Views. Ich dachte eigentlich, dass es einiges mehr sei. Aber würden wir davon ausgehen, dass er 20% eigenen Traffic bringen, was schon relativ viel ist, dann sind das ca 34.000 Views im Monat. Wenn man dann mit der Zahl von 7 Millionen Views im Monat ein bisschen rechnet und eine Click through Rate von 0,4, was durchaus realistisch ist, rechnet, dann kommt man ungefähr auch auf die Werte. Wenn man z.B.  auf die CTRs im Jahr 2018 bei Youtube schaut, lag diese bei durchschnittlich 0,33 Prozent. Ich würde sagen, da liegt er ein bisschen drüber mit 0,4. So haben wir schon ein paar ganz grobe Werte, die passen könnten mit 34.000 Views.

Der durchschnittliche Warenkorb ist etwas schwieriger zu ermitteln, hier gibt es sehr viele Zahlen und ist auch sehr stark abhängig von den jeweiligen Shops bzw. Kategorien. Der Wert liegt hier zwischen 51 bis 100€ für den Merch. Gehen wir jetzt mal von dem niedrigen Wert aus, also nur 50€ pro Kauf, dann benötigen wir noch die Conversion Rate für den Shop, da gibts ein bisschen bessere Werte. In Deutschland liegt das so im Schnitt bei 1 bis 10%, aber schon eine Conversion Rate von 1 bis 3% ist auf jeden Fall gut. Aber auch da gibt es je nach Branche wieder Unterschiede. Deswegen nehmen wir einfach mal die goldene Mitte von zwei Prozent, dann ist es “nur” eine einfache Matheaufgabe: 34.000 Besucher von denen 2% kaufen mit einem Umsatz von 50€ macht einen Gesamtumsatz von 34.000€. Das ist natürlich nicht gleichzusetzen mit Gewinn, hier müssen wir noch Steuern, Gebühren und Kosten abziehen. Dazu habe ich mir  Spreadshirt als Vergleichsplattform herausgesucht. Bei Verkäufen von 600 – 700 sind das ungefähr 14 Prozent, die am Ende übrig bleiben. Im Fall von Kevin wären es somit 4760€, die er verdient.

HINWEIS
Beim nächsten Punkt, nämlich Twitch – noch eine Möglichkeit wie man als Youtuber Geld verdienen kann – könnte er auch einiges verdienen aber seit einiger Zeit ist er dort nicht mehr so aktiv, deswegen habe ich jetzt nicht die monatlichen Einnahmen eingerechnet und hier erst mal vernachlässigt

Einnahmen Merchandize

Mit Sponsoring und Influencer Marketing zu üppigen Einnahmen

Der Influencermarkt wird immer komplexer.  Da stellt sich die Frage,was Firmen bereit sind tatsächlich für LPmitKev zu zahlen?

Dafür hat er sich Unterstützung ins Boot geholt mit water.koeln, die ihm helfen neue Deals und langfristige Partnerschaften an Land zu ziehen und zu verhandeln.

In der Vergangenheit hat er Kooperationen z.B. mit Mobile Games und Sicherheitsservices gehabt. Wie viel Geld hier fließt, ist nur schwer von Außen zu sagen. Es ist letztendlich von sehr vielen Faktoren abhängig, man spricht hier oft vom Infuencer´s Media Value. Einfacher gesagt, der Wert eines Influencers. Dazu ein Beispiel: Eine Firma gibt z.B. 5000€ aus. Damit es sich lohnt, möchten sie natürlich mehr Einnahmen daraus generieren als sie ursprünglich ausgegeben haben. Da spielen folgende Faktoren eine Rolle: Wie hoch ist die Reichweite oder wie stark interagieren die Follower mit dem dargebotenen Content, also wie viel sie liken und kommentieren. Und auf jeden Fall die Click-trough-Rate zum Produkt spielt eine wichtige Rolle.

Da gibt es Vergleichswerte von anderen, man muss aber auch schauen, in welchem Marktsegment man sich befindet. Daraus berechnet man dann einen Influencer Media Value, den man bereit ist zu zahlen. Wenn du Youtuber werden und als Youtuber Geld verdienen willst, dann  kannst du dich auch geschickt so positionieren, um deinen Influencer Media Value möglichst hoch zu gestalten.

INFO:
Das Problem ist, dass es hier viele unbekannte Variablen gibt, die man von außen nicht einsehen kann. Damit wir uns wieder annähern können, habe ich einen Rechner von Influence4you ausgesucht. Er berechnet aus Viewzahlen, Likes, usw. gewisse Valuewerte, die ich mir für das Beispielvideo WarDragons anschauen. Das Video hat über 100.000 Views, über 10.000 likes und 228 Kommentare. Damit können wir schon ein bisschen arbeiten.

Bondora Go & Grow 6,75% (5€ Geschenk).*

Im folgenden Screenshot siehst du einen Mediavalue von ca 24.000 $. Also das ist ungefähr die Zahl, was eine Firma erwarten kann. Das wäre also die Zahl, die eine Firma bereit sein sollte, für eine Kampagne zu zahlen. Aber auch hier gilt, dass diese Kooperationen unregelmäßig entstehen.

Mit den langfristigen Kooperationen ist es auch schwer abzuschätzen. Ich gehe davon aus, dass er hier ca. 10.000€ verdient, wenn man davon ausgeht, dass er 4-5 Partnerschaften aufrecht erhält. Davon müssen wir wieder die Gebühren und Abgaben an die Agentur abziehen.

Influencer Marketing

Gesamteinnahmen

Wie du siehst, ist es sehr schwierig, verlässliche Zahlen davon zu bekommen. Nochmal zur Übersicht meine geschätzten Zahlen bzgl „Youtuber Geld verdienen„:

  • YouTube 26.632€
  • Shop 4760€
  • Influencermarketing 10.000€

Gesamt: 41.392€

Da ist nach oben oder unten hin natürlich alles möglich. Plus einige Ausgaben. Auch die Steuern dürfen wir nicht vernachlässigen.

Wie würde ich dieses Geld investieren?

Wenn man als Youtuber Geld verdienen kann, sollte man dieses idealerweise auch investieren. Wie würde ich das Geld nutzen bzw. investieren mit dem Ziel, langfristig mehr aus dem Kapital zu machen? Oder vielleicht auch neben Youtube ein Business aufzubauen bzw. weitere Einnahmequellen.

Um das Risiko nicht nur auf den Kanal zu legen, auch wenn das aktuell die attraktivste Einnahmequelle ist. Denn wir wissen ja nicht, wie lange das Youtube Game noch bleibt.

Als ersten Step würde ich mir als Selbstständiger einen Notgroschen von 3-6 Monatsausgaben zurücklegen. Auch die laufenden Geschäftsausgaben würde ich zurücklegen, um Dienste oder Mitarbeiter wie Cutter zu bezahlen, damit nicht alles sofort zusammenbricht,, wenn z.B. der Kanal gesperrt ist oder ähnliches passiert.

TIPP:
Auch für die Steuer lohnt es sich, etwas zurückzulegen mit 10% Puffer. Lieber mehr zurücklegen, denn wenn es weniger sind, hast du im Prinzip deine eigene Steuerrückzahlung!

Die Steuer hat im Nachhinein schon dem einen oder anderen Probleme bereitet. Als Beispiel hierfür möchte ich hier KuchenTV anführen, der darüber in einem seiner Videos berichtet.

wie würde ich investieren

Als nächstes würde ich mir die folgenden Fragen stellen:

  • Welche 20% machen 80% meines Umsatzes aus?
  • Wie kann ich das Skalieren?
  • Kann ich gegebenenfalls Werbung schalten und damit mehr herausholen, als wenn ich an der Börse anlegen würde?
  • Oder kann ich Freelancer anheuern, die mir Arbeit abnehmen. Also mehr Zeit für Dinge die ich mag oder Dinge, die das Unternehmen wachsen lassen könnten?

Zusammengefasst: Wenn das Kapital mit Werbung und Freelancern mehr Output bringt als an der Börse würde ich es mehr in den Wachstum meines Kanals investieren.

Meine Lieblingsplattform für das Investieren in p2p-Kredite: bei Mintos kannst du bereits ab 10€ investieren – hier mehr erfahren.*

Eine Möglichkeit, um herauszufinden, welche Zeit man wertvoll nutzt und welche nicht, ist folgende: 7 Tage lang alle 30 Minuten seine Zeit zu tracken. Welche Zeit ist wertvoll, welche verschwende ich nur? Danach würde ich Kategorien erstellen und dann sehe ich sehr schnell, was ich outsourcen kann und was ich automatisieren kann. Diese Prozesse würde ich dann auf einem Screencast aufnehmen und auf einen Freelancer übertragen oder eben automatisieren.

INFO:
Als großer Youtuber lassen sich schnell helfende Hände in der Community finden, wie ich selbst gemerkt habe. Als Youtuber Geld verdienen wird dadurch noch etwas angenehmer.

Wie würde ich freies Kapital investieren?

Da wir keine genaue Summe haben, gehen wir an dieser Stelle prozentual vor.

  • 65% in ETFs: Da würde ich einen Mix aus Aktien, Rohstoffen und Anleihen wählen, auch Weltportfolio genannt. Näheres dazu in diesem Artikel.
  • 20% in vier bis fünf verschiedene P2P Kreditplattformen:. Also Kredite von Privat zu Privat. Dort sind noch Renditen von über 10% möglich. Tagesgeldkonten und Sparbuch sind keine Alternativen heutzutage. Auch hier habe ich einen Artikel für dich
  • 5% als Risikokapital in Kryptos, Projekte, Startups und Kooperationen. Das hat natürlich ein gewisses Risiko, aber wenn eins davon funktioniert, hat man ein vielfaches an Return on Investment. Das ist eher kein Investieren, sondern Spekulieren. Auch würde ich schauen, ob Freunde Projekte oder Startups mit Potenzial haben und diese als (stiller) Teilhaber unterstützen. Oder sogar als strategischer Investor, der das Projekt mit seiner Reichweite pushen kann. Und immer an den Mehrwert für die Leute denken und nicht ans Geld.
  • 10% für Wünsche, Träume & Ziele einsetzen

Zum Abschluss meine Frage an dich: Wie fandest du einen solchen Insight in die YoutubeWelt? Wen sollen wir uns als nächstes anschauen?

Wie würde ich investieren?

Ich hoffe, der Artikel „Als Youtuber Geld verdienen: Wie viel mit 1 Mio. Abo?“ hat dir gefallen und du konntest was daraus lernen. Hinterlasse mir doch einen Kommentar mit Fragen oder Anregungen. Unten findest du noch weitere interessante Links.

Hat dir der Artikel gefallen?

Ist es auch dein Ziel ein Vermögen aufzubauen?

 

 

Ich zeige dir, wie ich stressfrei & erfolgreich an der Börse investiere.

Du hast es fast geschafft ... Noch ein Klick und du bekommst Video 1 direkt zu zugeschickt. Prüfe bitte dein Emails für mehr Informationen.

Schreibe einen Kommentar